16.01.06 10:57 Uhr
 411
 

Oslo/Norwegen: Wissenschaftler lieferte gefälschten Artikel bei «The Lancet» ein

Stein Vaaler, einer der Leiter des Krebsforschungszentrums, gab am Samstag bekannt, dass einer der am Institut angestellten Wissenschaftler einen gefälschten Artikel über Mundkrebs bei dem medizinischen Fachmagazin «The Lancet» veröffentlicht hat.

Vaaler nannte den Namen des Krebsforschers nicht, gab aber an, dass der Artikel im Oktober 2005 veröffentlicht wurde. Der für den Artikel verantwortliche Wissenschaftler hat die Fälschung des Beitrags inzwischen zugegeben.

Der Krebsforscher hatte in dem Artikel Daten von erfundenen Patienten angegeben. «Es handelt sich hier nicht einmal um eine Manipulation, sondern um eine reine Erfindung», so die Reaktion Vaalers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Norwegen, Artikel, Oslo
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 11:21 Uhr von Mike Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheint: langsam in Mode zu kommen, dass in der Wissenschaft nicht nur Irrtümer vorkommen, sonder bewusst gelogen wird.

Nein, war früher auch schon so, ist nur nicht an die Öffentlichkeit gelangt.

Siehe Tuberkulin, siehe HIV....
Kommentar ansehen
16.01.2006 15:46 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt wohl in mode wissenschaftliche studien zu fälschen. ist doch aber klar das sowas rauskommt, oder??

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop
Regisseur und Kinostart für "Batgirl" bekannt
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?