17.01.06 12:01 Uhr
 8.931
 

Der Name "Pentium" hat ausgedient

Nach 13 Jahren hat der Name Pentium ausgedient. Ohne großes Aufsehen soll die Bezeichnung Pentium verschwinden. So soll wie schon bei der aktuellen Prozessorgeneration die Marke Pentium immer mehr in den Hintergrund treten.

Ein "P5" (Pentium V) wird uns also unter diesem Namen nicht begegnen. Die Bezeichnungen werden immer mehr den Eigenschaften der Prozessoren angeglichen. Sie sollen Angaben über Taktrate und Anzahl der Kerne liefern.

Der erste Pentium CPU hatte 60 MHz, 3,1 Millionen Transistoren und wurde auf 800-nm-Basis gefertigt. Aktuelle Prozessoren aus der Dual-Core-Reihe bestehen aus 367 Millionen Transistoren und erreichen mit ihren zwei Kernen auf 65-nm-Basis 3,6 GHz.


WebReporter: Lagoon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Name
Quelle: www.tgdaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 11:58 Uhr von Lagoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es schade das ein Name der für Qualität steht abgesetzt wird. Bei der Auswahl von Desktop CPUs war dies für jeden einfach zu durchschauen.
Die neuen Namen Der Prozessoren durchblickt man nur noch wenn man sich stets und intensiv damit befasst.
Kommentar ansehen
17.01.2006 12:38 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab den :D: und zwar den P60 :D hängt mit board an der wand :D

allgemein würde ich gern wissen, wie jetzt die neuen prozessoren heissen sollen. wieder mehr zahlen, als name? so wie früher? wie auch immer :)

ich kaufe sowieso kein intel. mein p60 war der letzte. der wurde immer übelst heiss, hatte nen kritischen bug (floatingpoint bug) und war teuer.

alle meine prozessoren danach waren AMD. zuerst weil ich als jugendlicher so wenig geld hatte und später aus überzeugung :) ich wurde bisher nicht enttäuscht, ich hab immer viel leistung für wenig geld bekommen.
Kommentar ansehen
17.01.2006 12:52 Uhr von Badtouch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau das wird wohl der gedanke sein: Es geht sicher rein um Image-Gründe...AMD sei billig und gut und Pentium sei teuer und bugig. Jeder, der heutzutage einen Pentium kauft, ist ein Snob ohne Ahnung und ein AMD-Käufer ist gerissen und preisbewusst. Genau das ist das derzeitige Image der beiden Anbieter. Das hat Intel wohl gecheckt und anstatt eine riesen-teure Image-Werbekampagne für den Pentium zu starten, kreiert man einfach eine neue Marke. Produkte bleiben allerdings gleich. So einfach geht´s im Marketing :-)
Kommentar ansehen
17.01.2006 13:16 Uhr von Nirty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@adsci: [...]
allgemein würde ich gern wissen, wie jetzt die neuen prozessoren heissen sollen. wieder mehr zahlen, als name? so wie früher? wie auch immer :)
[...]

Die ersten neuen CPUs von Intel die einen bisherigen Namen, in diesem Fall Pentium M, ersetzen heißen Core Solo und Core Duo, je nachdem wie viele Kerne drinstecken.
Die verschiedenen Modelle haben dann wieder die typischen, kryptischen Produknummern wie L2400 (2x1,66GHz), T2300 (2x1,66GHz) oder T2600 (2x2,16GHz) dessen wirkliche Leistungsdaten man nur durch genaues Studium des Kleingedruckten erkennen kann.
Kommentar ansehen
17.01.2006 13:49 Uhr von PeeWurst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wirr warr: Damit dringt nun auch Intel einen schritt tiefer ins Prozessor-Wirr Warr ein ... man will ja den Konkurrenten in nichts nachstehn ;-)
Nein mal im Ernst, ich finde es schade das die Produktbezeichnungen, gerade im schnellebigen PC Bereich, so kundenunfreundlich sind. Das trifft ja nicht nur auf CPU Bezeichnungen sondern auch auf GPU´s zu.
Dieser Umstand stellt für viele Privatanwender eine große Hürde dar, und schreckt einige Leute ab selbst etwas en ihrem PC umzubauen.
Schade das die ganzen Firmen das nicht erkennen.
Kommentar ansehen
17.01.2006 14:12 Uhr von Karpfisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe ich auch so: Machen wir doch einfach aus einem gut durchschaubaren Produktnamen, einen Verwirrenden! Schon weiß der "Gelegenheits" PC Nutzer nicht mehr, was er da gerade kauft, kauft vielleicht das Falsche, kann dann nochmal losziehen und neukaufen auch was weiß ich!
Naja, aber so ist das und ändern können wir eh nichts dran!
Kommentar ansehen
17.01.2006 14:50 Uhr von mkolb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Qualtität ?? >> ein Name der für Qualität <<

