13.01.06 17:17 Uhr
 15.207
 

Wikipedia-Artikel über deutschen Hacker "Tron" sorgt für Ärger

Zwischen der freien Online-Enzyklopädie Wikipedia und dem Chaos Computer Club (CCC) ist ein Streit ausgebrochen. Grund ist die Nennung des bürgerlichen Namens des berühmten deutschen Hackers "Tron".

Boris F., so der Name des Hackers, ist im Jahre 1999 gestorben. Der Artikel über "Tron" wurde bereits im Mai 2005 bei der Online-Enzyklopädie veröffentlicht und ließ große Diskussionen ausbrechen.

Die Familie des Hackers und CCC-Sprecher Andi Müller-Maguhn sehen die Veröffentlichung zu ihren Ungunsten. Ein Anwalt, den die Familie engagierte, erwirkte eine einstweilige Verfügung gegen Wikipedia. Auf eine gerichtliche Entscheidung ist zu warten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NEWSCREATOR
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Hacker, Ärger, Artikel, Wikipedia
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2006 16:26 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, Tron Tron? Kenn ich nicht, naja ich schau mir den Artikel jetzt mal an, mal sehn was so über ihn drin steht.

DER Hacker hat unter anderem dieVerschlüsselung von Pay-TV- und Telefonkarten geknackt . Und ist eine Legende, naja ihr könnte ja nachlesen, wenns da is.

Also auf wiki steht, dass er 1998 gestorben is, und in der quelle 1999.
Kommentar ansehen
13.01.2006 18:34 Uhr von besserwisser321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
du kennst Tron nicht?? Er hat nicht nur die Pay TV Karten geknackt, er wollte auch eine einfache Krypto verschlüsselung machen z.B. für das Telefonieren.
Er konnte die HEX zahlen lesen wie ander die Tageszeitung.
Hier mal der link zu seiner Homepage http://www.tronland.net/
Kommentar ansehen
13.01.2006 19:36 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Sind die beknackt? Wollen die Wikipedia ganz platt machen? Jeder der will kann Beiträge abändern und in den Diskussionsforen/Bearbeitungsforen dazu was schreiben - aber nein, mit einem Anwalt lässt sich ja da wesentlich mehr Geld rausholen...
Kommentar ansehen
13.01.2006 20:20 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so weiß nunt mehr: über ihn
Kommentar ansehen
13.01.2006 20:21 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
crass man: für viele ein vorbild erstaunlich was der machte
Kommentar ansehen
13.01.2006 22:03 Uhr von mauriceVIP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das Theater? Sein vollständiger Name steht auch auf dem eigenständigen Deckblatt seiner Diplomarbeit und die ist auf "seiner" Homepage eingestellt!
Kommentar ansehen
13.01.2006 23:41 Uhr von G-Munky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tron: Hehe er war DER, welcher trotz behaubtungen der Industrie, "es sei sicher", denen das gegenteil bewiesen hat. Am schlimmsten hatte es den Banken generft, als er bewiesen hat, das man die Signale der Tastatur beim eingeben der Daten auslesen kann. Einige glauben, dass sein Tot nicht zufällig war und schon gar nicht an Suizit.
Kommentar ansehen
13.01.2006 23:55 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mauriceVIP: da steht auch blos Boris F.anstatt Boris Floricic.
Aber gerade hier auf ssn wird auf so etwas nie Rücksicht genommen vorallem oft zu sehen beinoch kommenden Verfahrenund trotzdem nennung des vollen Namens eines Angeklagten obwohl der noch nicht mal verurteilt wurde.

Naja aber ich denke auch der Typ hat nen Suizid gemacht da er bestimmt nicht so doof gewesen wäre falls ein Geheimdienst etwas von Ihm wollte dies auszuschlagen, da er in Rahmen einer Tätigkeit für den Geheimdienst umeinige mehrneue Schutzverfahren hätte knacken dürfen können und das war ja seine Profession angeblich.
Kommentar ansehen
14.01.2006 00:14 Uhr von hampfboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"wikipedia" über Tron: "...versuchte Tron mit einem Freund am 3. März 1995 ein Kartentelefon gewaltsam mit einem Vorschlaghammer zu demontieren..."

Scheint ja echt ein Weltverbesserer gewesen zu sein.
Ob die Geheimdienste sich solche Mühe machen würden, jemanden in seiner Position unzubringen, erscheint mir offengestanden fragwürdig, so genial er auch war.
Kommentar ansehen
14.01.2006 00:31 Uhr von xelsor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auszug aus Wiki: "Auf Wunsch der Eltern wurde in deutschsprachigen Medien der Name meist mit "Boris F." abgekürzt. Einige in- und ausländische Berichte (etwa eine Meldung der Computerwoche von Dezember 1998 [1] oder ein Artikel des Guardian von 2002 [2]) nannten jedoch auch den vollen Nachnamen"

Hö? Wo ist das Problem wenn der Name schon vorher woanders auftauchte?
Kommentar ansehen
14.01.2006 01:29 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn: hoffentlich untersagt arnie den ssn nicht den namen scharzenegger zu nennen
Kommentar ansehen
14.01.2006 08:38 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lest Ihr Eure: Postings eigentlich durch, bevor Ihr sie online stellt ? Wohl kaum. Das ist ja ein Grauen, was hier für [edit;silence_sux: fahr' mal ein wenig runter....]auftreten. Da bekommt man wirklich Angst um Deutschland.

