14.01.06 10:16 Uhr
 5.928
 

San Francisco/Kalifornien: Clarence Ray Allen - Zu alt um hingerichtet zu werden

Clarence Ray Allen (75) hat ein letztes As im Ärmel, um seine für kommenden Dienstag geplante Exekution noch zu verhindern. Er bittet das Oberste Gericht erneut um Gnade und gibt als Grund für die Aussetzung der Vollstreckung sein hohes Alter an.

Seine Anwälte erläutern diesen Gnadengesuch mit einen Hinweis auf die Verfassung der Vereinigten Staaten, die grausame und unmenschliche Strafen verbietet. Einen todkranken alten Mann hinzurichten, wäre demnach gegen die Verfassung.

Bislang wurden nur Hinrichtungen an Geisteskranke aus Verfassungsgründen ausgesetzt. In Allens Fall wäre es dann das erste Mal, dass hohes Alter und allgemeiner Gesundheitszustand eines Häftlings eine Aussetzung der Todesstrafe bewirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kalifornien, Allen, San Francisco
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
San Francisco: Christen verklagen Stadt wegen öffentlichem Pissoir in Park
Google startet Lieferdienst für Lebensmittel in San Francisco und Los Angeles

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2006 22:22 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Artikel enthält diesmal nicht das übliche Anti-Schwarzenegger-Spektakel, sondern sehr interessante Sachen über die amerikansiche Verfassung. Allen hat übrigens am Hinrichtungstag Geburtstag.
Kommentar ansehen
14.01.2006 10:28 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Todesstrafe: man sollte ihm den Gefallen lassen, da er eh nicht mehr lange zu leben hat.

War jetzt zu faul die Quelle zu übersetzen, was hat er eigentlich verbrochen?
Kommentar ansehen
14.01.2006 10:37 Uhr von KlötenInNöten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Unsinn "Einen todkranken alten Mann hinzurichten" ist nicht grausam und unmenschlich, sondern aktive Sterbehilfe.
Ich könnte wetten (was ich aber nicht mache), daß Schwarzenegger auch diesmal keine Gnade walten läßt. Und es ist seine Entscheidung, die man gutheißen oder kritisieren kann.
Kommentar ansehen
14.01.2006 11:13 Uhr von orbit_power
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, er ist ja sowieso schon gestraft wegen seines Gesundheitszustand und zu dem noch das Alter.?!! Wer weiss wie lange er überhaupt noch lebt.? Also sollte man ihm den rest seines Leben schenken und ihn begnadigen.!!!
Kommentar ansehen
14.01.2006 11:20 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die spinnen doch total: in der quelle steht:

"He often uses a wheelchair and had to be resuscitated after suffering a heart attack last year at San Quentin Prison."

wie genial ist das den. der typ war bereits tot aber man musste ihn ja wiederbeleben, um ihn ein weiteres jahr quälen zu können und damit dann ein staatsbeamter ihn killen kann.
Kommentar ansehen
14.01.2006 11:24 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das gleich: mit der news von dem blinden rollstuhlfahrer....

ist das hier nicht fast dasselne nur nicht ganz so reiserisch...

wird hier jetzt jeder versuch zur begnadigung in kalifornien breit getreten?
Kommentar ansehen
14.01.2006 11:28 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ dracula89 & Klöten: @ dracula89
Ärzte sind nunmal verpflichtet jemanden in so einem Fall wiederzubeleben, es sei denn, der Patient hat vorher den Wunsch geäußert, dass das nicht passiert.

@ KlöteninNöten
okay, jetzt mal ganz langsam. Allen hat diesmal nicht beim Gouverneur angefragt, sondern beim Obersten Gericht.
Schwarzenegger ist Gouverneur, nicht Richter, sondern Gouverneur, Schwarzenegger hat mit dieser Entscheidung also nichts, gar nichts zu tun.

*überleg* also an sich bin ich für Sterbehilfe, in dem Fall müßte man also sagen das Schwarzeneggers Entscheidung sehr menschlich war -_-
Kommentar ansehen
14.01.2006 11:29 Uhr von ProLamer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dolle: dolle news. wenn wenigstens ass richtig geschrieben wäre
Kommentar ansehen
14.01.2006 12:33 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ TLeining: pass´ nur auf, dass bei Dir zu hause keiner vorbeikommt und aktive Sterbehilfe macht...

