13.01.06 18:24 Uhr
 163
 

Berlin: WM-Gala fällt aus

Die von dem Künster Andre Heller geplante WM-Auftaktsfeier am 7. Juni im Olympiastadion in Berlin wurde am Freitag von der FIFA abgesagt.

Sie sollte eigentlich der feierliche Startschuss für die Weltmeisterschaft in Deutschland werden. Die Verantwortlichen der FIFA gaben bekannt, dass der Rasen im Stadion bei der Veranstaltung zur sehr in Mitleidenschaft gezogen würde.

Der Präsident der FIFA, Joseph Blatter, sagte, dass diese Entscheidung der FIFA sehr schwer gefallen sei, das sportliche Geschehen aber Vorrang habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rocksteady
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Berlin, WM, Gala
Quelle: www.salue.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen
Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2006 19:12 Uhr von commander-bond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
YES! Die Dep*en schiessen sich selbst ins Knie! Einer unfaehiger als der Andere, aber die beschissensten Regeln implementieren (Kartenkauf/Sponsoring, etc.).
Hoffentlich verklagt Lovells die so richtig (faehige Lawfirm, die schauen denen gerade auf die Finger), dann vergeht denen vielleicht die Arroganz!
Kommentar ansehen
13.01.2006 19:25 Uhr von KingKoni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blablabla: So viel ich weiß finden im Olympia-Stadion in München keine Spiele statt. Warum wird die Gala nicht dort stattfinden?
Wäre doch wohl kein Problem, wenn es der FIFA wichtig wäre, die Gala stattfinden zu lassen.
Aber es scheint wohl eher an finanziellen oder künstlerischen Dingen zu liegen!

Grüßle
Kommentar ansehen
14.01.2006 18:55 Uhr von Beckromaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blamage: Ist doch echt ne Sauerei! Das ist für die FIFA, aber vor allem für die deutsche WM-Organisation eine riesen Blamage.
Kommentar ansehen
14.01.2006 19:42 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn diese show unmittelbar vor dem ersten Spiel hätte stattfinden sollen und die Hellers etc. tatsächlich in Kauf genommen haben daß der Rasen hopps geht dann muß ich sagen -

DANKE FIFA!!!!

mir gehen diese überladenen Introshows sowas von tierisch auf den Senkel - wichtigtuerisches Beigemüse bei dem so getan wird als ob das Hauptgericht Müll wäre wenn die Möhren nicht orange genug sind

Teuere "wir feiern und jetzt selber aber so richtig mit Schmackes" Geldvernichtungsinszenierungen - mit Schaudern denke ich noch an diese seelische Grausamkeiten von der Olympiade in Sydney, oder jene von Atlanta - folkloristischer Kitsch der im Grunde überhaupt nichts vom Austragungsland teleportiert sondern nur eine hirnauswaschende Propagandainszenierung sein soll.

Sowas ist ja grundsätzlich schwer zu ertragen aber dann noch mit dem Risiko daß für dieses überblähte Anfangsspektakel die Qualität der Spiele wg. Rasenbeeinträchtigung beeinträchtigt werden soll und dann kommen die Hellers daher und schmachten und motzen und maulen - da kann ich nur sagen -

DANKE FIFA!

Wir sollten uns mehr darauf besinnen was die WM ist - sie ist ein Fußballereignis. Die Fans wollen gute Spiele sehen und nicht brennende über dem Boden schwebende Elefanten.

Richtige Entscheidung!
Kommentar ansehen
15.01.2006 18:02 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich gut: Da bekommt dieses großspurige Berlin endlich mal wieder einen Dämpfer. Berilin, besonders Wowereit, macht sich weit wichtiger als sie sind. Wie wohltuend zurückhaltend war da doch Bonn als Hauptstadt.

Und 25.000.000Euro für eine kurze Eröffnungsveranstaltung, überwiegend vom Steuerzahler finanziert, sind ja auch nicht gerade sparsam. Die meisten Steuerzahler hätten sich diese Feier noch nicht mal Leisten können, bei diesen überzogenen Preisen. Das hat ja auch der Vorverkauf gezeigt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?