17.01.06 19:54 Uhr
 259
 

Werbe-Website "HelpFirefox.com" hat zu viel Traffic - Nun ist die Seite offline

"HelpFirefox.com" vom schwedischen Geschäftsmann Sam Nurmi erschien letzte Woche neu im Internet, um den Internetbrowser "Mozilla Firefox" finanziell unterstützen zu können. Auf diese Weise kann Firefox weiter mit Microsofts Internet-Explorer mithalten.

Bereits am ersten Tag wurden über 13.800 Werbe-Pixel verkauft. Auf Grund des heftigen Verkaufsansturms und wegen des hohen Traffics ist die Seite nun seit Montag nicht mehr zugänglich.

Man hofft allerdings, dass die Werbe-Website wieder ins Netz gestellt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NEWSCREATOR
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Seite, Website, Firefox
Quelle: news.zdnet.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 19:07 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine sehr gute Idee, Geld zu sammeln, finde ich, nicht schlecht. Aber ich glaub ma, dass Mozilla sich keine Sorgen machen brauch.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?