15.01.06 11:06 Uhr
 4.557
 

GB: Räuber luden Diamantenfirmen zu Fotoshooting ein

In Großbritannien hat es eine Räuberbande geschafft, die weltweit führenden Diamantenfirmen "De Beers" und "Cartier" dazu zu bringen, Diamanten für ein Fotoshooting zur Verfügung zu stellen.

Angeblich sollte der Schmuck von Models bei einem modischen Fotoshooting getragen werden. Doch dort kamen die Kuriere mit der wertvollen Ware nie an, da beide auf dem Weg im östlichen Teil von London ausgeraubt wurden.

Die gestohlene Ware hat einen Wert von knapp 730.000 Euro.
Scotland Yard versucht nun, die Räuber zu identifizieren, die in der Lage waren, beide Firmen so zu täuschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skkoeln
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Foto, Großbritannien, Räuber, Diamant, Fotoshooting
Quelle: www.financialexpress.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2006 11:28 Uhr von der_Uri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genial: Mann, wenn alle mediziner und forscher auch so geile ideen hätten, geene es schon längst kein welthunger, keine armut und kein krieg mehr.....
Kommentar ansehen
15.01.2006 11:36 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diamantenhersteller: gibt es zwar tatsächlich seit Kurzem, aber damit sind Firmen gemeint, die synthetische Diamanten für Industriezwecke herstellen. Dein Text ist also völlig falsch (zumal das auch aus der Quelle hervorgeht). Es steht da "Two of the world´s leading jewellery firms", was man durchaus mit "Zwei der führenden Schmuckunternehmen der Welt" hätte übersetzen können (was ja erlaubt ist).
Kommentar ansehen
15.01.2006 11:47 Uhr von emmess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Nicht ganz richtig: de Beers ist zwar der größte Diamantenhändler der Welt, aber gleichzeitig auch Hersteller. Die größten Diamantminen der Welt in Südafrika gehören ebenfalls de Beers.

greetz,
emmess
Kommentar ansehen
15.01.2006 11:59 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@emmess: ich glaube es ging darum dass diamanten üblicherweise nicht im backofen hergestellt, sondern irgendwo ausgebuddelt werden ;-)
Kommentar ansehen
15.01.2006 12:10 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genial: also erstmal zu der sache mit dem "hersteller":
schmuckdiamanten müssen auch geschliffen werden. man stellt also ein produkt (schmuckdiamanten) auf einem rohstoff (rohdiamanten) her.

aber die diebe sind nich gerande blöd. warum irgendwo einbrechen, wenn man sich die sachen dochh liefern lassen kann. aber die beiden betroffenen firmen tragen eine nicht geringe mitschuld, da sie sich vorher besser informieren müssten. wenn die versicherung den verlust zahlt, ist´s denen aber auch egal.
Kommentar ansehen
15.01.2006 12:13 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Emmes: Diamanten werden immer noch durch die Natur hergestellt und nicht durch "De Beers". Der Begriff "Diamantenhersteller" ist neu und gilt nur für synthetisch hergestellte Industriediamanten - nicht für geschürfte Diamanten.
Kommentar ansehen
15.01.2006 13:07 Uhr von emmess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: OK, aktzeptiert. ;o)
Aber so ein spezielles Fachwissen gehört wohl kaum zur Allgemeinbildung. Von daher ist der Fehler nicht so relevant, deswegen eine News zu sperren.

greetz,
emmess
Kommentar ansehen
15.01.2006 13:12 Uhr von mash777
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diamantenhersteller: Wie schön ihr euch über Diamantenhersteller oder nicht streiten könnt, echt.
Anderer Vorschlag: geschliffene Diamanten werden auch Brillianten genannt, wenn ich mich nicht irre. Also werfe ich mal den Begriff Brillianten-Hersteller in den Raum oder Diamantenförderer und -veredler. Zufrieden?

Achso noch etwas: Diamant und Graphit sind beides Formationen aus reinem Kohlenstoff. Diamanten entstehen durch hohem Druck und Temperatur.
Kommentar ansehen
15.01.2006 13:19 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: diamanten sind schöner als graphit.

man macht sich auch nicht so schmutzig :-)
Kommentar ansehen
15.01.2006 14:00 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an nen Porno: Mit Gina... wie heißt der doch gleich? Ich weiß es nicht mehr, aber da machen sie auch ne Anzeige zu nem "Fotoshooting" weil die alle dicke Eier haben!
Kommentar ansehen
15.01.2006 18:05 Uhr von meggaiwa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: ja, aber versuch mal mit nem diamanten zu schreiben xD

Okay, Diamanten funkeln toll, sehen hübsch aus, ect... trotzdem würd ich nicht ein Vermögen für was zahlen, was eigentlich genauso aussieht wie ein Stück kaputt Glasscheibe :o
Kommentar ansehen
16.01.2006 11:25 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
synthetisch Diamanten neu ? Nö. Gibt es schon ewig.

Aber was haltet Ihr davon :
Die Diamantenfirmen haben die Kuriere mit Glasscherben losgeschickt , selber ausgeraubt um die Versicherungssumme zu kassieren ?
Kommentar ansehen
16.01.2006 12:28 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ari, unser Weltverschwörungstheroretiker ist mal wieder unterwegs...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?