14.01.06 19:41 Uhr
 675
 

Baden-Württemberg: Rattenplage in Ravensburg

In Ravensburg habe man seit einigen Wochen mit einer Rattenplage zu kämpfen, so die Stadtverwaltung. Die Tiere würden sogar schon tagsüber auf der Suche nach Nahrung aus ihren Behausungen kriechen.

Am schlimmsten betroffen seien die Grünanlagen am Grüntor, so die Stadtverwaltung weiter. Auch entlang der Stadtmauer würden die Ratten durch herumliegende Essensreste und Unrat magisch angezogen.

Lieselotte Baur erzählte der "Schwäbischen Zeitung", dass ihr die Ratten sogar begegneten, wenn sie mit ihrem Hund spazieren ging. Außerdem beschwerte sie sich darüber, dass die Bewohner der Stadt ihren Müll und ihre Lebensmittelreste einfach so wegwerfen würden.


ANZEIGE  
WebReporter: ciaoextra
Quelle: www.szon.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2006 22:25 Uhr von Teufelsgott
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie weit Liegt die Stadt von Hameln entfernt? o.O
Kommentar ansehen
14.01.2006 23:24 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Luftgewehre zücken und los gehts... :D
Kommentar ansehen
15.01.2006 01:03 Uhr von Elbenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber Mause(Ratten-)fallen: Mit nem Luftgewehr kommste da nich allzu weit, schätz ich mal... es könnte vllt helfen, viele große Mausefallen aufzustellen oder Rattengift... oder aber einfach keinen Müll mehr auf die Straße zu kippen...
Zu allerletzt kann man auch hoffen, dass ein zwielichtiger Typ mit ´ner Flöte (vllt auch moderner: E-Gitarre) daherkommt und das Problem löst...
Kommentar ansehen
15.01.2006 01:15 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder einfach alle streunenden Katzen aus Berlin importieren!
Kommentar ansehen
15.01.2006 07:25 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ortsname passt irgendwie! Ravensburg = Rattenburg bei so vielen ratten vorkommen kann man getrost umdeuten.

löl*

mfg

Deniz1008