14.01.06 14:29 Uhr
 119
 

UN-Welthungerhilfe will Lieferung nach Nordkorea wieder aufnehmen

Die UN-Organisation gibt bekannt, dass es das suspendierte Nahrungsmittelhilfsprogramm nach Nordkorea wieder aufnehmen wolle.

In dem Beijinger Hauptquartier der UN erklärten Offizielle, sie wollen noch einmal die Ernährungshilfe in dieses von Armut geplagte Land verlängern, nachdem sie die Bestätigung von Geberländern wie Japan und den USA bekommen haben.

Die Hilfe wurde im Dezember letzten Jahres eingestellt, nachdem der kommunistische Staat gebeten hatte, ihm statt der Versorgung mit Nahrungsmitteln ökonomische Entwicklungshilfe zukommen zu lassen.


ANZEIGE  
WebReporter: buckowitz
Quelle: english.kbs.co.kr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2006 12:28 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus dieser Nachricht könnten einige schließen, dass Südkorea garnichts für Nordkorea unternimmt. Doch im Gegenteil: Weit über die Hälfte des von Nordkorea gebrauchten Stromes kommt umsonst aus Südkorea, Lieferungen von Beton, Nahrungsmittel 'en masse' werden Monat für Monat nach Nordkorea verschifft. Dort wird sich zum Teil mit pingeligen Durchsuchungen z.B. der Betonsäcke bedankt, die aufgeschlitzt werden, um zu sehen, ob vielleicht ein kleiner Spion darin steckt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Mann aus Pakistan belästigte 14-jähriges Mädchen sexuell - U-Haft
Rasenmäher gegen Wiese - wer gewinnt?
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?