14.01.06 17:28 Uhr
 753
 

Rallye Dakar: Luc Alphand weiter Erster der Gesamtwertung - Neues Todesopfer

Auf der 14. Etappe der Rallye Dakar kam heute Luc Alphand (Frankreich/Mitsubishi) auf den achten Rang. Trotzdem behielt er die Führung in der Gesamtwertung. Geniel de Villiers (Südafrika/VW Touareg) kam auf Platz fünf und bleibt Gesamtzweiter.

Ein zwölf Jahre alter Junge wurde von einem Begleitfahrzeug überfahren. Der Junge überlebte den Unfall nicht. Dies ist bereits das dritte Todesopfer, das in diesem Jahr bei der Rallye zu beklagen ist.

Sieger wurde Guerlain Chicherit (Frankreich/BMW) vor Alfie Cox (Südafrika/BMW). Mark Miller (USA/VW) wurde Dritter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Todesopfer, Rallye
Quelle: www.reviersport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Verein von Toni Polster muss 0:24-Niederlage einstecken
Fußball: Torwart René Adler verlässt HSV - "Ich habe keinen Plan B"
Fußball: BVB-Dolmetscher will Aubameyang-Aussage nicht übersetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2006 17:55 Uhr von derbjoern-mk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieviele müssen noch sterben? Das frage ich mich jedes Jahr bei der Rally. Vielleicht sollte man sich mal ernsthaft Gedanken über die Sicherheit machen. Nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die Zuschauer!
Kommentar ansehen
14.01.2006 19:01 Uhr von Beckromaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unglückliche Rallye: Das ist ja dieses Jahr eine sehr tragische Rallye Dakar. Hoffe, die Organisatoren bemühen sich für nächstes Jahr um mehr Sicherheit.
Kommentar ansehen
14.01.2006 22:01 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem: diese ralley sollte sofort abgebrochen werden, wenn nicht sogar verboten werden.
Kommentar ansehen
15.01.2006 11:51 Uhr von Thank_you0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch kein Sport mehr Sport soll Spaß sein. Sport soll Menschen zusammenführen und begeistern. Davon ist die Rally schon lange enfernt. Meiner Meihnung nach, solche "Sportveranstaltungen" sofort abschaffen !. Man stelle sich vor, bei jeder Fußballweltmeisterschaft sterben 3 Zuschauer..
Kommentar ansehen
15.01.2006 15:00 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thank_you0815: Wieviele Zuschauer werden jährlich bei Massenpaniken in irgendwelchen Fußballstadien totGETRETEN? TotgeDRÜCKT? Ich weiß nicht ob es da nicht schöner ist schnell totgefahren zu werden..

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?