14.01.06 18:49 Uhr
 1.293
 

VW bringt Passat als Edel-Version auf den Markt

VW bietet ein neues Sondermodell an. Es handelt sich um den Passat Individual, den es als Variant und Limousine zu kaufen gibt. Der Preisvorteil dieses Ausstattungspakets liegt bei bis zu 1.365 Euro.

Der Käufer kann sich zwischen dem hellen und dunklen Chrom-Paket entscheiden. Weiter wird der Edel-Passat mit tiefer gelegtem Fahrwerk und anthrazit lackierten 18-Zoll-Alufelgen im Fünf-Doppelspeichen-Design ausgerüstet.

Im Innenraum gibt es Türverkleidungen und Ledersitze in Zwei-Farb-Lederoptik. Sitzheizung, Klimaanlage und CD-System RCD 300 gehören auch zur Ausstattung des Sondermodells.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: caesar76
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Markt, VW, Version, VW Passat
Quelle: www.auto-news.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2006 18:31 Uhr von caesar76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich ein feines Auto. Als Limosine gefällt der mir am Besten. Aber für den Einstiegspreis von 32000 Euro muss ne Frau lange stricken.
Kommentar ansehen
14.01.2006 19:56 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bravo VW! laßt uns am Markt vorbeientwickeln

großartiger Managementgeniestreich der haufenweise Geld verblasen wird - und in 1 Jahr wird jemandem einfallen daß die Lohnnebenkosten zu hoch sind und man ohnehin Probleme hat Autos abzusetzen -

da ist es natürlcih das Geschickteste gleich in gesättigte Märkte ohne Einstiegsmöglichkeit hineinzudrängen. Hat man aus dem Phaeton nichts gelernt?

Und dann wird die Belegschaft von diesen inkompetenten Hilfsidioten wieder unter Druck gesetzt wonach die Lohnkosten so teuer sind und ab nach Portugal...

WÜrden sie diese Fehlinvestition nur gleich in Portugal bauen.
Kommentar ansehen
14.01.2006 20:29 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Davor: Ja, was würdest du denn vorschlagen?
Kommentar ansehen
14.01.2006 23:33 Uhr von schwarzmaler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
statt Davor drängel ich meine Antwort auf diese Frage mal auf: ein Auto bauen dass eben nicht als Kleinwagen die 20.000€ Grenze überschreitet, sondern in dieser Grösse mal etwas in annehmbarer Qualität für um die 12.500€. Ich brauche keine 5 Sterne im Crashtest oder 20 Airbags im Wagen, ich will dass das Ding vernünftig fährt, halbwegs ausgestattet ist und gut. Eben dass, wofür VOLKSWAGEN stehen sollte. Und als Beispiel bitte nicht den Fox oder sowas bringen, für den Preis diese Leistung - Lächerlich.
Kommentar ansehen
15.01.2006 00:08 Uhr von chris2021
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja Es braucht bestimmt jemand nen Edel Passat für 32.000€ und mehr, da geh ich doch lieber zu BMW , Audi oder Mercedes wenn ich soviel Kohle ausgeben will für nen Auto.
Man man man wo sind wie nur angekommen, für 32.000€ kauf ich mir 2 Autos.

Aber ich brauch auch nich diesen ganzen Elektronik kram der heutzutage überall drinne is.

MfG
Chris
Kommentar ansehen
15.01.2006 01:28 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
32.000 ??? ja hallo ???
gehts denn noch ?

für so einen dämlichen VW so viel kohle ? warum nicht gleich ferrari gleich tun und 250.000 euros verlangen ?
Kommentar ansehen
15.01.2006 10:02 Uhr von HolgerHausO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Um mal etwas Sachlichkeit in diesen Wust aus Besserwisserei zu bringen.

Ich fahre diesen "lächerlichen" Passat mit seinem Chromzierleistchen und eben jenen Felgen. Und das ist durch und durch ein tolles Auto, mit 140 DieselPS und allem was dazu gehört. Klima-Automatik, DVD-Navi, 6fach Wechsel, Chromleistchen blabla. Hat gekostet: 32000€. Etwa das gleiche Fahrzeug von Audi, nämlich der A6, der technisch weitestgehend das gleiche ist, kostet 55.000€.

