16.01.06 11:39 Uhr
 353
 

Diskussion um Abschaffung der Kita-Gebühren (Update)

Die bereits ssn thematisierten Aussagen der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen bezüglich der Abschaffung der Kita-Gebühren sorgen weiter für Gesprächsstoff.

Die Familienministerin von Sachsen, Helma Orosz, hält derartige Pläne in nächster Zeit für nicht umsetzbar. Dies begründet sie mit der schlechten finanziellen Lage der Kommunen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Scrappy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Gebühr, Diskussion, Abschaffung, Kita
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 11:06 Uhr von Scrappy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Eltern ist eine Abschaffung der Gebühren sicher von Vorteil. Worüber man sich im klaren sein sollte ist allerdings, das derartiges immer durch irgendwas finanziert werden muß.
Kommentar ansehen
16.01.2006 11:47 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wollen die das denn schaffen die haben ja jetzt schon kein geld.
na denn prost mahlzeit, boin ich froh das mein jüngster nur noch 1,5 jahre kiga hat.
Kommentar ansehen
16.01.2006 11:58 Uhr von radar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird auch endlich mal Zeit Das der Staat aufwacht und was für die Familienpolitik tut.
Nur die andere Zeite ist das es jetzt so hingestellt wird als sei es etwas neues, ist es aber nicht, weil dies gabe es in der ehemaligen DDR schon lange.

Gerade in den alten Bundesländern ist es doch so wenn beide Eltern arbeiten das man sich 10 mal überlegt ein Kind anzuschaffen. Weil erstens zu wenige Ganztagskindergärten vorhanden oder zweitens schlicht weg zu teuer sind.
Kommentar ansehen
16.01.2006 12:08 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ne ne ne ne !!! Also ich habe zwei kinder ( 6 + 2 )
beim ältesten zahlten wir jeden Monat 79,- Euro ( von 8 Uhr - 16.30 ) bei der kleinen im nächsten Jahr wird es noch teurer.

Ich find die sollten lieber mal Steuerverschwendung unter Strafe stellen und es wäre jede menge Geld ÜBRIG !!!
Kommentar ansehen
16.01.2006 12:25 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@golddagobert: Du Glücklicher! Nur 79,- im Monat, und das für 8 1/2 h täglich? Weißt du überhaupt, was für einen Schnäppchen-Kiga du da erwischt hast??

Abgesehen davon: Was hast du gegen den Vorschlag von von der Leyen, wenn sie dir doch genau diese Gelder ersparen würde?
Kommentar ansehen
16.01.2006 12:31 Uhr von Scrappy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kosten normalerweise? Dachte grad schon 79 Euro wären einigermaßen teuer? Wieviel kosten denn so im Schnitt die Plätze in Kindertagesstätten?
Kommentar ansehen
16.01.2006 12:54 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Scrappy: Das ist Einkommens abhängig !
Kommentar ansehen
16.01.2006 13:03 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Meine Kritik ging nicht gegen den Vorschlag von Fr. von der Leyen sonder wegen der Finanzierbarkeit.

Für jeden Mist ist Geld da, doch für neue Möbel oder andere Anschaffungen im Bereich Bildung ist nie Geld da.

Kleines Beispiel ?

Bitte : Mein Sohn ( erste Klasse ) hatte in seinem ersten Schuljahr bis zum jetzigen Zeitpunkt 15 Fehlstunden. Das Schuljahr ist aber noch nicht mal ein halbes Jahr alt. Wenn man bedenkt das Erstklässler nur 4 Schulstunden haben sind diese 15 Fehlstunden schon einiges.

Ich frage mich warum es keine Lehrer gibt die als Springer arbeiten, ähnlich wie in den USA ???

Aber Nö , dafür gibt es kein Geld !!!!
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:23 Uhr von thatter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beispiel: Also wir bezahlen für den Kiga Platz unseres Sohnes im Monat 102,50€ und das für die Zeit von 8 Uhr - 12 Uhr. Einen Ganztagskindergarten gibt es bei uns nicht, leider! Aber da es bei uns auch keine Arbeit gibt, ist es eh egal wie lange er hin geht.
Kommentar ansehen
17.01.2006 15:11 Uhr von Schulzmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig :-): einerseits für studenten semestergebühren einführen und dann sowas hier...
die politiker sind doch alle gestört! jeder meint mal er müsse was schlaues von sich gebenund letztendlich ist alles nur ein brei *kotz* ich hatte mir von einer großen koalition eigentlich auch einen "großen" wurf gewünscht und nicht wieder dauernd irgendwelche schnellschüsse!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?