Als der Pentium rauskam, war das gerade das Gegenteil gewesen. Die Prozessoren hatten einen Fehler im Fließkomma-Bereich. War bei starken math. Berechnungen ein Problem gewesen. Daher mußte damals erst viel nachgebessert werden, teilweise auch über das Betriebsssystem.
Kommentar ansehen
17.01.2006 14:58 Uhr von ylarie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im großen und ganzen heißen die 1-Kern-Prozessoren jetzt "Intel Core Solo" und die 2-Kern-Prozessoren "Intel Core Duo".
Kommentar ansehen
17.01.2006 15:48 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein weiterer Schritt: zur völligen Undurchschaubarkeit :o(

Ich hat mit alle meine PCs seit dem Pentium 1 selber gebastelt, bin aber nicht alltäglich mit der Materie befasst. Jetzt wäre eigentlich ein neues Upgrade fällig gewesen und ich habe versucht mich ein wenig neu einzulesen, weil selbst die Jungs aus dem PC Shop mir keine guten Ansagen geben konnten.
Unübersichtlicher geht es kaum noch, nachdem Intel aufgehört hat Taktraten (wenn auch fiktive wie AMD) zur Benennung heranzuziehen. Zusätzlich noch CPU, die den gleichen Namen haben und sich nur durch den Core oder FSB unterscheiden, der aber u.U. bei (online) Shops gar nicht angegeben wird...
Ein "standard AOL-User" wird da garantiert nicht mehr durchsteigen und sich am Ende jeden Sche*ß andrehen lassen müssen...
Kommentar ansehen
17.01.2006 16:16 Uhr von general47
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amd vs intel: das ist ja schon immer eine alte streit frage gewesen..

ich würde sagen jeder kauft sich das was er für das beste hält

aja ich hatte als erstes einen amd k6-2 ... naja der war vielleicht langsam des häusel..

dannach hatte ich einen athlon 2200 XP tja kaum war ein kabel im CPU lüfter hats a bissi verbrennt gestunken....

amd nein danke ! nun hab ich einen Pentium 4 775 und der piepst wenn lüfter nicht geht und schaltet sich ab wenn zu heis (mainboard featers)

aber wie gesagt was jeder will
Kommentar ansehen
17.01.2006 16:43 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das schlimme ist doch: wie soll das durchschaubarer sein?
die taktfrequenz sagt nunmal nicht viel aus. intel hat das immer strapaziert und den kunden damit ver*rscht, in dem man möglichst hohe taktfrequenzen beworben hatte. und amd hat sein rating an intel angelehnt, um auch was verkaufen zu können. ansonsten würden die leute immer die "höhere zahl" kaufen.

sinnvoller wäre ein unabhängiges rating, welches prozessoren in kategorien (meinetwegen multimedia, office, games) einteilt und dann dazu ein rating, welche beschreibt, was von dem jeweiligen prozessor im mittel zu erreichen ist.

nur ist solch ein rating auch alles andere als einfach... sonst fangen nämlich die prozessorhersteller an ihre prozessor für die rating-testverfahren zu optimieren...

schwierig, schwierig.
Kommentar ansehen
17.01.2006 17:55 Uhr von oldman_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was heisst denn Pentium ? Erst gab es den 8086, dann 80182, bis hoch zum
80486.
Diese Bezeichnung wurde damals neben dem Erfinder (Intel) auch von AMD und Cyrix genutzt, da man eine Nummer nicht schützen kann.
Pentium stand für 80586, PII für 80686, usw.
also Pentium =5, plus eins, plus eins usw., und das war ein Markenname ?
P4 ist somit eigentlich ein 80968, die sollen endlich wieder nen vernünftigen Namen geben.
Aber Pentium ist ein toller Markenname, sagen natürlich Leute die gar nicht wissen, was der Name bedeudet.
Das war absichtlich bisschen provokant. ;-)
Könnte das auch noch weiter ausfühen, war sehr grob gehalten.
Kommentar ansehen
17.01.2006 17:59 Uhr von mrmaximo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@general75: Also naaajaaa....

