17.01.06 08:30 Uhr
 1.614
 

Kennedy Space Center/Florida: Raketenstart am Dienstag - Auf zum Pluto

Am Dienstag startet eine Atlas-Rakete vom Kennedy Space Center in Florida. Das Reiseziel ist der Planet Pluto, der in zehn Jahren erreicht werden wird. Die Rakete wird dabei eine Strecke von beinahe fünf Milliarden Kilometern zurücklegen.

Die Pluto-Sonde "New Horizons" wird dann im Jahr 2015 die Oberfläche des Planeten über einen Zeitraum von fünf Monaten unter die Lupe nehmen. Auch Plutos Mond Charon soll studiert werden, sowie einige andere Himmelskörper.

Die Mission kostet insgesamt 700 Millionen US-Dollar. Die Projektleitung liegt beim Labor für Angewandte Physik der Johns-Hopkins-Universität. Dort wurde die Sonde auch entwickelt und gebaut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rakete, Dienst, Florida
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 20:40 Uhr von dennis-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow super: Und warum Pluto? - Leben, so wie wir es kennen, ist da sicherlich nicht möglich, aber die sog. Wissenschaftler ergötzen sich dann wieder jahrzehnte lang an irgendwelchen Aufnahmen von Bergen, angeblichen Flussläufen oder was weiss ich was es da so gibt.
Wenn die etwas erforschen wollen, dann sollen sie doch am besten erstmal auf dem Planeten anfangen auf dem wir leben. Die Tiefsee ist so gut wie noch gar nicht erforscht, und da unten ist ja bekannterweise ne ganze Menge los.
Ich finde sowieso fast alles was die Erforschung des Alls angeht für reine Geldverschwendung. Mit der ganzen Kohle die schon in die Weltraumforschung gesteckt wurde, hätte man sicher einige grosse und kleinere Probleme dieser Welt lösen oder zumindest mindern können.
Kommentar ansehen
17.01.2006 22:06 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Update: ZITAT:
"Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat den für heute vorgesehenen Start ihrer Pluto-Sonde «New Horizons» in buchstäblich letzter Minute abgebrochen. Grund dafür waren zu starke Höhen- und Bodenwinde. Die Sonde soll jetzt morgen Abend vom US-Weltraumbahnhof in Cape Canaveral in Florida abheben. Für den sechs Milliarden Kilometer langen Flug zum Planeten Pluto wird die Sonde mehr als neun Jahre benötigen."
Kommentar ansehen
18.01.2006 21:46 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dennis-: naja was geldverschendung angeht könnte man wohl lieber bei rüstungsausgaben anfangen. aber ist die bezeichung geldverschwendung nicht etwas zu subjektiv. ich könnte auch sagen rennsport, fußball etc. ist geldverschwendung! es interessiert mich persönlich nicht, raumfahrt hingegen schon. genausogut gibt es aber auch leute die militärtechnik für faszinierend halten....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?