16.01.06 09:41 Uhr
 373
 

GB: Alkohol und kein Führerschein - Mutter verunglückte mit sieben Kindern im Auto

Nach einer Party ist eine Mutter aus Blyth mit sieben Kindern in ihrem Citroen Picasso mit einem entgegenkommenden BMW zusammengestoßen. Die Polizei fand die weinenden Kinder am Unfallort unverletzt vor, der Schaden beträgt 5.000 Pfund.

Die 28-Jährige ist nicht im Besitz eines Führerscheins und fuhr den Wagen unter Alkoholeinfluss. Sie hatte sich einen Schoppen (0,568 Liter) Wein auf dem Fest gegönnt. Damit erreichte sie den anderthalbfachen erlaubten Promillewert.

Sie nahm das Auto ihrer Schwester ohne deren Erlaubnis, nachdem sie von der unheilbaren Krankheit ihres Bruders erfahren hatte.
Obwohl ihr nach dem Gesetz eine Haftstrafe droht, wird sie voraussichtlich mit einer gemeinnützigen Strafe belegt werden.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Kind, Mutter, Großbritannien, Alkohol, Führerschein, Führer
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 09:58 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann die quelle nicht lesen: die buchstaben sind zu winzig und ich habe keine lust was umzustellen.

aber in der quelle steht bestimmt nicht schoppen.
und ein schoppen wein hat keine 0,5irgendwas liter inhalt.

hier hätte der "schoppen" in anführungszeichen gehört oder das original hohlmaß genannt werden sollen.

ich weiß. griffelspitzer :-))
Kommentar ansehen
16.01.2006 10:03 Uhr von Junginho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der quelle steht "pint of wine": "pint" wird in Deutschland mit Schoppen übersetzt. Die Pfälzer trinken ebenfalls Wein aus Schoppen, falls Du dort schonmal ein Weinfest beuscht hast.
Kommentar ansehen
16.01.2006 10:05 Uhr von Supertreffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war Glück im Unglück: das nicht mehr passiert ist.
Aber Alkohol am Steuer !
Kommentar ansehen
16.01.2006 10:12 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pint =schoppen? na gut, wenn du meinst.

ein pint sind 0,568 liter
ein schoppen enthält 0,5 liter
(in der schweiz 0,3 oder so)
aber nicht 0,568

das ist (meiner meinung nach) derselbe fehler wie die schwäbische (und auch bayrische) halbe.
vor der eu war eine halbe ein halber liter bier, heute bekomme ich 0,4 liter bier wenn ich eine halbe bestelle.

es ist meiner meinung nach einfach falsch.
Kommentar ansehen
16.01.2006 10:20 Uhr von Junginho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Okay: Aber in nen pfälzer Schoppen passen mal locker die 0,568 Liter rein.

Was solls, die Nachricht interessiert hier sowieso kaum jemanden nach dem neuen System ;-)
Kommentar ansehen
16.01.2006 10:23 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß ich bin pingelig: :-)
Kommentar ansehen
16.01.2006 11:55 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte? Was hat das jetzt mit einer ominösen unheilbaren Krankheit ihres Bruders zu tun?

Zum Schoppen-Problem:

"Schoppen

Für Weine ("Schoppenweine") im offenen Ausschank aus größeren Weinbehältern übliche Bezeichnung, die sowohl für das Glas als auch für die enthaltene Weinmenge gebräuchlich ist, allerdings mit regional unterschiedlicher Bedeutung. So ist ein Pfälzer Schoppen 0,5 l, im Rheingau gibt es halbe Schoppen zu 0,2 l und in der Schweiz ist ein Schoppen 0,375 l."

Quelle: http://www.alkohol-lexikon.de/...

Bei uns hier in Unterfranken versteht man unter einem Schoppen 0,2 Liter Wein (vorzugsweise in einem sog. "Römer" ausgeschenkt).

Und beim Bier ist ne Halbe bei uns im Normalfall immer noch die Hälfte einer Maß. Also 0,5 Liter. Aber der Trend geht auch bei uns zum 0,4 Liter-Glas. Das darf sich allerdings nicht "Halbe" schimpfen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?