13.01.06 10:07 Uhr
 13.664
 

Kolumbien: Elfjährige wird zum zweiten Mal Mutter

In Kolumbien im Krankenhaus von Medellin liegt derzeit ein 11-jähriges schwangeres Mädchen auf der Intensivstation. Sie ist in der 31. Woche schwanger. Auf Grund ihrer zierlichen Figur ist die Mutterschaft ein Risiko.

Man müsse aufpassen, so ein Mediziner. Nach Angaben von Medienberichten wohnt die Elfjährige mit ihrem bereits einjährigen Kind, ihrer Mutter und ihren drei Brüdern unter einem Dach.

In Kolumbien sind 21 von 100 15- bis 19-jährigen Mädchen laut einer landesweiten Studie schwanger.


WebReporter: NEWSCREATOR
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mutter, Kolumbien
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2006 09:14 Uhr von NEWSCREATOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boah, ist das schrecklich, wie gehtn das, wie reif muss sie schon erstens dafür sein und zweitens, wer ist der Vater???
Kommentar ansehen
13.01.2006 10:56 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sind heut schon früher reif als damals: das seh ich täglich... wie manche schon rumlaufen.
und sex haben die auch schon... die jungen dinger da... aber nicht über die folgen nachdenken...
Kommentar ansehen
13.01.2006 11:20 Uhr von Sabrina316i
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das: einfach nur total krass.
Kommentar ansehen
13.01.2006 12:18 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@500462: "die sind heut schon früher reif als damals"
Das stimmt nicht wirklich Früher war man schon mit 12 verheiratet.
Ist aber dennoch heftig vorallendingen ist es schon das zweite.

"die jungen dinger da" lol
Kommentar ansehen
13.01.2006 12:33 Uhr von hackgesicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"frühreif": naja von der natur ist das nunmal so vorgesehen. früher poppten alle in dem alter rum ist ja logisch, denn man wurde ja nicht älter als 20 oder 30... und es gab schliesslich auch noch keine [edit;silence_sux.....]idioten die alles in frage stellen...
Kommentar ansehen
13.01.2006 12:48 Uhr von 500462
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es biologisch voran geht: müssten auch die gesetze der zeit angepasst werden.
Kommentar ansehen
13.01.2006 13:32 Uhr von CrimsonTemplar666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hackgesicht: ich geb dir zwar recht was die religiösen idioten angeht. andererseits gehört zu sex und vor allem zum verantwortungsvollen umgang damit (verhütung) eine gewisse intellektuelle und emotionale reife. und die ist mit 11 mit sicherheit noch nicht gegeben!
Kommentar ansehen
13.01.2006 14:04 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@500462: Wenn du dich etwas eingehender mit der Thematik beschäftigen würdest, würdest du feststellen, dass hier zwischen physischer und psychischer Reifung eine gewisse Schere aufklafft. Die Gesetze nur deshalb zu modifizieren, um sie mit (sichtbaren) biologischen Entwicklungen kompatibel zu machen, dabei aber die (unsichtbaren) psychischen Faktoren, die zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit der eigenen Sexualität zwangsläufig dazugehören, außer Acht zu lassen, wäre fahrlässig.

Was allerdings m.E. verbessert werden und früher einsetzen muss, ist Aufklärung, Aufklärung, Aufklärung. Ich find´s zwar nicht richtig, wenn 10-jährige mit dem Poppen anfangen, aber dann sollte wenigstens sichergestellt sein, dass keine Schwangerschaft dabei herauskommt.
Kommentar ansehen
13.01.2006 14:33 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jahr für Jahr bekommen die Mädchen ihre Regel früher. Es gibt heutzutage schon welche, die in der Grundschule BH tragen. Zu meiner Zeit war das schon in der 6. Klasse eine Ausnahme. Entsprechend früher werden dann auch Gefühle wach, und die Kiddies schlafen miteinander.
Kommentar ansehen
13.01.2006 14:50 Uhr von Powerline86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fassungslos: Ich vermute,dass dieses Mädchen aus der ärmeren Schicht kommt. Und der "Vater" dieses armen Neugeborenen ist wahrscheinlich so ein kleiner Nachwuchsgangster,der sich die 10-jährige mal eben so geschanppt hat,weil er sich nicht unter Kontrolle hatte. Weil ich bezweifle das einfach,dass das Mädchen ein zweites Baby will. Sie konnte wahrscheinlich nichts dagegen tun.
Und die Tatsache dass 21 % der Mädchen zwischen 15 und 19 schwanger sind,ist extrem beunruigend.
Warum, WARUM NUR tun manche Menschen sowas?. Wir leben im 21.Jahrhundert und nicht mehr im Mittelalter!!!!
Kommentar ansehen
13.01.2006 15:47 Uhr von eda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erstens wer isn der vater? zweitens: das is ja total heftig alter die wird betimmt mit 20 jahren 10 kinder haben wenn sie in dem tempo weiterpoppt
Kommentar ansehen
13.01.2006 16:24 Uhr von steelenser57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar -: der Vater der Kinder ist Schuld. Diese armen armen Mädchen, die einfach schwanger werden, weil sie sich mit so einem üblen Kerl eingelassen haben. Da kommen einen die Tränen, wie den bemitleidenswerten Mädels ein dicker Bauch angehängt wird.

