13.01.06 20:02 Uhr
 56
 

US-Dollar erholt sich gegenüber dem Won auf 987,8 Punkte

Offensichtlich durch massive Stützungskäufe des Dollars durch die Regierung Koreas schwächte sich der koreanische Won am heutigen Freitag ab, sodass der US-Dollar 13,8 Won teurer war als gestern.

Experten sind der Ansicht, dass mehr als eine Milliarde US-Dollar gekauft werden mussten, um überhaupt eine entscheidende Wirkung im Kurs zu erzielen.

Ebenso spielte es eine Rolle, dass der Finanz- und Handelsminister Han Duck-soo auf die weitere Beobachtung hinwies, um anormale Abweichungen im Won-Kurs zu erkennen.


WebReporter: buckowitz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Punkt
Quelle: english.kbs.co.kr

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2006 19:47 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, hättet ihr die Zeichen der Zeit erkannt, hättet ihr gestern für wenig Won viel Dollar gekauft, heute natürlich umgekehrt.
Schade, die Sparkasse, bei der ich bin, hatte gerade keine Won auf Lager und Dollars kennen die auch nur aus dem Fernsehen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?