14.01.06 18:47 Uhr
 413
 

Hawaii: Die Keck-Teleskope werden mit Lichtwellenleitern gekoppelt

Um die Auflösung der auf dem Berg Mauna Kea befindlichen Keck-Teleskope entscheidend zu verbessern, wurden die optischen Instrumente mit zwei Glasfaserkabeln verbunden.

Eine Konstruktion von Spiegelteleskopen mit Durchmessern von mehr als 100 Metern ist zurzeit technisch nicht möglich. Es entstehen sonst durch Verformung des Spiegels optische Abbildungsfehler in Form von Verzerrungen.

Wissenschaftler um Guy Perrin haben die Koppelung der Spiegelteleskope mit Hilfe qualitativ hochwertiger Glasfaserkabel realisiert. Das als "Interferometrie" bekannte Verfahren soll einen größeren, leistungsfähigeren Spiegel simulieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Licht, Teleskop, Hawaii
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2006 09:19 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinung? Der zweite Satz deiner Meinung ist fast identisch mit dem zweiten Absatz der News!?!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rafael van der Vaart: Freundin Estavana Polman bringt gemeinsames Baby zur Welt
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?