Autos sind teuer, liebe Leutchen. Was ihr fordert von wegen 12.500 für ein "anständiges Auto" ist schon alleine aufgrund der Inflationsrate nicht mehr möglich. Die Preise von 1980 könnt ihr querschieben. Aber ein Auto, dass 1980 25.000 DM gekostet hat, würde heute auch run 56.000DM kosten!!
Wer jetzt noch hier rumbölkt wie ein Prolet und VW einfach als bescheuert darstellt, weil sie ein paar Extra-Felgen in nem Paket anbieten, dem gehört die Schreiberlaubnis entzogen.
Kommentar ansehen
15.01.2006 14:07 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ HolgerHausO: mag schon sein, das ein auto von 1980, welches damals 25.000 DM gekostet hat heute 56.000 DM kosten würde..... NUR sind 56.000 DM heute ungefähr 27.500 euro und nicht 32.000 euro, das sind mal eben 4.500 euros mehr.

und zumal z.b. die autos aus fernost wesentlich mehr serienmäßige grundausstattung.
und die zeiten, das diese autos schlechter sind wie deutsche produkte, oder das die ersatzteile wesentlich teurer sind, die sind auch längst vorbei.

aber wer zu viel kohle zu verschenken hat, bitteschön, kann ja gerne jeder machen wie er will, nur solange die kunden sich nicht auf die hinterbeine stellen und immer schön blöd nach dem motto kaufen "zahlen und freundlich sein" werden die autos immer teurer, obwohl es nicht mehr in relation steht...

das auto ist in meinen augen nur ein fortbewegungsmittel und keine wohnung....
Kommentar ansehen
15.01.2006 14:10 Uhr von Hotfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag und die größte frechheit ist, dass man für jeden erdenklichen furz noch was drauflegen muß, rechnet mal zusammen, das das auto dann kostet, wenn man sich da wirklich allen schnickschnakck noch zusätzlich dazu bestellt....
Kommentar ansehen
15.01.2006 14:42 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
daishi: naja wie gesagt - nicht am Markt vorbeientwickeln

Wie schon angeklungen - die Leute würden eher weiterhin BMW oder Mercedes kaufen - die Originale in dieser Sparte eben

VW hats ja schonmal mit dem Phaeton versucht - und was ist draus geworden? Signifikante Marktanteile hat VW nicht damit erringen können.

Ich würde vorschlagen daß VW der Versuchung der Diversifizierung bzw. Streuung in viele Klassen widersteht und sich auf das konzentriert was sie sonst immer gemacht haben - eben dem Begriff Volkswagen die eigentliche Bedeutung wiederzugeben - plus meintewegen was für die Mittelklasse mit dem Passat.

Aber in der Oberklasse wird es verpönt sein dieses parvenue-Auto zu fahren und das ist ja die Richtung in die VW schielt.

In der Oberklasse ist kein Mangel an Zaster vorhanden- siehe Absatzrekorde BMW und Porsche - es ist ein eigentlich schon gesättigter Markt - ich freu mich schon auf die Rabattschlachten mit denen man versuchen möchte den Passat den Leuten anzudrehen ;-)

Holger Haus O -

ist nicht ganz richtig was du schreibst von 25000 Mark damals und 56000 Mark heute - die Kosten sind größtenteils (außer teilweise Energie- und Materialkosten) in D zumindest NICHT gestiegen (Lohnkosten) - du mußt auch die Lopezisierung betrachten wonach Automobilzulieferer soweit geknebelt werden und jedes Jahr neue Preisabschläge erwartet werden. Ich arbeite in der Entwicklung eines KfZ-Zulieferers und wenn ich höre was VW so erwartet dann lache ich über die Preise nur. Die dramatische Rationalisierung seit den 80ern hat sein übriges getan. Wenn man jetzt jedes Auto künstlich verschnörkeln muß mit dem letzten Stand der Technik, egal ob gefragt oder nicht, braucht man sich nicht zu wundern warum die Deutschen mit ihren Management- und Richtungsfehlern immer mehr Marktanteile verlieren (z. B. Dieselmotoren die rückstandslos verbrennen, keine Feinstaubreste - die Franzosen haben Filter eingebaut - nein in D muß es hoffnungslos überzüchtet sein technisch - ist aber ne Mentalitätssache - siehe "Toll COllect" - es mußte ja was ultraüberkandideltes sein, direkt aus dem Rechner der Entwicklung, aber Vorlauf der Entwicklungszeit 1 Jahr.... lächerlich - die Ösis haben ein Funksystem soweit ich weiß - und es funktioniert auch und kostet fast nix)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?