Tron-Legende ? Ihr tickt doch nicht mehr ganz richtig. Ein kleiner, minderwertigkeitskomplex-übersäter Verbrecher, der sogar sein Pseudonym klaut, den findet Ihr gut ? Was seid Ihr nur für ärmliche Gestalten, daß Ihr Verbrecher toll findet ?

Ey Alda, ich schwöa Dir, habsch Premiere geknackt, steht das auf seinem Grabstein...?
Kommentar ansehen
14.01.2006 09:06 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BeatDaddy: <<<<Das ist ja ein Grauen, was hier für [edit;silence_sux: Zitat editiert.....]auftreten. >>>>

jo…. wieder mal einer der andere auf Rechtschreibfehler aufmerksam macht. Du bist mein Held.

<<<<der sogar sein Pseudonym klaut, den findet Ihr gut ?>>>>>

Waaaas? Das Pseudonym ist nicht selbst erfunden? Jetzt bin ich aber enttäuscht!

So und jetzt nimm die Pappnase ab und verschwinde…. keiner lacht hier über dich.
Kommentar ansehen
14.01.2006 10:40 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johagle: "…. keiner lacht hier über dich."

Müsste es nicht "…. keiner hier lacht über dich." heissen?

Eine feste Ortsangabe ist beim Medium "Internet" schwierig. Da lacht jeder, wo er gerade ist ...

Scherz beiseite:

Wer interessiert sich denn noch ernsthaft für Wikipedia?
Ich habe es aufgegeben, dort nach Informationen zu suchen bzw Informationen dort zu verifizieren.

Es finden sich dort einfach zu viele Fehler. Des Weiteren ist es viel zu oft so, dass die persönliche Meinung des jeweiligen Autors latent in die Information einfliesst.
Kommentar ansehen
14.01.2006 13:37 Uhr von mauriceVIP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blutherz: Es gibt mehrere Links zu der Diplomarbeit, teils gekürzter Name, teil aber eben nicht!

Nochmal, sein ausgeschriebener Vor- und Nachname steht im Deckblat.doc seiner Diplomarbeit!

Verlinkt von
Tronland.de (eben "seiner" (Gedächnis-)seite)
auf
chscene.ch/ccc/cryptron/Diplom_original/deckblat.doc
Kommentar ansehen
14.01.2006 13:51 Uhr von MichaelBras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beatdaddy: nein ich gaube nicht das den einer gut findet Leute wie dich und deine Kommentare da stehen die leute drauf ganz bestimmt. Nun sagen wir ich bin mir FAST sicher.
Was mich nur wundet ueber dich finde ich im ganzen Net nichts und das bei deinem tollem Pseudo.
Kommentar ansehen
14.01.2006 14:09 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beatdaddy & one of three: sachmal, habt ihr sonst keine befriedigung im leben als euch durch fremde rechtsschreibfehler zu profillieren?

aber das lustigste ist dein satz übers premiere knacken... krieg du erstma nur was ansatzweise so anspruchsvolles hin bevor du dich über fremde leistungen lustig machst... deine einzige leistung die ich bis jetzt sehe liegt darin kommentare bei shortnews zu verfassen.

Und one of three, ich benutze wikipedia wie wohl die mehrheit der internet nutzer... also schließ bitte von dir nicht auf die menschheit. Sonst wärs irgendwie unbegreiflich warum die benutzerzahlen von wikipedia mit jedem uartal steigen und die finanzierung gefährdet ist.
Kommentar ansehen
14.01.2006 14:28 Uhr von hampfboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Freizeitbeschäftigung: "aber das lustigste ist dein satz übers premiere knacken... krieg du erstma nur was ansatzweise so anspruchsvolles hin bevor du dich über fremde leistungen lustig machst... "
Immerhin handelt es sich hier um eine Straftat, auch wenn er es natürlich nur zu Versuchszwecken gemacht hat (wie ja alle Hacker, die nur unser bestes wollen, der Community zufolge). Warum man derartiges aber immer nur auf kriminellem Wege machen kann, das frage ich mich wirklich.

"Was mich nur wundet ueber dich finde ich im ganzen Net nichts und das bei deinem tollem Pseudo."
Völlig idiotisches Argument. BeatDaddy hat nicht einmal behauptet, eine Legende zu sein, er sagte nur, das Tron keine ist.
Kommentar ansehen
14.01.2006 15:45 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gregsen: Falls Du es nicht bemerkt hast - das mit dem Fehler war ein Scherz.
Deshalb "Scherz beiseite" ...