Ich bin Absolut begeisterter und zufriedener AMD nutzer, da hier einfach das Preisleistungs Verhältniss Stimmt...
Also früher hatte zwar AMD mehr hitze, das hat sich aber schon vor 1 Jahren entscheident geändert, so hatte damals das Flaggschiff von Intel über 140 Watt abwärme und der gleichstarke AMD "nur" 110 Watt... ( Eine Herdplatte auf höchster Stufe hat ca. 4 Watt )
Zudem hat das bei hocher Hitze abschalt Mechanismus nichts mit dem Prozessor zu tun sondern alleine mit dem Mainboard, und dieses System ist schon seit 2 jahren nicht mehr anderes als standart auf fast allen Mainboards wo man kaufen konnte und kann...
Das Intel CPU stabiler sein sollen ist auch schon seit Jahren nichts mehr anderes als ein Hirngespenst mittlerweile sind die Intel Rechner von Generation zu Generation mal besser mal schlechter, bei AMD ist es eine Kurze die seit Jahren nach oben zeigt und die schon Intel vor einiger Zeit überholt hat..

Aber ma doch zum Thema zurück...

Ich finds auch schon schade das Intel das Pentium nicht mehr weiter benutzt. Ich vermute aber selber das es mit der neuen zusammen Arbeit mit Apple liegt, alles andere währe denke ich nur Spekulation. Pentium steht auch einfach für Windows Systeme, dass will man denke ich einfach auch abändern... Was aber auch sicherlich Werbezwecke haben wird...
Kommentar ansehen
17.01.2006 18:38 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mrmaximo: "Eine Herdplatte auf höchster Stufe hat ca. 4 Watt"
lol, dass Du Dich da mal nicht irrst hehe :D

amd hat zur zeit glaub ich die nase vorn.
intel ist:

- teurer
- langsamer
- heisser (da höhere taktraten)

das kann sich aber auch wieder schnell ändern.
ist tatsächlich geschmackssache.
bisher hat bei mir noch kein amd von den dreien die ich hatte (k6-2 233Mhz; duron 800Mhz; XP 2000+) den dienst verweigert.

dieses Jahr kommt dann der Athlon 64 4000+ single core oder evtl. nen X2 mit nem rating von >4000+.

mal sehen.
Kommentar ansehen
17.01.2006 20:19 Uhr von mjoelby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@adsci: Wenn man für Zocker, Grafiker, Arbeiter ein Rating hat, ist es doch gut, wenn sie die CPUs anpassen.

Dann kauft sich der ProGamer den AMD XP3600G+(aming), und der Designer den AMD XP3600B+(üro)

^^

So einfach kanns gehen :D lol

Ich kaufe persönlich nur AMD. Intel ist mir zu snobbig, und wenn nur die Hälfte der Anschuldigungen von AMD gegen Intel stimmen (Preisabsprache Dell, Aldi usw), dann hoffe ich, dass das Kartellamt den Schuppen auseinandernimmt ...

Gruß
Kommentar ansehen
17.01.2006 20:25 Uhr von George Hussein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ adsci: So einfach ist das leider nicht.
Es gibt Regeln für Benchmarks, die seit Jahren angewendet werden. Aber nur für Großrechner.

Den Prozessor mit gutem Benchmark zu kaufen nützt nix, wenn Mainboard und RAM Müll sind.
Man müsste also die Rechenleistung für Komplettsysteme ermitteln.
Kommentar ansehen
17.01.2006 22:56 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Intel-CPU: Die Frage ob AMD oder Intel habe ich schon seit langem
gut beantworten können:

Hä?

Für mich war es früher m68k oder ARM, mittlerweile isses
halt UltraSPARC oder ARM oder halt PPC.

