17.01.06 09:57 Uhr
 102
 

Seat bald mit finanzieller Beteiligung aus Spanien?

Es geht um spanische Arbeitsplätze, wenn das VW-Tochterunternehmen Seat finanzielle Probleme hat. Für eine Kapitalbeteiligung am Volkswagen-Konzern sprach sich nun Spaniens Industrieminister José Montilla aus.

Mit VW-Vorstandschef Bernd Pischetsrieder wolle er sich treffen. Über die Überlebensfähigkeit mache er sich keine Sorgen. Er möchte nur wissen, wie es mit dem spanischen Tochterkonzern weiter gehen soll.

Es sei nicht seine Aufgabe, über den Aktienkauf einiger Banken zu entscheiden. Er begrüße aber eine Beteiligung aus Spanien bei VW.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spanien, Beteiligung, Seat
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?