15.01.06 16:08 Uhr
 428
 

Tampa/Florida: Universitätsmitarbeiter horteten 275.000 $ am Arbeitsplatz

Drei Mitarbeiter einer Universität in Florida sind vor einer Woche aus dem Schuldienst entlassen worden, weil sie die Summe von 275.000 US-Dollar in bar und in Schecks verbummelt haben.

133.647 US-Dollar an nicht eingelösten Schecks fand man am 21. Dezember letzten Jahres im Büro der Mitarbeiter. Sie waren versteckt in Schreibtischen, Büchern und in Geräten. Viele der Schecks wurden bereits vor zehn Jahren ausgestellt.

Der Skandal flog auf, als Finanzbehörden vor einem Monat Unregelmäßigkeiten in der Buchhaltung der Universität entdeckt und bemängelt hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsplatz, Universität, Florida
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2006 16:28 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwan kommt alles an tageslicht lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
15.01.2006 16:48 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möchte: aber mal wissen, was die für ne schlampige Buchhaltung haben, das so etwas 10 Jahre nicht auffält. Und wieso haben die Putzfrauen nichts entdeckt? Wurde ds Büro zehn Jahre nicht geputzt? Und wieso haben die das Geld gehortet? Sie hätten es auch ausgeben können. Skuril.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?