17.01.06 13:48 Uhr
 1.791
 

Premiere hat Auskunft über Cerebro-Käufer eingeklagt

Premiere erringt im Kampf gegen die Smartcard-Piraterie einen Teilerfolg. Der Münchner Sender konnte juristisch durchsetzen, dass fünf Sat-Shops Kundendaten von gewerblichen Käufern freigeben müssen.

Der Fernsehsender hatte eine Einstweilige Verfügung erwirkt und es zahlreichen Händlern untersagt, die Cerebro-Karte zu verkaufen.
Durch das Urteil ist die Einstweilige Verfügung gegen die Händler bestätigt.

Gegen diese Verfügung hatten mehrere Satelliten-Händler geklagt. Private Käufer sind von der Verfügung demnach noch nicht betroffen, da sich das Urteil nur auf gewerbliche Käufer bezieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: golddagobert
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Premier, Premiere, Käufer, Auskunft
Quelle: www.inside-digital.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?
Göttingen: 16-Jähriger wird verdächtigt, seinen Vater erschossen zu haben
Sachsen: Verfahren wegen an Baum gefesseltem Ausländer eingestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 12:38 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt wie sich die Schraube weiterdreht. Jedoch kann einem der Herr Kofler schon etwas Leid tun. Bundesliga geht an Arena, Aktie um 50% runter, Keine Zusammenarbeit mit Arena und die Cerebro-Karte, wahrlich ein sehr schwarzer Jahresanfang für Herrn Kofler.
Kommentar ansehen
17.01.2006 13:56 Uhr von delerium72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@golddagobert: Zum Kommentar:
Wieso Leid tun??? Er hat ein wenig zu hoch gepokert und nu muss er damit leben......
Kommentar ansehen
17.01.2006 14:45 Uhr von don_fips
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delerium: ganz meine meinung... wer den "kleinen" (personen ohne payTV) den fußball nehmen will, dem gehört es nicht anders...

ausserdem, wo wäre die liga, wenn es ard etc. nicht gegeben hätte.. sie gehören zu den vorreiten und ich finde: jeder hat ein recht auf sportliche unterhaltung! ;)

die entscheidung premiere nicht die rechte zugeben, obwohl sie mehr boten, finde ich nur richtig! zum wohle der konsumenten!
Kommentar ansehen
17.01.2006 20:06 Uhr von handy-trotz-schufa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut und richtig: He Leute seit doch mal ehrlich zu euch selbst

wer sagt das Premiere zu teuer ist und es deshalb soviele schwarzseher gibt der lügt
Zigaretten kaufen die leute auch und die werden auch immer teuerer ohne das der schmuggel zunimmt bzw die leute geben soviel geld für andere *drogen* und spass aus das das meistens teurer ist wie premiere
zb wie gesagt zigaretten bsp eine packung pro tag bei ca 4Euro sind ca 120 euro im monat fürs rauchen und da regen sich die leute über 43 euro für premiere komplett auf

das ist doch ein witz oder
Kommentar ansehen
17.01.2006 20:32 Uhr von catweasel74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll denn das nun ? Man kann doch Premiere nicht mit Zigaretten vergleichen!
Zigaretten sind ne Sucht - ne Droge. Nun ja...ok.... Fernsehen für den ein oder anderen auch!

Ich ziehe meine Meinung zurück!
Kommentar ansehen
17.01.2006 22:49 Uhr von DanyMator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sucht!!!! Wer Drogen zum Höchstpreis versucht zu verticken, der ist ein Dailer (Arschloch). Und das versucht eben Premiere zu tun. Ich hoffe(ehemalig Prem.), dass die sich daran verschlucken.

Von knapp 40,-DM --> weit über 40,-€

DANKE AN PREMIERE
Kommentar ansehen
18.01.2006 06:49 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es heisst DIALER nicht DAILER! Manchen kapieren es einfach nicht! SIE KAPIEREN ES EINFACH NICHT!
Kommentar ansehen
18.01.2006 07:40 Uhr von catweasel74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jo klar! DIALER - NICHT DIALER.....

hahahahaha... oh man, was´n blos los hier !

DEALER - SO heisst das... man o man o man!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz findet am 3. September statt
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?
Göttingen: 16-Jähriger wird verdächtigt, seinen Vater erschossen zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?