17.01.06 11:11 Uhr
 407
 

SAAB: Trennt GM sich von der Verlustfirma?

Noch tiefer in die roten Zahlen ist die schwedische Tochter des angeschlagenen US-Autokonzerns General Motors (GM) geraten, obwohl die Sanierung schon in die Wege geleitet wurde. Ein GM-Manager: "Ich weiß nicht, ob Ende des Jahres SAAB noch zum GM-Konzern gehört.

Nach Abgaben des Handelsblatts sei im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Minus von gut 300 Millionen Dollar aufgelaufen. Im Vorjahr waren es fast 200 Millionen Dollar. Der GM-Großaktionär Kirk Kerkorian möchte jetzt eine Trennung von SAAB.

Um eine schnelle Wende zu erreichen, steht jetzt der GM-Europachef und Ex-Opel-Boss Carl-Peter Forster unter Zugzwang. Er möchte aber keine Trennung von SAAB, er möchte die Marke in die Gewinnzone bringen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, GM
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp
Index: Mieten steigen am stärksten im Osten und Norden Deutschlands

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 12:09 Uhr von Rutherford
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird höchste Zeit! GM - der (noch) größte Autokonzern der Welt - sollte sich in diesen Zeiten mal eher auf das Kerngeschäft konzentrieren. Opel beispielsweise hat die Kehrtwende eindeutig geschafft und ist zweitstärkster Produzent in Europa. Saab allerdings scheint zu sehr Randmarke zu sein (zu bleiben?) und muss weg.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
Goch: Frau vor Augen von fünfjährigen Tochter auf Parkplatz von Männern bedrängt
Spanien: Ältester Mensch Europas im Alter von 116 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?