15.01.06 16:56 Uhr
 5.168
 

USA: Mutter peitschte Tochter mit Stromkabel aus - eine Kamera filmte alles

Insgesamt 27 Minuten lang ist das grausame Video, das Sayidanya McCoy von ihrem Sohn drehen ließ - als Erziehungsmaßnahme für die nicht Tüchtigen unter ihren Kindern. Sie kontrollierte erst alle Zimmer und bestrafte dann die, die nicht aufräumten.

So sieht man auch im Video, wie die Frau aus Jacksonville, Florida, ihre achtjährige Tochter 84 Mal mit einem Stromkabel peitscht. Ebenso soll sie ihre zehnjährige Tochter mehrmals ausgepeitscht haben.

Vor Gericht forderte die Staatsanwaltschaft die Höchststrafe von fünf Jahre Haft. Angesichts anderer Aspekte, unter anderem ein bisher straffreies Leben, verurteilte der Richter die Frau nur zu einer sechsmonatigen Haftstrafe.


WebReporter: skkoeln
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mutter, Tochter, Strom, Kamera
Quelle: www.firstcoastnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2006 16:50 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar weitere Gründe lassen sich in der Quelle finden. Die haben leider nicht mehr rein gepasst.
Allerdings finde ich trotzdem die Haftstrafe für unangemessen niedrig.
Kommentar ansehen
15.01.2006 17:00 Uhr von Lerie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte was?! Nur 6 Monate?!
Arme Kinder! denen geht das doch das ganze leben lang nach.
Was soll man dazu sagen...Typisch Amis!
Mfg
Kommentar ansehen
15.01.2006 17:42 Uhr von lakeoffire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Führer"schein: ta so ist das.
Wer Autofahren will, muss es lernen und wird geprüft, hat sogar eine Probezeit, aber Kinder in die Welt zu setzten und sie für die eigenen perversen Zwecke zu missbrauchen ist jedem Vollhonk gestattet...................
Kommentar ansehen
15.01.2006 17:42 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein bisschen länger: gehörte sie schon in die Kiste. Und das zu anderen Gefangenen, die sie gelegentlich auspeitschen!
Kommentar ansehen
15.01.2006 17:54 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alternativer News-Titel: USA: Scharia wird bereits praktiziert!

Die Kinder gehören der Frau weggenommen, sonst geht für die Kleinen die Hölle nach einem halben Jahr weiter. Wer einmal schlägt, schlägt meist immer wieder, eine traurige Erfahrung.

Bei meine beiden Kiddies reicht eine halbstündige Sperrung des Internets (Telefonanlage) aus, dass die Zimemr 1a aufgeräumt sind.
Kommentar ansehen
15.01.2006 17:56 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boar: Wie gern würd ich mal ne News sehn, wo nicht "Typisch Amis" steht.
Kommentar ansehen
15.01.2006 18:03 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur: Ich meinte natürlich ne News über die USA.
Kommentar ansehen
15.01.2006 18:22 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Ihre Kinder Behalten darf: Dann Hat aber das Jugendamt ganz fette versagt.

Ich halt die Strafe auch für zu gering da das ganze ja
durch das Video mit Vorsatz vonstatten ging und es ja wohl nicht bei einem Mal blieb.

Kaputte Leute gibts

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
15.01.2006 18:47 Uhr von Supertreffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu geringe Strafe. da hat wirklich das Jugendamt versagt. Wenn es denn so ist das die Kinder nach 6 Monaten zurück dürfen.
Kommentar ansehen
15.01.2006 19:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: amerika hat doch sonst so drakonische strafen. hätten sie bei der "mutter" auch anwenden sollen. bisherige straffreiheit ist finde ich kein grund für eine so geringe strafe.
Kommentar ansehen
15.01.2006 19:46 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja, nach Meinung: einiger Kommentatoren passiert sowas nur in den USA.

