16.01.06 19:17 Uhr
 367
 

Sänger Rainhard Fendrich erhob schwere Vorwürfe gegen Ex-Schwiegermutter

In einer Sendung des österreichischen Fernsehens machte der Sänger und TV-Moderator ("Herzblatt") rückblickend zum Tod seiner eineinhalbjährigen Tochter (im Jahr 1989) seiner Ex-Schwiegermutter große Vorwürfe.

Fendrich hatte während eines Malediven-Urlaubs die Beaufsichtigung und Überwachung der zurückgelassenen Tochter (18 Monate alt) und dem wenig deutsch und englisch sprechenden Au-Pair-Mädchen seiner damaligen Schwiegermutter in Auftrag gegeben.

Nun gab Fendrich in der TV-Sendung bekannt, dass die Schwiegermutter ihre Aufgabe gar nicht wahrnahm. Dem Kleinkind wurde während tagelang anhaltenden Fiebers keine ärztliche Hilfe zuteil, das Au-Pair-Girl war überfordert. Vorwürfe bekam aber er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Vorwurf
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarah Lombardi musste Therapie machen
Dieb treibt sich auf Anwesen von Kim Kardashian und Kanye West herum
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 01:09 Uhr von derbjoern-mk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber er war im Urlaub!! Wenn mein Kind krank ist dann fahre ich doch nicht mit dem Rest der Familie im Urlaub. Also sorry, das was er jetzt macht ist unterste Schublade!
Kommentar ansehen
17.01.2006 13:26 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@derbjoern: Vollkommen richtig! Selbst wenn das Kind erst während seines Urlaubs krank geworden sein sollte, dann hätte er immer noch heimfliegen könnenl Außerdem würde ich mein Au-Pair-Mädchen schon entsprechend aussuchen, dass sie zumindest in der Lage ist, den Arzt zu holen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?