17.01.06 14:32 Uhr
 2.796
 

Deutscher muss offenbar eineinhalb Jahre ins Gefängnis weil er im Iran angelte

Ein 52-jähriger Deutscher hatte zusammen mit einem französischen Freund im Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine Angeltour mit dem Boot unternommen. Dabei kamen sie in iranische Hoheitsgewässer und wurden sofort vom Militär verhaftet.

Der Vorwurf des Gerichtes, das den aus Lambsheim stammenden Mann dann auch umgehend zu 18 Monaten Gefängnis verurteilte, lautete auf illegalen Grenzübertritt.

Das Auswärtige Amt untersucht diesen Vorfall zur Zeit und hat deshalb die Urteilsbegründung aus dem Iran angefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zenon
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Jahr, Gefängnis, Iran
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 13:36 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Starkes Stück: Vom gediegenen Urlaubsausflug in eine iranische Haftanstalt und da ist nicht mal eine Rückerstattung raus zu holen...;-)
Kommentar ansehen
17.01.2006 14:49 Uhr von don_fips
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zweischneidiges schwert einerseits kann man sagen, dass es total schwachsinnig ist zwei arme angler 18 monate einzusperren. ABER wer in die UAE reist, sollte sich den gefahren bewusst sein... in diesen ländern ist halt alles etwas anders...

btw: in anderen länder ist es nicht anders... sie sollten sich eher freuen, dass man nicht gleich auf sie geschossen hat...
Kommentar ansehen
17.01.2006 15:33 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie haben: das gesetzt gebrochen in dem land in dem sie waren... naja das ist nun mal eben so..

auch wenn es für uns volkommen an der realität vorbei geht. Aber wenn beispielsweise einer im garten vom weissen Haus auf Vogeljagd geht.. naja der hat auch pech gehabt...
Kommentar ansehen
17.01.2006 15:53 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben wir´s doch! So geht man im Ausland mit Ausländern um! Das habe ich mit meiner Antwort gemeint, als gerade eben das deutsche Mädchen von Ausländern in Deutschland mehrfach ins Gesicht geschlagen und beleidigt wurde.
Genau so ist das und nicht anders! Bei uns hätschelt man sowas. Im Ausland geht man in den Knast, fürs Angeln z.B.
Kommentar ansehen
17.01.2006 15:53 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie kamen auch zur falschen Zeit: im Augenblick fährt der neue iranische Präsident nämlich einen scharfen antiwestlichen Kurs (und sein land an die wand), vielleicht hängt das damit zusammen.
Kommentar ansehen
17.01.2006 15:54 Uhr von wyatt.cx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: dein titel is irgentwie daneben, er muss ja schliesslich nich in den knast weil er dort angelte sonder weil er die grenze ohne erlaubnis übertreten hat
Kommentar ansehen
17.01.2006 17:11 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch: Wie wyatt.cx schon erwähnte: der Depp muss in den Knast, weil er die Grenze illegal übertreten hat und nicht weil er angelte (obwohl das IMHO auch ein Grund wäre :-)

Wie kann es bei so einem falschen resp. reißerischen Titel dann also 10er Bewertungen hageln?
Kommentar ansehen
17.01.2006 17:19 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rechtfertiger: wurde dann ende august 1983 die südkoreanische boeing südlich von kamtschatka von den russen zurecht abgeschossen?
Kommentar ansehen
17.01.2006 17:31 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn er glück hat ..: kommt er wieder frei weil der Iranische Präsident dem Westen ja zeigen will das er ja nix böses will, und ihn daher ggf auch nach Deutschland zurückschickt , mit bisschen Medienwirbel (propaganda ?) und Politischem hickhack könnte man dadurch auf Iranischer Seite wohl versuchen sich fürsprecher zu angeln. Ist natürlich nur ne Theorie, kommt auf den Kurs an der da im hintergrund noch gefahren wird.
Kommentar ansehen
17.01.2006 18:02 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amos: Wenn man dem Wikipedia-Eintrag glauben schenke kann, dann ja.
Kommentar ansehen
17.01.2006 18:11 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
son of doom: du billigst also den tod vieler unschuldiger zivilisten, die damals an bord waren.

da hat sich hier aber jemand verstiegen ...
Kommentar ansehen
17.01.2006 18:13 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Bravo! Da haben wie sie mal wieder: die Aggroganz der Deutschen. Fahren so einfach mal in ein Land, denken, Na ja... Schiff Ahoi. Was kostet die Welt? Warum sich vorher erstmal um die Regeln und Gepflogenheiten des Landes scheren? Schliesslich ist man ja Deutscher und hat die Intelligenz mit Loeffeln gefressen. Was fuer eine Grenze? Da war keine. Wenn da eine Grenze hin soll gehoert ein Balken angebracht. Nach DIN Nummer.... Jawoll!