Aber manche wollen so etwas ja auch nicht verstehen - sonst könnten sie nichts darauf erwidern.

So so, die "Mehrheit der Internet-User" benutzt Wikipedia.

Also mindestens 50,1 % aller Menschen, die Weltweit das Internet benutzen. So so...

Die von der NUA Internet Surveys im September 2002 durchgeführte Demographie ergab eine Internetnutzung durch ca 600 Mio. Menschen. Man darf davon ausgehen, das es heute um die 900 Mio sind (vorsichtig geschätzt).

Wikipedia hat zZt. einen Tagesbesucherschnitt von ca 950.000 Besuchern (Kannst Du unter Wikipedia Statistik nachlesen). Du kannst davon ausgehen, das ein Surfer Wikipedia im Schnitt wenigstens 2 mal am Tag ansurft.
Damit wären wir bei 500.000 Besuchen aus einer Gemeinschaft von ca 900.000.000 Internetanwendern.

18% ist nicht "mehr als die Hälfte"...

Entschuldige - das Dir Fehler in Wikipedia nicht auffallen dürfte jetzt jedem klar sein ...

Spare Dir weitere Platitüden - Du bist bei Wikipedia richtig aufgehoben.

lol
Kommentar ansehen
14.01.2006 15:57 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blutherz: [...]"Naja aber ich denke auch der Typ hat nen Suizid gemacht da er bestimmt nicht so doof gewesen wäre falls ein Geheimdienst etwas von Ihm wollte dies auszuschlagen, da er in Rahmen einer Tätigkeit für den Geheimdienst umeinige mehrneue Schutzverfahren hätte knacken dürfen können und das war ja seine Profession angeblich."

Wenn du jetzt noch eine logische Erklärung hättest, warum jemand der eine positive Zukunft gehabt hätte, Suizid begehen sollte, wären dir bestimmt einige Leute dankbar ...

Nochwas zu den anderen Postings hier... Sind scheinbar wieder viele auf "Freigang" - schlagt euch doch gleich die Köpfe ein... *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
14.01.2006 16:13 Uhr von hampfboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@indoxo: Selbst dann bleibt immernoch die Frage, warum ein Geheimdienst ihn umbringen sollte, nur weil er eine "sichere" Verschlüsslungsmethode" für Telephongespräche gefunden hat. Ein Geheimdienst wäre dankbar für eine bessere Verschlüsslung ihrer Kommunikation, außerdem war er in einer zu guten Position als Bürger der BRD. Man hätte ihn ideal erpressen können, auch mit seinem kriminellen Hintergrund. Und selbst wenn sie ihn umgebracht haben, wie viel Arbeit meinst du hätte es die gekostet, das zu vertuschen. Es gibt auch in Deutschland so etwas wie eine Spionageabwehr. Wenn man ihn als umgebracht hätten, dann hätte man sich nicht so stümperisch angestellt.
Meine Meinung.
Kommentar ansehen
14.01.2006 18:20 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hampfboy muss ja nicht unbedingt ein Geheimdienst gewesen sein... Obwohl die "Handschrift" schon in diese Richtung gehen könnte. Über den Grund kann man resp. wir nur spekulieren. Ich finde die Geschichte hat auf jeden Fall zu viele Ungereimtheiten die gegen einen Selbstmord sprechen.

Kommentar ansehen
14.01.2006 19:19 Uhr von Beckromaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unklug: Mit der öffentlichen Aufregung hat die Familie wohl mehr ungewolltes Aufsehen erregt, als wenn man es einfach mit dem Wikipedia-Artikel so belassen hätte.
Kommentar ansehen
14.01.2006 19:29 Uhr von svarco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich beim CCC jetzt etwas Die sind ja sonst so für "offene informationen", hehe ;-)
Kommentar ansehen
14.01.2006 20:25 Uhr von svarco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der CCC hält sich aus dem streit raus! Da ich der doch recht merkwürdigen aussage nicht traute, surfte ich noch etwas herum und siehe da: http://www.ccc.de/...
"Die Mitglieder des Chaos Computer Club vertreten eine breite Vielfalt von Meinungen zu diesem Thema, was eine wie auch immer geartete Stellungnahme des Clubs dazu ausschliesst. Verschiedene Mitglieder haben privat versucht, in diesem Streit zu vermitteln. Dies darf jedoch nicht als eine Parteinahme des CCC verstanden werden.

Der CCC würde es sehr begrüssen, wenn der Fall zügig auf gütlichem Wege beigelegt werden kann, sieht sich jedoch nicht in der Position hier aktiv zu werden."

Also nix mit CCC klagt wikipedia an!

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?
Göttingen: 16-Jähriger wird verdächtigt, seinen Vater erschossen zu haben
Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?