15.01.06 11:12 Uhr
 8.003
 

Niederlande: Frau bietet Sohn bei eBay an

Eine Mutter aus der nördlichen Stadt Leeuwarden in den Niederlanden hat ihren Sohn bei der eBay-Unterseite "Marktplaats" zum Verschenken angeboten. In der Auktion schrieb sie, dass sie so viele andere Dinge im Kopf habe.

Ebenso würde sie schlecht mit Kindern umgehen können. Obwohl sie extra geschrieben hatte, den Jungen zu verschenken, bot einer der 152 Besucher 2,50 Euro.

Ein Sprecher von Marktplaats sagte, zum Glück komme es sehr selten vor, dass Kinder bei der Plattform versteigert würden.
Die Auktion, bei der die Mutter auch Telefonnummer und e-Mail-Adresse angegeben hatte, wurde inzwischen beendet.


WebReporter: skkoeln
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Sohn, Niederlande, eBay
Quelle: www.news24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2006 08:54 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht genau was dieses Marktplaats ist, aber wenn man sich dort eine Auktion anguckt, wird man automatisch zu eBay.nl weitergeleitet ... versteh nicht so den Sinn der ganzen Sache !
Kommentar ansehen
15.01.2006 11:39 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marktplaats ist: die Kleinanzeigenseite von Ebay für Leute, die nicht ständig auktionieren wollen.
Kommentar ansehen
15.01.2006 12:37 Uhr von Elbenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steht das nicht: unter irgendeiner Strafe? Menschenhandel oder so? Wie krank muss man eigentlich sein, um sein Kind ernsthaft verkaufen zu wollen? Billige Adoption...
Kommentar ansehen
15.01.2006 12:41 Uhr von yanec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2,50€ ist aber echt ein schnäppchen: und was macht der mann jetzt mit dem kind?
also da steht nix von vorzeitig beendet also nehm ich an das der höchstbietende gewonnen hat.
ausserdem wie will man bei ebay etwas verschenken? wie soll das den funktionieren?
Kommentar ansehen
15.01.2006 12:52 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein schnäppchen? es gibt kinder die ich nicht mal für geld nehmen würde
Kommentar ansehen
15.01.2006 13:09 Uhr von Supertreffer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein Fall fürs Jugendamt. Hier sollte das Jugendamt oder wie es in NL sonst genannt wird einschreiten und den Jungen in ein Heim stecken. Denn egal aus welchem Grund die Mutter das macht ( ob sie überfordert ist, oder der Junge aus dem Ruder gerät - alles Spekulation) ist es sicherlich für bede die besste Lösung.
Kommentar ansehen
15.01.2006 13:38 Uhr von Mississippi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also schlecht ist das ja nicht: So kann man zukünftige Arbeitslose loswerden. Man muß halt dann nur das Ausland beliefern.
Kommentar ansehen
15.01.2006 16:53 Uhr von blitz311
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Holländer spinnen: Die holländer spinnen doch 1.) bei ebay was zuversteigern und 2.)wie kann man so dumm sein und sich damit strafbar machen die mutter ist einfach dumm und denk tnichrt an ihre karriere wie eigentlich hier anzunehmen ist
Kommentar ansehen
15.01.2006 17:04 Uhr von pbernd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehm ihn: Bei einer solchen Mutter tut er mir leid. Die hat ihn nicht verdient.
Kommentar ansehen
15.01.2006 17:35 Uhr von DonWlad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was kostet der versand? ein DHL päckchen unversichert für 3,68€?
man man unfassbar was es für menschen gibt..
ich könnte kotzen
Kommentar ansehen
15.01.2006 18:50 Uhr von allerbeste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
marktplaats kein ebay: Marktplaats is keine untereite von ebay sondern eine auf sich selbst stehende auktions seite....wars bisher immer .....und unter 200 euro muss man da auch nichts an die betreiber zahlen. Und mal ehrlich....wolltet ihr nich auch schon mal jemanden loswerden? verschenken? abschieben? oder so wie das hier in Holland heisst: hinter die tapete kleben?
Kommentar ansehen
15.01.2006 22:48 Uhr von Super-Ingo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein AK? Okay, vermutlich gehört die Mutter halt erstmal in die Halboffene, also therapiebedürftig aber harmlos.
Kommentar ansehen
15.01.2006 22:52 Uhr von juddel61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Inspiration für Politiker zum Verschenken oder Tauschen!
.... Nervige Nachbarn zum Verschenken!

NEIN!
Aber an solchen Beispielen können wir doch offensichtlich erkennen wie tief die globale Hemmschwelle im Umgang mit den Menschen gesunken ist, und gerade auch zu den nächsten Angehörigen.
GANZ SCHÖN SCHWACH!!!
Kommentar ansehen
16.01.2006 07:35 Uhr von Dothy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich würde: intressieren was nun aus der Frau wird. Die wird ja nicht einfach aufgeben und ihr Sohn so behalten, ich hoffe das sich die Polizei darum kümmert. Aber da sieht man mal was die neuen Medien aus manchen gemacht haben...wie kommt man sonst bitte auf die Idee sein Sohn zuverkaufen. Die Frau muss krank oder total verdummt sein.

Cheers
Kommentar ansehen
16.01.2006 09:20 Uhr von k.man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
holland stinkt: --> und frau antje stinkt nach käse
Kommentar ansehen
16.01.2006 11:18 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt sich ob es nicht mehr ein Joke war als ernsthaft..

Aber offenbar wird Holland langsam genauso kinder - und Familienfeindlich wie Deutschland.......
Kommentar ansehen
16.01.2006 11:29 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechter Scherz? Ich vermute, da hat sich jemand auf Kosten der Frau und ihres Sohns einen schlechten Scherz erlaubt. So blöd kann man ja gar nicht sein, den Kleinen auf DIESE Weise loswerden zu wollen. Wenn es allerdings KEIN Scherz sein sollte, wäre es höchste Zeit, dass das Jugendamt (bzw. sein NL-Pendant) einschreitet...
Kommentar ansehen
17.01.2006 16:51 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mich mal interessieren: ob das vielleicht eine, auf jeden Fall überzogene, Erziehungsmaßnahme war. Dem Kind ein bisschen Angst machen. Da ist dann die Mutter aber sehr unvorsichtig. Kinderhandel ist kein Kavalliersdelikt.
Kommentar ansehen
18.01.2006 17:12 Uhr von ballaJ2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens keine überteuerten versandskosten: sie könnte ja auch ne homepage mit 1000x1000 pixeln machen lassen mit ihrem sohn als hintergrundbild á la http://www.milliondollarbush.com ;-)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?