16.01.06 21:11 Uhr
 312
 

Arbeitslosigkeit: Regierung hebt Prognose auf 4,6 Millionen

Wie die "Financial Times Deutschland" berichtet, geht die Bundesregierung für 2006 von einer durchschnittlichen Arbeitslosigkeit von 4,6 Millionen aus.

Bislang ging die Regierung im Jahreswirtschaftsbericht 2006 von 4,5 Millionen Arbeitslosen aus.

Durch die Anhebung der Prognose würde in diesem Jahr die Arbeitslosigkeit um etwa 270.000 sinken.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Arbeit, Regierung, Regie, Prognose, Arbeitslosigkeit
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 23:00 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...aber die Börse macht fette Gewinne!
Kommentar ansehen
16.01.2006 23:32 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann im sommer: kommt DER BALL ins spiel ! ! !

hunderttausende kämmen den rasen und lutschen die bälle rund ,......dann stimmt es kurzfrißtig wieder "andersrum" ! ! irrgentwie

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?