15.01.06 09:10 Uhr
 368
 

Zum Jahreswechsel erhöhten 36 Krankenkassen ihre Beiträge

Das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, dass zum Jahreswechsel 36 der 245 deutschen gesetzlichen Krankenkassen ihre Beiträge erhöht haben.

Eine Ausnahme bildet die BKK der Thüringer Energieversorgung; diese senkte ihren Beitragssatz.

Eine Umfrage bei den Krankenkassenchefs ergab, dass 77 Prozent davon ausgehen, dass dieses Jahr noch die Beiträge steigen werden. 23 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass die Beitragssätze stabil bleiben.


WebReporter: caesar76
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Wechsel, Krank, Krankenkasse, Erhöhung, Beitrag, Jahreswechsel
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2006 20:05 Uhr von caesar76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat denn wirklich geglaubt, das die Krankenkassen nach der Einführung der Praxisgebühr die Beiträge senken wollten?!
Kommentar ansehen
15.01.2006 09:38 Uhr von leon1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja immer auf die kleinen: Das darf doch echt nicht mehr wahr sein alles erhöhen sie obwohl die leistungen immer mehr gekürzt werden.

Wie weit kann es noch gehen?Armes Deutschlan!!!
Kommentar ansehen
15.01.2006 10:17 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder sind die "kleinen Leuete" von vorne bis hinten belogen worden.
Kommentar ansehen
15.01.2006 10:43 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erhöhung: bei den Krankenkassen blickt man es eh nicht richtig. Einmal heißt es, es wude Mililarden Gewinn gemacht, aber gleichzeitig wird erhöht.???
Kommentar ansehen
16.01.2006 10:50 Uhr von struckv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstbedienungsladen Gesundheitswesen: Solange niemand überprüft, was die Ärzte abrechnen, wird sich nichts ändern! Jeder Patient sollte beim Arzt die Behandlungen oder Anwendungen quittieren, damit nur abgerechnet wird, was auch tatsächlich durchgeführt wurde!
Kommentar ansehen
17.01.2006 09:49 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte? Ich hab letztes Jahr noch von Rekordergebnissen und Schuldenabbau gehört und jetzt auf einmal steigen die Beiträge wieder? Wie passt dass denn zusammen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?