16.01.06 22:02 Uhr
 1.754
 

Gift fließt die Elbe entlang

Wie das sächsische Umweltministerium mitteilte, ist in einer tschechischen Fabrik der giftige Stoff Zynanid ausgetreten und in die Elbe gelangt.

Durch das Wasser sei das Gift jedoch so stark verdünnt, dass es kaum eine Gefahr für die sächsische Elbe bedeutete, wenn das Giftwasser gegen Mitternacht eintreffe.

Ein Angelverbot soll jedoch unter Umständen verhängt werden, da in Tschechien Fische durch das Gift getötet worden sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: THE-PUNISHER
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gift, Elbe
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 22:31 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffen wir mal ..: das dadurch wirklich keine starken umweltschäden entstehen , die flüsse werden ja allesamt langsam wieder sauberer, aber gegen sowas können unsere umweltschutz maßnahmen natürlich auch nix machen , da die ja nicht länderübergreifend gelten.
Kommentar ansehen
16.01.2006 22:48 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mh ja: also....Durch das Wasser sei das Gift jedoch so stark verdünnt, dass es kaum eine Gefahr für die sächsische Elbe bedeutete, wenn das Giftwasser gegen Mitternacht eintreffe.

ich finde das sehr komisch, wenn bei so einem gift gesagt wird kaum gefahr......entweder gefahr oder keine!
Kommentar ansehen
16.01.2006 22:59 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@THE-PUNISHER: Stimmt nicht. Man kann nicht einfach kathegorisch sagen, dass Zyanid gefährlich ist. Es kommt auf die Konzentration an, wie du schon in deiner news schriebst.
Warum dann dein Kommentar:
*ich finde das sehr komisch, wenn bei so einem gift gesagt wird kaum gefahr......entweder gefahr oder keine! *
Es werden in südasiatischen Meeren immer noch (leider) Fische mit Hilfe von Zyanid betäubt um sie dann als Aquarienfische zu exportieren.

Gruss ArrJay (*¿*)
Kommentar ansehen
17.01.2006 00:12 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke: sowas find ich gut, wenn dann leute kommen die ahnung haben und man informiert wird :) ähm es ist auch besser, dass nichts passiert :(
Kommentar ansehen
17.01.2006 22:05 Uhr von GG-ournalist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nooo: das is ja schrecklich.... naja ich lebe zum glück nich an der elbe ausserdem wurde schon entwarnung gegeben^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?