15.01.06 09:21 Uhr
 2.717
 

USA: Neunjähriger bekam von Arzt Playstation-Verbot um Zuckungen zu heilen

In San Diego (US-Bundesstaat Kalifornien) litt ein Neunjähriger nach stundenlangem Spielen mit der Playstation unter unkontrollierten, ruckartigen Kopfbewegungen.

Über die Ferien hinweg hatte der Junge ständig mit der Konsole gespielt, bis die Zuckungen auftraten. Als sie schlimmer wurden, brachte ihn seine Mutter zum Arzt, der ihm Playstation-Verbot erteilte. Seitdem treten die Symptome nicht mehr auf.

Bestimmte Bildfrequenzen können epileptische Krämpfe oder Körperzuckungen auslösen. Daher empfehlen Ärzte, Kindern ein Zeitlimit beim Computerspielen zu setzen. Außerdem sollte der Raum hell sein und der Mindestabstand zum Bild etwa 60 cm betragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Arzt, Verbot
Quelle: www.local6.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2006 10:21 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gebrauchsanwesung lesen! Da steht schon seit den 64er-Zeiten drin: stundenlanges spielen kann epplileptische reaktionen auslösen.
Und es wird häufig drauf hingewisen, dass man alle 45 minuten eine 15-minütige pause einlegen sollte.
Tut natürlich keiner und provoziert wachstumsstörungen trombosen, muskelschwund, riskiert intelligenzdegeneration und depressionen. Von sozialen aspekten gar nicht gesprochen....

Viel spass beim zokken.
Kommentar ansehen
15.01.2006 10:46 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thema: er ist Arzt,- er muß es wissen. Wenn ich mir den ganzen Tag für "shortnews" Zeit nehme, habe ich am Abend auch Zuckungen.... (-;
Kommentar ansehen
15.01.2006 11:01 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alexolaf : Stimmt: Stimmt. Mal hat man hier nen lachanfall, mal hecktische empörung..., das geht auf den kreislauf und begünstigt herznfarkte... eigentlich müsste SSN auch eine warnung in die AGBs eintragen.

"Übermäßiger SSN-konsum kann ihren körper schaden.
Fragen sie ihren artz oder apotheker..."

Cheers.
Kommentar ansehen
15.01.2006 14:34 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Epillepsie: Jeder der ein Spiel kauft oder aus der Videothek ausleiht kriegt in der Anleitung dazu zu lesen das Computerspiele Epillepsieanfälle auslösen können.
Steht gleich auf der 1. Seite.
Mal reinschauen.
Kommentar ansehen
15.01.2006 19:50 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ENDLICHE: kommt mal ein arzt auf die idee, dass sowas von konsolen kommt. der hat mal mitgedacht bevor er ritalin gegen die angebliche krankheit aufmerksamkeits-defizit-syndrom aufschreibt. die krankheit existiert nämlich nicht. reine erfindung der psychiater (die haben das krankheitsbild auf einer psychiatertagung beschlossen und prompt hatten im jahr darauf 4 millionen kinder in den usa diese diagnose und zack dieses teufelszeug ritalin auf dem rezept....tolle leistung.)
Kommentar ansehen
16.01.2006 00:02 Uhr von Captain-Chaos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Du hast einfach keine Ahnung...
Kommentar ansehen
16.01.2006 10:33 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zuckungen??? Warum schreibt man nicht gleich, dass es sich um Epilespie handelt?
Kommentar ansehen
16.01.2006 12:13 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir: schreib doch nicht so eine Scheisse...
Kommentar ansehen
17.01.2006 09:15 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich sehr an die eine Simpsonfolge in der sie in Japan einen Comic im Fernsehen anschauen...
Kommentar ansehen
30.04.2006 21:17 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir-Hater: Ich weiss nicht ob es euch bekannt ist aber tatsächlich ist diese Krankheit umstritten. Das sogenannte Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom lässt sich nur bei einer winzigen Gruppe der Patienten tatsächlich als Erkrankung diagnostizieren (das sog. Zappelphillip-Syndrom) diese Kinder sind aber nun wirklich nichtmal in der Lage eine Mahlzeit geordnet einzunehmen weil sie nach dem zweiten Bissen anfangen mit der Supper herumzuspielen oder gleich in einen ganz anderen Raum laufen.

In wie weit diese Krankheit nun tatsächlich von den Ärzten erfunden wurde bleibt im paranoiden Raum stehen aber Tatsache ist das gerade in den USA viele Kinder Ritalin verschrieben bekommen weil die typische kindliche Lebensfreude mit ihrer oft "hektisch" erscheinenden Ausprägung gerne damit verwechselt wird. Außerdem ist es den Eltern sehr recht wenn die Kinder auf einmal so zugedröhnt sind das sie auf alles hören und sich nicht mehr widersetzen (können).

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?