*merke*: zuerst denken, dann schreiben
Kommentar ansehen
14.01.2006 13:23 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bescheuerte wenn man schon die todesstrafe hat dann bitte sollte sie auch konsequent durchgesetzt werden.

und wegen der verfassung:
es ist also unmenschlich eine alten verbrecher (vermutlich ich weiss es net genau mörder) umzubringen aber es ist legitim einen menschen zu töten dessen schuld nicht eindeutig bewiesen wurde und der wie sich rausstellte unschuldig war?
also bitte die spinnen doch
Kommentar ansehen
14.01.2006 15:10 Uhr von LordBraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ey der typ soll ma klar kommen: der hat doch damals im auftrag die freundin seines sohnes töten lassen und vom knast aus auch noch mehrere morde veranlasst, was man ihm aber nicht nachweisen konnte. damals war er noch nicht so alt. daher ist das urteil und die strafe auch nicht grausam oder unmenschlich.

er wusste doch von anfang an, was ihn erwartet. also was soll der scheiss jetzt von wegen begnadigung.
Kommentar ansehen
14.01.2006 16:16 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu alt um zu sterben?! Das ist doch mal eine kreative Ausrede... ;)
Kommentar ansehen
14.01.2006 16:30 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TLeining: Ärzte sind meines Wissens nach immer verpflcihtet den Patienten nach bestem Wissen und Gewissen zu behandeln, der Patient kann es sich nicht anders wünschen
(nebenbei: ihm den Wunsch zu gewähren wäre für Ärzte aktive Sterbehilfe)

Was den Fall angeht, ich meine auch, man könnte ihn begnadigen, der lebt wohl ohnehin nicht mehr sehr lange...
Kommentar ansehen
14.01.2006 16:35 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sanfter rebell: gibt es in amerika eine patientenverfügung...

hier in dl gibt es und wenn du ausdrücklich angibst das du nicht reaniemiert werden willst, dann muss der arzt das so hinnehmen.

( allerdings ist warscheinlich meistens gar nicht die zeit dafür da um über sowas aufgeklärt zu werden, nur der stationsarzt im gefängnis könnte es wissen, wenn es denn der fall gewesen wäre)
Kommentar ansehen
14.01.2006 17:00 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ megatrend: hä? tschuldige, aber was ist Sterbehilfe für dich? Sterbehilfe bedeutet für mich einen Todkranken sterben zu lassen, aktiv indem ich ihm eine Überdosis Schmerzmittel verabreiche, passiv indem ich lebensverlängernde-/Erste Hilfe Maßnahmen nicht anwende. Wenn also bei mir einer vorbeikommt um aktive Sterbehilfe anzuwenden wär der ziemlich schwachsinnig, da ich a) nicht krank bin und b) nicht sterben möchte und dem auch noch ausdruck verleihen kann.

mal im ernst, du solltest erst lesen, dann denken und anschließend Kommentare abgeben. Dann wäre dir vielleicht auch das kleine "-_-" am Ende meines Posts aufgefallen.
lies dir mal den Kommentar von KlöteninNöten durch, und in dem Zusammenhang meinen, vielleicht verstehst du es dann.
Kommentar ansehen
14.01.2006 18:09 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sache ist die 1.Hat der Mann einen Tag vorher Geburtstag,nähmlich am Montag.
2.Hat Schwarzenegger schon das Gnadengesuch wegen Alterabgelehnt [zumindest eins].
3.Kann man keinen demokratischen Rechtsstaat mit Todesstrafe betreiben.

Quelle: http://www.n-tv.de/...
Kommentar ansehen
14.01.2006 19:22 Uhr von ludewig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...für die Anwälte wärs natürlich ein warmer Regen: wenn sie das Verfahren noch lange am Laufen halten könnten.

Ansonsten :
Soweit mir bekannt gibt es in der EU kein Land, in dem es noch die "Todesstrafe" gibt.
Und das ist gut so.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
San Francisco: Christen verklagen Stadt wegen öffentlichem Pissoir in Park
Google startet Lieferdienst für Lebensmittel in San Francisco und Los Angeles


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?