H A L L O !!!!

Gehören da nicht immer zwei zu? Fürchterlich wenn sich die Mädels Kinder anhängen lassen und hinterher die Kerle verfluchen. Vielleicht solltet ihr mal öfter die Beine übereinanderschlagen oder, noch besser, auf Verhütung achten. Selbst ich als Schwuler schieb immer ein Gummi drüber.
Kommentar ansehen
13.01.2006 17:11 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@500462: Ich kann dir nur zustimmen, wenn die Entwicklung so ist sollte keine gesetzliche Schranke im Weg stehen.
Kommentar ansehen
13.01.2006 17:36 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Powerline: Zitat: Wir leben im 21.Jahrhundert und nicht mehr im Mittelalter!!!!

Wir schon, aber die in Kolumbien ?

:-(
Kommentar ansehen
13.01.2006 17:44 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ogma zählt also nur bis zwei ?

;-/
Kommentar ansehen
13.01.2006 19:35 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@500462: Mag schon sein, dass die Kinder immer früher erwachsen werden. Aber mit 11 Jahren zum 2. mal Schwanger? Mit ca. 10 Jahren war sie denn zum ersten mal Schwanger. Also das finde ich schon ein wenig heftig!
Kommentar ansehen
13.01.2006 22:16 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und kein Wort über den Vater ich denke mal der hat sich aus dem Staub gemacht. Erst schwängern und dann der Verantwortung entziehen. Solche sind schuld das die Männer so einen Ruf weghaben. Unterste Schublade sowas.
Kommentar ansehen
14.01.2006 06:52 Uhr von Disassembler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie viele kinder wird sie wohl noch haben will mal wissen wie viele Kinder sie hat, wenn sie so um die 20 ist ;-)
Kommentar ansehen
14.01.2006 14:01 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dieses mädchen war schon vor einem jahr bei ssn und ist damals schwanger geworden weil sie vergewaltigt wurde... also hört bitte auf irgendwas über geistige oder körperliche reife zu mutmaßen.
Kommentar ansehen
16.01.2006 17:33 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MIT 11? ach du heilige gequirrlte scheiße, wer ist denn bitte derart schnell erwachsen geworden, dass man sich mit 11 um das zweite kind kümmern kann? normalerweise gilt doch, dass man mit einem schon mehr als genug bedient ist!!! und wer immer das kind auch dazu gebracht hat, mal wieder chwanger zu werden....er ist wohl mit ziemlicher sicherheit in ihrem umkreis, also heraus mit dem kind, woanders hin, ab zur therapie, problem behandeln, behaaaaandeln, behananadeln, aber dalli ,scheiße mensch
wenn die so weiter macht bis die ihre menopause hat....ohjemine, soviele kinder, welche eine mutter haben, welche wohl genauso wenig erwachsen ist wei sie....:/
also wenns bei einem bleibt, ein unfall war: okay, das ist auch kacke, aber mit 11 das 2?
man kolumbien ,wach auf, sowas geht echt nicht an, außer as ist zufälliger der mutant der extremfrühreifen super-mammy
aber das wag ich mal bbei vergealtigung zu bezweifeln, wie oben jemand angab (über die entstehung des ersten kindes)

byebye
Kommentar ansehen
23.01.2006 10:22 Uhr von j.long
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere verhältnisse: natürlich ist das schon krass,mit 11 zum 2.mal mutter,aber gerade in den ärmsten ländern ist die frühe mutterschaft eher das normale
die fehlenden sozialen hilfen führe dazu,dass nicht wie bei uns die kleinfamilie standard ist,sondern die sippe.
die sippe ersetzt die altersvorsorge genauso wie den kindergarten und das sozialamt.
die mutter der kleinen wird ihre enkelkinder aufziehen wie ihre eigene tochter und die kleine hat damit garnichts zu tun.
und je grösser die sippe,desto mehr können zum lebensunterhalt der gemeinschaft beitragen.
also die alten unterstützen die jungen solange,bis die jungen die alten unterstützen können.

eigentlich das perfekte sozialsystem,das bei uns nicht mehr funktioniert,weil die jungen sich selbstständig machen und die versorgung der alten dem staat überlassen

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?