Mein Laptop braucht Leistung und soll lange laufen, also
PPC, mein Desktop braucht Power pur also UltraSPARC,
und mein Handy braucht Laufzeit, also ARM.

Es fasziniert mich echt immer wieder wie begeistert die
Leute von den recycleten Uralt-Prozzies von Intel und
Konsorten sind - ausser um Windows laufen lassen zu
können sind die eigentlich zu kaum was nütze.
Kommentar ansehen
18.01.2006 03:15 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch egal welchen Namen Intel wählt: Sind so oder so Energieverschwender die Intel Desktop Prozessoren.
Naja die Mobiels zwar nicht ganz so aber AMD hat bei jeden geleichwertigen CPU immer einen Vorteil, Sie verbrauchen weniger Strom egal ob Mobile oder Desktop oder gar Server. Bei den heutigen Strompreisen ein Hauptkaufargument eigentlich.
MfG
Kommentar ansehen
18.01.2006 03:23 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aries.Quit dingens: nich dein ernst lol...
Mampf deine Äpfel und geh weida....
Dein Spielzeug mit clickbunt icons und Gs ist doch keine ernst zunehmender Rechner.
Eben wie gesagt Apples sind Spielzeuge für etwas zu groß geratene Geldscheißer...
Wenn da eine Software kein Clickbunti Icon hat dann könnte nen Mac user den Rechner ja nicht mal bedienen.

Man sagt ja schon Windows USer seinen in der Merheit DAUs aber nen Apple User der Ohne Bunte Symbole,ohen bunte kindersichere runde kanten Gehäuse usw nicht zurecht kommt...was ist der denn?

Ach udn zu guter letzte die neuen Äpfel muh auch mit intel inside...rofl

mehr sag ich dazu nimmer hehe
Kommentar ansehen
18.01.2006 09:01 Uhr von a`gam0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg, seid ihr naiv! Zum Name:

Ich finds auch blöde, dass die den Modelname ändern :( Aber mein gott, da kann nen Sterblicher eh nichts dran ändern... Mal sehen wie sich das entwickelt.

Zu AMD und Intel:

Dazu sag ich nur folgendes:

Ich hab nen

INTEL PENTIUM IV NORTHWOOD 2,4GHZ auf 3,2GHZ laufen... und jetzt ratet mal mit welcher Temp?

mit 30°C unter Windows und max. 43°C beim Spielen... Natürlich mit vollen details und ner auflösung von 1280x1024!!!

Jetzt kommt der hammer:

Das Alles mit dem STANDART BOXED KÜHLER+LÜFTER der dabei war!

und sagt mir jetzt nicht, das schafft nen AMD unter gleichen bedingungen auch! Und meiner läuft stabil!

Für mich ist jeder CENT des Preises eines INTEL´s wert, diesen zu kaufen!

Bugs hab ich noch keine gehabt!
____

und nochwas zu dem ausschalten:

Intel hat es als ERSTER in Ihre Prozessoren DIREKT eingebaut, dass diese sich bei erhöhter erhitzung abschalten! Da gabs das aufm Mainboard noch nicht. AMD hat das erst viel später in ihre Prozessoren direkt eingebaut!
Mittlerweile können es sogar schon alle mainboards etc..
____

AMD und INTEL haben einige Unterschiede in der Anwendungsmöglichkeit:

AMD´s sind "reine" Zoggermaschinen... mehr nich!

Intel´s sind vielseitig in der Anwendung. sie bilden ein SEHR Gutes Durchschnittsmaß beim Spielen, Arbeiten, CAD-Anwendungen und Office.
Man kann mit Intel einfach mehr machen, das kratzt die nicht im geringensten.

Wie gesagt, wer einen Intel kauft, kauft nicht die Marke sondern Leistung PUR!!!

ich sehs ja an meinem =))))))
Kommentar ansehen
18.01.2006 09:35 Uhr von MTQC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber ein Clickbunti, aber dafür geht es Dieses sinnlosen Argumentationen gegen Mac bringen nichts und sind im Grunde einzig in Unwissenheit begründet, diejenigen die Macs nutzen wissen warum und kennen ihre Vorteile ... und das ist ganz gewiss nicht die Geldscheisserrei klar sind sie teurer in der Anschaffung als ein PC aber Du kannst sie länger nutzen und am Ende sind sie günstiger, wenn Du bedenkst, was Du an Hardware aufrüsten musst für Windows um wenigstens etwas mithalten zu können ...
btw. bin Windows Nutzer bzw lass mich von Windows benutzen..

