15.01.06 15:02 Uhr
 6.905
 

Primera Division: Schiri verwies acht Balljungen vom Platz

So etwas hat es im internationalen Fußball noch nicht gegeben. Beim Meisterschaftsspiel zwischen Betis Sevilla und Atletico Madrid am Samstag zeigte der Schiedsrichter insgesamt acht Balljungen die rote Karte.

Die zehn- bis zwölfjährigen Jungen hatten versucht, das Spiel zu Gunsten von Betis Sevilla zu verzögern. Vor den Augen der 40.000 Zuschauer wurden die acht daraufhin weinend vom Feld gewiesen.

Da es sich bei diesem Vorfall um ein Novum handelt, sind Konsequenzen für den Club und die Balljungen noch nicht abzusehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zorro007
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Platz, Schiedsrichter, Balljunge
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Helene Fischer tritt bei DFB-Pokal-Finale auf
Fußball: Wegen Steuerbetrugsverdacht Razzia bei Paris Saint-Germain
Fußball: Leroy Sané muss wegen Nasen-Operation auf Confed Cup verzichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2006 15:53 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wär hat dann anschließend die bälle geholt?

naja.. mal hoffen das die kinder jetzt nicht auf geldstrafen verklagt werden :P
Kommentar ansehen
15.01.2006 17:46 Uhr von Carsten Schleking
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Profilierungssucht: Für mich ist das ein typischer Fall von Profilierungssucht, von der manche Schiedsrichter befallen werden, sobald sie in ihrem Outfit auf einem Fussballplatz stehen. Spielverzögerung mag ja an sich ein strafbares Delikt sein, das bei Spielern im Extremfall auch die rote Karte nach sich ziehen kann, aber hier vermisse ich jedes Fingespitzengefühl!. Es hätte auch gereicht die Kinder zu ermahnen.
Kommentar ansehen
15.01.2006 19:16 Uhr von Supertreffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gelbe Karte hätte gereicht. Da es sich bei Balljungen in der Regel um Spieler aus dem Jugendbereich handelt dürfte denen auch die Bedeutung der Gelben Karte klar sein.

Somit Gelbe Karte völlig ausreichend.
Kommentar ansehen
15.01.2006 19:47 Uhr von Moses1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all: Eine gelbe Karte hätte sicher nicht gereicht, da die 8 Balljungen sicher nicht zur selben Zeit des Feldes verwiesen wurden oder?! Demnach haben sie auch nicht auf die roten Karten geachtet, wieso sollten sie dann auf ne gelbe Karte hören ?!
Kommentar ansehen
15.01.2006 19:47 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was tun gegen unflätige Schiedrichter? Gibt´s eigentlich auch farbige Karten gegen Schiedsrichter oder gar Ausschlußverfahren?
Kommentar ansehen
15.01.2006 20:24 Uhr von pk23286
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@moses1982: in der Quelle steht, dass alle Jungen in der 48. Minute des Spielfeldes verwiesen wurden.
Kommentar ansehen
15.01.2006 20:34 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ pulverschmid: ja gibt es. ein schiedsrichter muß immer damit rechnen, das unter den zuschauern einer oder mehrere vom schiedsrichterverband sitzen.
mein vate hat selber mal auf dem platz gestanden als schiedsrichter, zwar nicht in den bundesligen, aber auch in den niederen klassen sind dann immer mal welche vom verband da gewesen und anschließend wurde dnn noch über die ein oder andere spielsituation und entscheidung geredet.
Kommentar ansehen
15.01.2006 23:00 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die armen: kinder, die haben einen schock fuers leben und wissen nicht mal warum, gelb haette gereicht und eine standpauke nach dem spiel.
Kommentar ansehen
15.01.2006 23:00 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenn der verband schon über strafen gegen den verein nachdenkt wegen der spielverzgerung muss es wirklich ein ausmaß gehabt haben, welches den verweis gerechtfertigt hat
Kommentar ansehen
15.01.2006 23:11 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt drauf an: wie stark sie das Spiel verzögert haben.
Wenns wirklich immens war, find ich die Entscheidung okay.
Kommentar ansehen
15.01.2006 23:32 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch nichts neues: so was kommt doch überall vor.
ein bundesligaverein hat auch schon mal die balljungen für die letzten minuten komplett abgezogen.
Kommentar ansehen
16.01.2006 08:35 Uhr von Katzenhasser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: Da sieht man es Fußball ist ein Hirnloser Sport.
Kommentar ansehen
16.01.2006 09:10 Uhr von t.weuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentare: sind ja mal wieder super geil :D.
Das Highlight ist der Kommentar mit dem Schock fürs Leben der Kinder :D. Die 8 Kinder werden deswegen jetzt Drogen nehmen...

Und an die anderen. Ein Schiedsrichter hat die volle Kontrolle über ein Fussballspiel. Er kann/muss entscheiden ob die Witterungsverhältnisse stimmen, die Tore gut genug befestigt sind, das Spielfeld gut erkennbar eingezeichnet ist etc...
Er kann sogar das Stadion von Zuschauern räumen lassen, falls er den Spielbetrieb dadurch gefährdet sieht. Deswegen halte ich die Entscheidung, die 8 Balljungen vom Platz zu schicken als die richtige -> sollte der Spielbetrieb enorm eingeschränkt werden. Und profilieren oder gar in den Mittelpunkt will sich der Herr Schiedsrichter bestimmt nicht stellen. Ganz im Gegen teil. Eine Fussballweisheit sagt: "Je mehr der Schiedsrichter im Mittelpunkt steht, desto schlechter ist das Spiel"
Kommentar ansehen
16.01.2006 12:33 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@t.weuster: Dein Sprücherl stimmt ja, aber erklär das mal den profilneurotischen Exemplaren im schwarzen Dress?!

Was ich nicht verstehe: Wenn keine Balljungen mehr im Spiel sind, dann dauert´s doch noch länger, den Ball wieder ins Spiel zu befördern, oder?

Ach ja, und warum der Schiedsrichter geweint hat, als er die Burschen vom Feld geschickt hat, wird auch nicht so ganz klar ;-)
Kommentar ansehen
16.01.2006 14:30 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe soeben mit unserem Sportredakteur über diesen Fall gesprochen und er erzählte mir daraufhin, dass so etwas nicht ganz aussergewöhnlich sei. Es ist also absolut nicht das erste mal, dass die komplette Gruppe der Balljungen vom Spielfeld verbannt wurden.In diesem Fall wird dann vom Schiedsrichter jedesmal, wenn der Ball das Spielfeld verlässt, die Stopuhr angehalten.

Gruss aus Andalusien ...... (*¿*) ArrJay

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Judenburg: Schwerverletzte bei Brennmaterialtransport
Manchester: Der Attentäter war ein britischer Staatsbürger
Fußball: Helene Fischer tritt bei DFB-Pokal-Finale auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?