13.01.06 10:05 Uhr
 131
 

Nürnberg: Bei AEG wird gestreikt

Die Beschäftigten des von der Schließung durch den schwedischen Mutterkonzern Electrolux bedrohten AEG-Hausgerätewerks sind in den Warnstreik getreten, nachdem Gespräche über einen Sozialtarifvertrag am gestrigen Donnerstag scheiterten.

Electrolux hatte für die Verhandlungen zur Bedingung gemacht, bis Ende Januar auf jegliche Protestaktionen zu verzichten, dies wurde seitens der IG-Metall abgelehnt. Am heutigen Freitag wird es nun bei dem Werk eine Demonstration geben.

Electrolux will bis Ende 2007 die Arbeit von 1.750 Menschen von Deutschland nach Polen verlagern, um dort noch billiger produzieren zu können.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nürnberg
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2006 08:56 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hintergrund: Mehrere Gutachten und Angebote seitens der Belegschaft haben ergeben, dass das AEG-Werk in Mittelfranken profitabel arbeitet - den Schlipsen in Schweden reicht das jedoch nicht. Zu Electrolux gehören u.A. AEG, Juno, Zanussi der im vorletzten Jahr ausgewiesene Reingewinn betrug 850 Millionen Euro.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?