Alles andere ist doch Hottentottenmanier. Wo kommen wir den da hin? Hinterlistiges Volk. Einfach einen einsperren. Der Fisch hat das Boot ruebergezogen. Genau so war es!
Kommentar ansehen
17.01.2006 18:44 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube nicht: wenn du über den bodensee illegal nach bayern einreist, einen turban trägst, einen langen bart, dann kannst du froh sein, wenn du eine fußfessel bekommst.

:-)))
Kommentar ansehen
17.01.2006 19:42 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amos: da du den völkerrechtswidrigen krieg gegen den irak öfters mal rechtfertigst, solltest du mit derartigen aussagen vorsichtig sein.
Kommentar ansehen
17.01.2006 21:06 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amos: <<<<wurde dann ende august 1983 die südkoreanische boeing südlich von kamtschatka von den russen zurecht abgeschossen? du billigst also den tod vieler unschuldiger zivilisten, die damals an bord waren.>>>>>

Naja Amos, ich war zu der Zeit Zeitsoldat bei der Luftwaffe als Navigationsgeräteelektroniker. Als ich von dem Fall gehört hab war er mir zuerst schleierhaft, dann völlig unglaubwürdig. Ich weiss genug über Nav-Systeme von Flugzeugen, um zu wissen dass selbst in der damaligen Zeit ein irrtümliches Verfliegen einer Linienmaschine völlig ausgeschlossen war.

Das der Pilot trotz der russischen Abfangjäger weiter auf seinem falschen Kurs bestand war zuerst auch noch ein Rätsel …. bis zu dem Spiegelbericht in dem enthüllt wurde das 2 nicht identifizierte Personen an Bord waren von denen behauptet wurde sie wären vom CIA gewesen. In dem Bericht wurde auch behauptet die Linienmaschine wurde absichtlich in den russischen Luftraum geschickt um Daten über die russische Luftabwehr zu sammeln. Das zu der Zeit auch noch ein amerikanischer Satellit über das Szenario flog vervollständigt das Bild.

Tja… eine Verschwörungstheorie? Damit war MIR natürlich klar warum 5 Nav-Systeme und die Luftüberwachung gleichzeitig versagen konnten.

Man hatte wohl nicht damit gerechnet das die Russen eine Zivilmaschine abschiessen aber den Tod unschuldigen Menschen billigend in Kauf genommen.

Jeder kann natürlich glauben was er will aber für mich gibt’s nur einen logischen Verlauf dieser Geschichte.
Kommentar ansehen
17.01.2006 22:49 Uhr von MG3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch echt ein Witz. Wie schnell aus einem Missverständis eine Gefängnisstrafe werden kann.

"Tut mir leid, wir sind abgetrieben" - "Sie sind verhaftet"
Kommentar ansehen
17.01.2006 23:42 Uhr von Jasmineke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pulverschmid: Prinzipiell hast du ja recht...man geht im Ausland mit Ausländern, in unserem Fall Deutschen, anders um weil die Rechtssprechung eine andere ist. Die beiden Herren haben eine Grenze überschritten und wenn das Rechtssystem dieses Landes eine solch harte Strafe vorsieht, hätten sich die Herren vielleicht besser informieren sollen. Pech gehabt. Deine Verallgemeinerung find ich allerdings nicht gerade "fortschrittlich". Deinen Kommentar zu dieser "Schulhofsprügelei" habe ich auch gelesen und ich würde an deiner Stelle mal darüber nachdenken was du von dir gibst.
Kommentar ansehen
18.01.2006 07:49 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mike: oder auf Guantanamo

ohne Anklage und ohne Verteidigung
Kommentar ansehen
18.01.2006 09:19 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der kann froh sein dass er beim angeln keinen Fisch rausgezogen hat, geschweige denn gegessen.

Das erste wäre "Entwendung von iranischen Fischbeständen" gewesen (+5 Jahre)

und das zweite wäre "vorsätzlicher Totschlag" eines unschuldigen Lebewesens zwecks ekelhaftem Verzehr
+nochmal 10 Jahre)

der kann froh sein dass er "nur" 18Monate kriegt

;-)
Kommentar ansehen
18.01.2006 10:35 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amos: hier mal der Wiki Beitrag auf den ich mich bezog:
http://de.wikipedia.org/...

ganz speziell für dich, der letzte Absatz.

Ich billige nicht den Tod unschuldiger Zivilisten, aber wer dafür ursächlich ist, dass ist hier die Frage. Aber mit ner blau-weiss-roten Brille ist das wahrscheinlich nicht zu erkennen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?