16.01.06 19:49 Uhr
 379
 

Iran: Nach Atombombenbeschuldigung wird Nachrichtensender CNN im Iran verboten

Der amerikanische Nachrichtensender CNN wurde am heutigen Tag von der iranischen Regierung offiziell verboten. Als Grund gab sie an, dass CNN die Äußerungen des Präsidenten extrem «verzerrt» habe.

CNN berichtete, dass Mahmud Ahmadinedschad an einer Atombombe interessiert sei.

Der Sender habe keine Arbeitserlaubnis in der Region mehr, erklärte das iranische Kulturministerium.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Atombombe, CNN
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 19:47 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab mich mit diesen Sachen in den letzten Tagen nicht so extrem damit befasst, aber was ich so mitbekommen haben, scheint der iranische Präsident nicht wirklich davon abgeneigt sein!? [ich sag ja nur das Bayernspiel mit der Propaganda].
Kommentar ansehen
16.01.2006 20:59 Uhr von dunkelherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tss: Die benehmen sich ja wie die Amis ;o)
Kommentar ansehen
16.01.2006 21:57 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht um einen Übersetzungsfehler: CNN hatte eine Rede von Ahmadinedschad diesbezüglich falsch übersetzt (So das Ahmadinedschad selber gesagt hat, er würde die Atombombe anstreben).
Mittlerweile hat CNN den Fehler berichtigt.
Ob das Verbot nun wieder aufgehoben wird oder weiterhin bestehen bleibt, darüber hat das iranische Kulturministerium bisher nichts gesagt.


P.S.: @Streetlegend: Beim Bayernspiel gab es Werbung für (zivile) Atomenergie, nicht für Atomwaffen.
Nicht soviel "Bild" lesen ;)
Kommentar ansehen
16.01.2006 22:07 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: http://www.rp-online.de/... :
"Der Sender habe behauptet, dass Ahmadinedschad gesagt habe, der Iran strebe die Atombombe an. Das Kulturministerium erklärte in einer Mitteilung, die Arbeit des Senders im Iran werde eingestellt
[...]
Während einer Pressekonferenz des iranischen Präsidenten, die CNN live übertragen hatte, hatte der CNN-Dolmetscher Irans Präsidenten mit folgenden Worten übersetzt: "Wir glauben, dass es allen Nationen erlaubt sein muss, Nuklearwaffen zu besitzen." Der Westen solle "Iran nicht daran hindern, Kernwaffen zu haben". Tatsächlich hatte Ahmadinedschad bei seinen Ausführungen in persischer Sprache jedoch ein Wort verwendet, das "Technologie" und nicht "Waffen" bedeutet. Der Präsident hatte zudem verkündet, dass sein Land keine Atomwaffe wolle und dass der Besitz einer solchen dem Islam widerspreche.
[...]
CNN drückte sein Bedauern über den Fehler und seine Folgen aus. In einer am Sitz in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) veröffentlichten Erklärung verwies das Medienunternehmen darauf, dass es sich auf allen zu der Gruppe gehörenden Kanälen sowie direkt bei der iranischen Regierung und dem iranischen UN-Botschafter entschuldigt habe."
Kommentar ansehen
17.01.2006 00:50 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es läuft genauso ab wie beim Irak-Krieg. Die Öffentlichkeit wird stückchenweise mit Halbwahrheiten und Spekulationen gefüttert, bis sich ins Unterbewußtsein eine Art Angst und Verunsicherung einbrennt, durch die Fülle an Fehlinterpretationen. Man muß nur oft genug darüber reden, irgendwann glaubt man daran. Ein raffinierter psychologischer Trick, der auch schon unter Hitler funktioniert hat. Das deutsche Volk wird auch nicht von Beginn an an seine Unbesiegbarkeit und seinen Weltherrschaftsanspruch geglaubt und vor den Juden und Russen Angst gehabt haben. Dazu noch eine Rassen"theorie" und fertig ist die öffentliche Meinung.
Die Medien der VSA sollten einfach mal ihr Maul halten und nicht immer erst hinterher sagen, daß es ihnen leid tut. Denn einen Krieg macht das auch nicht mehr ungeschehen, deshalb der Vergleich mit Irak und Hitler.

P.S. Ich warte auf den Augenblick, wo die VS-amerikanische Regierung ihrem Volk klarmacht, daß es aufgrund seiner menschlichen Besonderheit und Überlegenheit gegenüber anderen Völkern zur Vorherrschaft der Welt berufen ist, glauben würde es das Volk ohne weiteres.
Kommentar ansehen
17.01.2006 12:52 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: aber nur weil die keine handhabe hatten, da der sender nicht in europa sitzt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?