Aber zurück zum Beitrag...
Es ist ein wahres Durcheinander geworden, sowohl bei AMD als auch bei Intel, was die Bezeichnungen angeht, aber ich denke im Fall von Intel ist Pentium V oder eben p5 einfach nicht stimmig genug und somit geht es nun auf die Umstellung auf den, wie schon genannt, "Intel Core", was die 65nm-CPUs angeht, und ich bin gespannt, wie es dann weitergehen wird, denn nächstes Jahr werden spätestens die ersten Bekanntmachungen über Intel CPUs mit 4 Kernen publik, aber zum Glück gibt es das Wort "Quad" ja noch
Was AMD angeht hängen sie zwar noch nicht zurück, aber vielleicht bald, denn Intel produziert bereits auf 6M5nm und AD mu essrst noch umstellen und dann wird vielleicht die FX2 Reihe kommen, die mit dem FX-60 eingeleitet wurde, man weiss es nicht ...
Es geht nicht mehr darum, es an GHz (Intel) oder der Effizienz der CPU (AMD) es festzumachen, da beide nun auf dual-cores umgesattelt sind.. das einzigste ist wirklich hier und da sich vor anschaffung eines neuen Rechners sich ein paar Benchmarks anzuschauen... und vielleicht bekommt man da einen Überblick über die Bezeichnungen der diversen Hersteller .. aber es dauert eben ein wenig ... länger als früher... ein wenig sehr viel länger
Kommentar ansehen
18.01.2006 12:28 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@a`gam0r: Dein Temperaturfühler ist kaputt !!!

Und zu den Mac-Bashern: Neben meinem PC bin ich seeeehr zufriedener Besitzer eines iMac G3 350, auf dem auch die aktuelle Version von OSX einwandfrei läuft. Zeig mir mal nen P2 350 mit WIndows XP drauf ;o)))
Ich kenne kein einfacheres, sicheres und besseres Betriebssystem als OSX !
Und hübsch anzusehen ist es dabei auch noch -> kein Augenkrebs wie bei XP im Auslieferungszustand !
Kommentar ansehen
22.01.2006 06:04 Uhr von Pommbaer84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@general47: also erstmal zu deinem kommentar, dass das board piepst und sich abschaltet bei überhitzung hat mit dem prozessor garnix zu tun. die aktuellen Pentiums werden sogar noch heisser im betrieb als die AMD´s, und die automatische abschaltung unterstützt jedes moderne mainboard...

so zum thema:
Der Name ist garnicht mal so entscheident.. wenn jemand hardware kauft ,dann kennt er sich wohl damit aus, oder er holt sich rat bei jemandem der sich damit befasst.. aus sicht der käufer finde ich viel schlimmer dass mittlerweile alle paar monate ein neuer sockel hinzukommt, und dort muss ich zugeben, habe ich komplett die übersicht verloren. ich könnte jetzt zwar ein paar sockelarten aufzählen aber wüsste nicht welcher sockel zu welcher cpu passt.
meiner meinung nach nur eine abmachung zwischen herstellern, damit die hersteller von boards besser wegkommen. naja und wie der neue pentium dann letztendlich heisst ist mir persönlich sowieso egal, weil aktuelle intel-systeme für normalverdiener oder auszubildene (wie ich) sowieso unbezahlbar sind.
Kommentar ansehen
03.02.2006 16:04 Uhr von Deasdeas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pentium IV ??? Der Pentium IV ist, genau wie der P1 zu Beginn eine absolute Fehlentwicklung.
Meiner Meinung nach eignet sich ein P4 höchstens als überteure Heizung.
Man braucht sich nur die Centrinos anschauen, dass sind wirklich gute Prozzis, haben mMn ein Wahnsinns-Potential, und...basieren von der Architektur her auf der des P3.

Zeigt wohl ziemlich deutlich das der P4 ein Produkt des damals noch vorherrschenden MHz-Wahns war.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?