16.01.06 12:04 Uhr
 461
 

Schweiz: Spam-Flut auf Webseiten vieler Prominenter nimmt zu

Werbeeinträge auf Gästebuch-Seiten von Schweizer Prominenten auf deren Homepages nehmen ständig zu und geraten so zur penetranten Belästigung. So werben darauf viele Hersteller mit ihren Erzeugnissen, wie beispielsweise mit Viagra und Schmerzmittel.

Gästebuchlisten sind üblicherweise für Grüße gedacht, Hinweise zu Trage-Eigenschaften von Birkenstockschuhen sind da eher lästig. Besonders werden jene Webseiten mit Spams zugemüllt, die oft angeklickt werden.

Wie ein Webdesigner erklärt, "kümmert" sich um die Einbringung der PR-Einträge ein Roboter, der die Webseiten mit vielen Verlinkungen favorisiert. Eine der Betroffenen ist die Sängerin Katy Winter, die fünf bis zehn solcher Spams täglich vorfindet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schweiz, Webseite, Prominent, Spam, Flut
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 11:39 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird schon zu so einer solchen Tortur, wie sie bei der Versendung an Faxgeräte zum Schrecken der Empfänger geworden war. Da sollte endlich ein Gesetz diesen Machenschaften ein Ende machen...
Kommentar ansehen
16.01.2006 12:42 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Webdesigner bemühen? Wer ein Standard PHP Gästebuch (z.B. TPK) auf seiner Homepage benutzt, darf sich über automatisierte Einträge nicht wundern. Auf unseren Seiten waren das auch 5-10 Einträge täglich.

Einfach das PHP Script um ein paar Zeilen erweitern, und schon können die Robots nix mehr automatisch eintragen.

Warum also ein Webdesigner darum bemühen die Einträge manuell zu löschen, wenn es auch automatisch geht?
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:12 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey meine internetpräsenz wird auch von c1alis/xanax/viagra/hydrocone-bots zugespammt und ich bin noch lange nicht berühmt. da wird nicht groß abgewägt ob es sich "lohnt" eine bestimmte seite seite zuzuspammen, es wird einfach gemacht...

ansonsten kann ich mich meinem vorredner nur anschließen, wären die blöden webseitenbetreiber nicht so faul könnte der spam einfach unterbunden werden. *hust*

mit sowas muss man rechnen wenn man "im internet" erreichbar sein will. dämliche prominente.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?