Stimmt nicht, ich habe eine Nachricht gelesen, da passierte ähnliches auch in England, und das ist schon bedenklich nahe....
Kommentar ansehen
16.01.2006 13:08 Uhr von streamer0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Die Alte auf dem Bild sieht ja aus wie Daniel Küblböck ;)

Aber das Kindesmisshandlung in den USA mit nur 6 Monaten geahndet werden ist schon bedenklich....
Kommentar ansehen
16.01.2006 13:58 Uhr von klaustrophobie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, das: läuft alles unter der Überschrift:
Wen Gott liebt, den züchtigt er !
Typischer Fundamentalismus, nicht nur in den USA
anzutreffen; aber typisch für die dortige Rechtsprechung; siehe Todesstrafe oder die Weigerung Gnadenerlassen stattzugeben, wie in jüngster Zeit wieder aus CA zu hören.
Kommentar ansehen
16.01.2006 14:46 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ursache und Wirkung ganz offensichtlich hat die Mutter ihre züchtigungen für richtig empfunden.
Alleine durch eine Haftstrafe wird sie wohl kaum ihr Verhalten als falsch verstehen.


@Amos :
5 Jahre Knast wegen seelischer Grausamkeit....
Kommentar ansehen
16.01.2006 15:03 Uhr von evil1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waren halt nur ihre kinder: und nicht der besitz von irgendjemanden

ist bei uns doch auch nicht anders...
wenn du deine kinder verprügelst bekommste, ohne vorstrafen, höchstens ein jahr auf bewährung.
wenn einer raubkopien vertickt sind locker 3 jahre und ne fette schadenersatz forderung drin...
kommt halt immer drauf an was für interessen im spiel sind
Kommentar ansehen
16.01.2006 16:50 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ evil1: recht haste, da sieht man mal wieder <ironie> was ist die westliche welt doch für ein gerechte welt voller gleichheit, geschwisterlichkeit und freiheit(z.b. die freiheit auf eine kindheit!) </ironie>
naja, ich werd mammi jetzt immer schon beobachten, ob sie nicht zu den blöden christlichen fundamentalisten rüberwechselt, auch wenn da die gefahr relativ gering ist....abr zur sicherheit fang ich doch gleich schoneinmal an mein zimmer aufzuräumen :D
Kommentar ansehen
16.01.2006 16:58 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was steht in der quelle? die kinder wollen sie zurück? NA UND? KINDER LIEBEN SELBT IHRE ELTERN, WENN DIESE SIE VERGEWALTIGT HABEN!!! soweit ich weiß ist das einfach eiin biologischer instinkt oder soetwas, es ist aber nun einmal so!
zur hölle nocheinmal, wenn man sie den kindern "zurück gibt", ich würd eher sagen, wenn man sie wieder in die hände der scharfrichterin gibt, werden sie weiter im wahrsten sinne des wortes eingeprügelt bekommen, dass dies gut ist und war, was ihre mutter getan hat!!! und das werden sie dann auch an ihre kinder weitergeben und so weiter und sofort, wech damit, besuchszeiten, aber mehr darf die mutter auf gar keinen fall bekommen, denn so macht man doch gesellschaften kaputter, asl sie eh schon sind!!! naja
<frustriert resigniert überspitzt> die westliche gesellschaft ist doch eh fürn arsch, wie eigentliche alle menschlichen gesellschaftenb </frustriert resigniert überspitzt>
Kommentar ansehen
16.01.2006 18:17 Uhr von bemo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sind sie wieder: Die professionellen Amerikahasser und andere Gutmenschen, die selbstverständlich genau wissen, wie derartige Taten im Amiland bestraft werden müssten.

Wer selbst im Glashaus sitzt...

Solange in Deutschland Kinder verbrüht werden, halb oder ganz tot geschlagen werden, verhungern, solange in Deutschland Kinderschänder wegen "günstiger Sozialprognose" nur zu Bewährungsstrafen verurteilt werden (geschehen 2005), solange sollten die Deutschen verdammt nochmal das Maul halten und in ihrem eigenen Stall aufräumen.--- Mist ist genug da!
Kommentar ansehen
16.01.2006 22:12 Uhr von evil1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin da ehr der meinung: sie für ne ziemliche weile ins gefängnis zu stecken und unauffällig publik zu machen, warum sie dort ist.
solche methoden haben schon bei kinderschändern in der ddr funktioniert. endweder sie habens nie wieder tun wollen oder sind mit den beinen vorran gegangen...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?