17.01.06 16:00 Uhr
 226
 

Longwood/Florida: Erschossener Schüler (15) wird Donnerstag beerdigt (Update)

Wie ssn bereits berichtete, wurde der 15-jährige Schüler Chris Penley am Freitag durch ein Mitglied eines SWAT-Teams erschossen, als er in seiner Schule mit einer Softairpistole einen Hilfssheriff bedrohte.

Am Montag gab nun der Anwalt Mark Nation im Namen der Familie Penley bekannt, dass der Junge am kommenden Donnerstag beerdigt wird.

Die Familie gab vor seinem Ableben noch die Organe des Jungen für Transplantationszwecke frei. Der Teenager starb am Sonntagmorgen, nachdem man die lebenserhaltenden Geräte abgestellt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Schüler, Florida
Quelle: www.orlandosentinel.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 16:26 Uhr von TripleX87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Wie ssn bereits berichtete, wurde der 15-jährige Schüler Chris Penley am Freitag durch ein Mitglied eines SWAT-Teams erschossen"

"Der Teenager starb am Sonntagmorgen ..."

Ist etwas missverständlich, denn wenn man jemanden erschiesst, ist derjenige tot ...
Kommentar ansehen
17.01.2006 16:28 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Klärung: Der Junge war hirntot seit Freitag und wurde aber erst am Sonntag offiziell für tot erklärt, nachdem die Geräte abgestellt wurden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?