16.01.06 16:17 Uhr
 360
 

Roger Willemsen rät, mehr Geschichten zu erzählen als vor dem TV-Gerät sitzen

Roger Willemsen, Schriftsteller und früher fleißiger TV-Entertainer, sprach sich vor seinem Bühnen-Tourstart gegen den häufigen TV-Medienkonsum aus. Roger (50) wirbt und versucht sich selbst ab heute auf einer Hamburger Bühne in alter Erzählerkunst.

Willemsen fühlt sich einer fast verschütteten Kommunikation-Tradition verbunden. Geschichten erzählen, Fantasien entstehen lassen und damit sich nicht "allabendlich um das elektronische Lagerfeuer herum zu versammeln", dazu ruft er die Deutschen auf.

Peter Ustinov ist sein Vorbild, der das Erzählen wie fast kein anderer beherrscht hatte. Roger versucht jetzt ebenfalls an diese Kunst anzuknüpfen, um dieser Liebe zur Sprache Ausdruck zu verleihen. Sein zweistündiges Programm heißt "...und Du so?"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: TV, Geschichte, Gerät
Quelle: www.chart-radio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler
Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 17:38 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz seiner Meinung: Da hat Roger Willemsen zu 100% recht!

Ich glaube, würde diese alte Tradition des Geschichten erzählens noch gepflegt, würden so manche Studien wie PISA u.ä. ganz anders aussehen.

Auch hier könnten wir uns an den Skandinaviern ein Beispiel nehmen.
Dort wird die traditionell erzählte Saga noch gepflegt.
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:59 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht hat er
Kommentar ansehen
19.01.2006 10:51 Uhr von Mike Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sagt: die GEZ dazu?
"Trotzdem Fernseher Kaufen und Gebühren zahlen."

*und tschüß*
Kommentar ansehen
19.01.2006 11:02 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
100% richtig: was Herr Willemsen da rät.
Hab ich vor einiger Zeit selbst mal wieder erleben dürfen wie toll so etwas sein kann.
Da wurde "Der kleine Prinz" im Nürnberger Planetarium von einem Erzähler (weiß leider nicht mehr wie er heißt, soll aber wohl ein recht bekannter sein) vorgetragen.
Besser wie JEDES Kinoerlebnis kann ich euch sagen! Wenn jemand Geschichten erzählen kann und die Atmosphäre auch noch dazu passt gibt es kaum was besseres.
Da kannste jeden TV oder PC wech schmeißen... :o)

MfG
~Ben~

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?