16.01.06 15:49 Uhr
 689
 

Jugendschutz: Gewaltspiele in Florida ab sofort verboten

Der amerikanische Bundesstaat Florida konnte sich mit seiner Gesetzesinitiative "SB 492" gegen die Spieleindustrie durchsetzen. Ab sofort dürfen in Florida keine PC- und Konsolenspiele mit Gewaltdarstellungen mehr verkauft werden.

Sollten dennoch diese Spiele dort verkauft werden, würde man sich strafbar machen. Nun kommt es nur noch darauf an, ob die ESA (Entertainment Software Association), wie bereits in Kalifornien geschehen, das Gesetz gerichtlich stoppen lässt.

Das Gesetz "SB 492" ist in großen Teilen identisch mit der kalifornischen Vorlage.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jugend, Gewalt, Florida, Jugendschutz, Gewaltspiel
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 14:56 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube kaum das sich Florida mit dem Gesetz durchsetzen kann, da die ESA ja schoin einmal erfolgreich ein nahezu identisches Gesetzt stoppen lies. Hier wird die ESA bestimmt auch einschreiten...
Kommentar ansehen
16.01.2006 16:06 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also wann: glauben die endlich dass diese spiele keine schuld daran haben, dass in den usa in schulen geschossen und amok gelaufen wird. schuld sind soziale probleme aber keinesfalls software. das sind nur spiele. spiele. irreal. spiele eben.
Kommentar ansehen
16.01.2006 16:15 Uhr von A_I_R_O_W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmhh die spinnen die Politiker...
Kommentar ansehen
16.01.2006 16:29 Uhr von Flati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Spiele? In Florida darf man doch neuerdings jetzt richtig auf den Straßen umherballern wenn man sich bedroht fühlt. Ist doch bestimmt viel aufregender als so ein blödes Spiel...

*ironieoff*
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:06 Uhr von _mgt_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Endlich folgte nun die Legitimierung der Reloaded Releases. =) Wenn das keine Einladung zur illegalen Beschaffung jener Spiele ist, was solls denn dann noch weiteres geben?
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:09 Uhr von dunkelherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: Diese Spiele halten die dummen Amis ja nur davon ab sich gegenseitig über den Haufen zu schiessen.. lass die mal ruhig machen. Das Problem löst sich dann doch wunderbar von selbst!
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:29 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und Americas Army? Der vom Militär entwickelte Taktic-Shooter "Americas Army" fällt auch darunter?
Die Amis sollten das reele Töten von Kindern und Frauen
mal einstellen, wie im Irak, Afghanistan, Pakistan...
Bushs Bruder Jeb ist auch ein Depp!
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:31 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: Schusswaffen darf sich weiterhin jeder Dorfstrottel kaufen. Komisches Volk.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?