12.01.06 21:20 Uhr
 294
 

Utah: NASA-Sonde "Stardust" kehrt nach siebenjähriger Reise zur Erde zurück

Fast sieben Jahre war die NASA-Sonde "Stardust" unterwegs (ssn berichtete) und legte dabei eine Strecke von 4,6 Mrd. Kilometern zurück. Wenn alles gut geht, wird die Sonde am kommenden Sonntag wieder zur Erde zurückkehren.

In der Sonde befinde sich Kometenstaub, der die originalen Grundbausteine der Entstehung unseres Sonnensystems vor 4,5 Mrd. Jahre enthalte, sagte Nasa-Wissenschaftler Don Brownlee am Donnerstag.

Die Sonde wird um 3:12 Uhr Ortszeit (11:12 Uhr MEZ) auf einem Versuchsgelände der US-Armee im Bundesstaat Utah landen.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Reise, NASA, Erde, Sonde, Utah
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2006 21:09 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist übrigens sehr interessant und ausführlich. Sogar ein Video ist vorhanden. Sehr empfehlenswert.
Kommentar ansehen
12.01.2006 23:14 Uhr von PeterKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist sehr schoen! Welcome back, Stardust!
(falls Du unerwarteterweise in einem Stueck runterkommst)

Der Staub enthaelt also die originalen Grundbausteine der Entstehung unseres Sonnensystems?

4.5 Mrd. Jahre sind eine sehr lange Zeit. Da kann es durchaus Manipulationen geben (z.B. chemische Reaktionen durch Annaehrung an die Sonne oder andere Sterne - der Komet kann ja durchaus auch von Nachbars Galaxy gekommen sein, oder?).

Na, erstmal den Crash abwarten, dann schauen wir weiter. Sicher wird auch dazu "SSN berichten".
Kommentar ansehen
12.01.2006 23:40 Uhr von Danny84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lego aus dem all: na dann baut mal schön was mit den steinchen nasa....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chemnitz: Flüchtling vergewaltigte Frau und flüchtete nun vor dem Prozess
Erneuter Ausbruch aus der JVA Plötzensee
Kasachstan: 52 Tote bei Brand in einem Bus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?