17.01.06 15:54 Uhr
 349
 

Ibbenbüren: Güterzug kam erst im Vorgarten zum Stehen

Am Montag hatte eine Familie in Ibbenbüren bei Münster Glück, dass ein außer Kontrolle geratener Güterzug in ihrem Vorgarten zum Stehen kam. Es gab keine Verletzten und es entstand nur ein geringer Sachschaden.

Beim Rangieren war der Zug außer Kontrolle geraten und fuhr mit ansteigender Geschwindigkeit auf einen Prellbock zu, der dem Druck nicht stand hielt. Die Lok und zwei Wagen kamen von den Schienen ab. Eine Begrenzungsmauer hielt der Belastung stand.

Der Güterzug wird vorerst nicht geborgen. Mit der Unglücksursache tappt man bisher noch im Dunkeln. Das Bergamt Kamen will nun heraus finden, wie es dazu kommen konnte.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Güter, Güterzug
Quelle: www.an-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 15:03 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat die Familie aber richtig Glück gehabt, dass sie so eine stabile Begrenzungsmauer hatte. Vorerst haben sie noch dem Zug im Vorgarten stehen. Das wird sicherlich viele Neugierige anlocken.
Kommentar ansehen
18.01.2006 15:04 Uhr von Dragostanii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ik wohne 500 meter weiter: sagen wir es mal so die mauer besteht aus 5 pfeilern die irgendwann mal holz fasaden halten sollen einer von denen wurde um gerissen

das abstellgelis mit einer länge von 200 meter war extra für solche nutfälle ausgelegt da die gesammte bahnstecke 7km bis zum hafen bergab geht

der größte grund warum die lok noch frühgenug angehalten wurde ist das direkt nach dem ende vom abstellgleis ein graben war und dann ging es wieder leicht bergauf.

der schaden wird mometan auf etwa 1.5 milionen geschätzt ob die schätzung realistisch ist ist aber noch nicht bekannt da eine neue lok alleine 1.5 milionen kosten würde es ist noch alles offen das gesammt gewicht des zuge beim unfall betrag
80t lok
und
ca 75t ein wagon und es waren 16 vorhanden

es ergibt sih ein gesammt gewicht von etwa. 1280 tonnen

entgeist sind aber nur die lok und 2 waggons

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?