16.01.06 15:26 Uhr
 132
 

Hamas will Israel auch nach Wahlsieg nicht anerkennen

In einem Interview mit der "New York Times" sagte der Führer der islamistischen Terror-Organisation Hamas, A-Sahar: "Die Ruhe ist vorbei". Damit meinte er den ausgehandelten Waffenstillstand mit Israel.

Nach den am 25. Januar stattfindenden Wahlen, an denen die Hamas erstmals teilnimmt, wolle man auch nach einem überwältigenden Wahlsieg mit der Fatah-Partei zusammen regieren, aber die iraelisch-palästinensischen Vereinbarungen nicht anerkennen.

Warnungen der EU vor Hilfskürzungen ignorierte er, seine Organisation werde weiterhin ihr Ziel verfolgen, Israel zu zerstören. Auch plane er keine Abrüstung, sondern die Gründung einer palästinensischen Armee, sagte A-Sahar.


ANZEIGE  
WebReporter: snickerman
Quelle: www.israelnetz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 14:14 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte nur mal klarstellen, welche monströsen Fanatiker auf ihre Chance lauern, Israel auszulöschen. Solchen Leuten wie ihm es zu verdanken, wenn die Menschen auf beiden Seiten in einem immerwährenden Krieg gefangen sind. Und warum ich das Instrument der "gezielten Tötungen" in solchen Fällen durchaus befürworte...
Kommentar ansehen
16.01.2006 16:15 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: nicht nur der hamas den schwarzen peter zuschustern bitte. israel hat genug dazu beigetragen dass die situation ist wie sie ist. den hass der palästinenser kann man durchaus nachvollziehen. israel vernichten ist natürlich antisemitischer unsinn. frieden wird es da unten nie geben. dafür sind beide parteien zu festgefahren.
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:40 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Ohren hat zu hören :: Da wird andauernd Israel der Vorwurf gemacht, dass es die Palästinenser unterdrückt und Verhandlungsergebnisse nicht respektiert und da stellt sich ein "Führer der Hamas" hin und verkündet, das die Zerstörung Israels weiter ihr Ziel sei.
Jetzt müsste ein Aufschrei all derer durch das Forum gehen, die doch sonst so nach Gerechtigkeit schreien.
BITTE !! Wo seid Ihr? Oder gibt es mehrere Gerechtigkeiten und ist jetzt die Zerstörung eines Staates ein akzeptables Staatsziel????????
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:48 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es tut mir leid, aber beide parteien in einen sack und dann ordentlich drauf :-)

oder andersrum
eine hohe mauer um einen teil des gebietes dort unten ziehen (die hälfte auf israelischem die andere hälfte auf palästinensischem gebiet) jede menge waffen rein, alle die keinen frieden wollen dazu, türe zu und warten bis sie sich gegenseitig abgeschlachtet haben.

wer übrig ist vors kriegsgericht und lebenslänglich einsperren.

der rest kann und darf dann in frieden leben.
Kommentar ansehen
20.01.2006 08:31 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da schenken sich beide Seiten nichts Ich denke es gibt für die Palestineser auch friedlichere Wege ihre Ziele zu erreichen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?