17.01.06 15:40 Uhr
 677
 

Münster: Geheimnisvolles Paket entpuppte sich als Ziel einer Schnitzeljagd

In Münster hat eine Frau einen Mann beobachtet, wie er in einem Sandkasten ein ihrer Meinung nach geheimnisvolles Paket vergraben hat. Die Frau alarmierte daraufhin die Polizei.

Die verständigten Polizisten fanden bei der Untersuchung des "Tatortes" das vergrabene Paket, dessen Inhalt nur Süßigkeiten waren. Wie sich später herausstellte, war das Paket Ziel einer Schnitzeljagd einer Geburtstagsfeier für Kinder.

Die Kinder bekamen die Süßigkeiten daraufhin von einem Polizeibeamten überreicht.


ANZEIGE  
WebReporter: alipop
Quelle: portale.web.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 14:20 Uhr von alipop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da war wohl jemand zu neugierig, obwohl man jetzt auch streiten kann, ob so was okay oder doch übertrieben ist.
Kommentar ansehen
17.01.2006 17:50 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toll das kommt dabei raus wenn man mit Terrornachrichten , Sicherheitswahn und anderem Angst und Schrecken unter dem Volk verteilt.

Die Dame sollte mal wieder einen DreiGroschenRoman lesen oder einen Therapeuten aufsuchen der ihren Verfolgungswahn in den Griff bekommt.

Man kann es auch uebertreiben...
Kommentar ansehen
17.01.2006 17:55 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind die Früchte der ständig Verbreiteten Terrorbedrohung !

Zum Kotzen !
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:29 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bleissy: *lol*

Und am nächsten Tag dann: "VERGELTUNGSSCHLAG - DEUTSCHLAND ERWÄGT EINSATZ ATOMARER WAFFEN"

Ach neee, mom....das wären ja dann die Amis.... *räusper*
ich bin weg ...... *renn* ^^

MfG
~Ben~

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eintracht-Ultras drohen auf Banner, Polizisten umzubringen
Nach 100 Tagen im Amt: Donald Trump ist der unbeliebteste US-Präsident
CSU: Innenminister Joachim Herrmann wird Spitzenkandidat für Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?