15.01.06 09:33 Uhr
 533
 

Schweden entwickelt erste weibliche Crash-Test-Dummys

Um besser das Verhalten weiblicher Personen bei einem Unfall eines PKW zu analysieren, haben schwedische Forscher erstmals dem weiblichen Körper nachgebildete Dummys hergestellt. Bisher waren Dummys immer nach männlichem Vorbild gebaut worden.

Laut dem Verkehrsamt haben erste Untersuchen gezeigt, dass die Gefahr eines Halswirbelsäulen-Schleudertraumas bei Frauen doppelt so hoch sei wie bei Männern.


WebReporter: skkoeln
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Test, Schweden, Crash, Schwede
Quelle: reuters.myway.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2006 09:43 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr Einsichtig diese Schweden frauen sind ja auch von zierlicher natur.

löl*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
15.01.2006 13:55 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Deniz1008: frauen sind in den meisten fällen nicht nur von zierlicherer natur, sondern auch von der anatomie "teilweise" dem männlichen körper unterschiedlich.
daher finde ich es wirklich gut, dass auch endlich "weibliche" dummys mit in den crashtest zum einsatz kommen.
da lassen sich mit sicherheit noch etliche verbesserungen rausholen.
Kommentar ansehen
15.01.2006 14:06 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sage nur Sack Reis und China
Kommentar ansehen
15.01.2006 14:45 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entgegen: dem Kommentar eines hirntoten (so wie er/sie sich selbst bezeichnet) glaube ich, dass es wesentlich ist, auch weibliche Dummys für Crash-Tests bei PKWs zu verwenden. Durch anatomische Unterschiede können beispielsweise durch Gurte bei Frauen andere Brustverletzungen als bei Männern auftreten.
Kommentar ansehen
16.01.2006 08:39 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gerüchten zufolge: zeichnet sich der neue Dummy durch ihr gebährfreudiges Becken und enormen Vorbau aus. Desweiteren widerspricht die Puppe sehr häufig...
Kommentar ansehen
16.01.2006 10:18 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: das interessante daran ist ja, dass mit diesem weiblichen dummy ganz neue szenarien von unfällen simuliert werden können und müssen. über den fahrstil von frauen kann man ja bekanntlich streiten *gg*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?