14.01.06 15:19 Uhr
 264
 

Itzehoe: Mann badete nachts nahe des Hafens und löste Großeinsatz der Polizei aus

In der Nacht zum Samstag traf in der Nähe des Itzehoer Hafens ein nur knapp bekleideter Mann auf einen Passanten und sagte ihm, dass er und seine zwei Freunde in der Stör gebadet hätten. Seine Kumpels würden sich aber noch im Wasser befinden.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst begaben sich auf die Suche nach den vermeintlich Vermissten. Dem Badenden, der alkoholisiert war, fiel dann doch wieder ein, dass seine Freunde sich schon längst verabschiedet haben.

Die Gesuchten hatten es sich in der Zwischenzeit in einer Kneipe gemütlich gemacht. Der Nachtbader musste wegen Unterkühlung im Klinikum Itzehoe behandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Nacht, Großeinsatz, Hafen
Quelle: www.rheinpfalz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?