12.01.06 21:56 Uhr
 1.154
 

Virginia: Hund "Lucky" des Mordes an einer Katze überführt

Einer Meldung in der Associated Press zufolge, ist ein Mischlingshund namens "Lucky" der "Mordtat" an dem Kater "Cody" überführt worden. Einige Zeit lang hatte die Katzenhalterin nach dem Täter geforscht, der Cody zu Tode brachte.

Zunächst hatte die Polizeibehörde den Fall zurückgewiesen, da ein Zeuge für die Tat benötigt würde. Nachdem die "Katzenmutter" die Speichelprobe von "Lucky" erhielt und Vergleiche mit dem Katerpelz stimmig waren, konnte der Beweis jedoch erfolgen.

Etwa zehn Tage nach dem Tod des Katers konnte der Fall schließlich abgeschlossen werden: Der Hundehalter wurde zu 116 US Dollar verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hund, Katze, Virginia
Quelle: www.breitbart.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2006 22:55 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei! Auf den Stuhl mit dem Hund!
Nee Schmarrn! Als Hundebesitzer und Hundeliebhaber schlag ich mich doch glatt auf die Seite des Hundes.
Der wird schon seine Gründe gehabt haben...
War bestimmt Notwehr!
Kommentar ansehen
12.01.2006 23:15 Uhr von 4RN3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Du meinst also, es war §§ 212I, 211II 1. Alt. ("Mordlust, 1. Gruppe)?

Ach ne, geht ja nicht.

1. Amerika

2. Bei denen sind Tiere bestimmt auch wie Sachen zu behandeln (wie bei uns, § 90a BGB).
Kommentar ansehen
13.01.2006 08:44 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man: bei einem Tier von Mord sprechen?
Kommentar ansehen
13.01.2006 09:01 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine katze: hat bestimmt schon 20 Vögel, 1 ratte, 1 Ente und mehrere Hundert Mäuse in Ihrem 14jährigen Leben umgebracht....

wenn ich verurteilt würde ..würde ich ja arm werden...
Kommentar ansehen
13.01.2006 10:33 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dream77: Ich wohl auch, mein Kater würde dann wohl auch in die Kategorie Mörder fallen, da er die armen Tierchen "nur" totspielt und niemals auch nur einen Happen davon frißt (bäh, viel zu eklig).

Gruß
Kommentar ansehen
13.01.2006 10:59 Uhr von Sabrina316i
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe: erst einmal laut gelacht nachdem ich die Nachricht gelesen habe.

Einerseits ist es ja wirklich schade um das Tierchen (bin selber Katzenbesitzer) aber andererseits finde ich dieses Urteil, naja, irgendwie lächerlich. So sehr ich meine Taschentiger auch mag, aber deswegen die Polizei zu bemühen um diesen "Mordfall" aufzuklären, das wäre mir schlicht zu peinlich.

Mein alter, verstorbener Kater war auch nicht mehr schnell genug und ist von einem Hund erwischt worden. Aber so ists nun mal im Tierreich fressen und gefressen werden....

Man bedenke die ganzen Autofahrer, die einmal eine Katze todgefahren haben würden belangt und es würde für jedes überfahrene Haustier ein Gerichtsverfahren geben *rolleyes* wobei ich das noch als sinniger empfinde als einen Hundebesitzer zu belangen dessen Tier nur seinem Instinkt gefolgt ist.
Kommentar ansehen
13.01.2006 13:40 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
--> U.S.A <---: mehr hab ich dazu nichts zu sagen...
Kommentar ansehen
14.01.2006 16:19 Uhr von mjb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch amis: haben die polizisten da nix besseres zu tun?
tiere sind halt nun mal tiere und denen sind gesetzte die von
menschen gemacht sind doch egal.
da zählt nur das überleben
Kommentar ansehen
16.01.2006 13:51 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dream77: du hast eine mörderkatze?
nönönö

ich hatte auch mal eine. die hat bei unserem sohn eine halbe ratte unterm bett versteckt.
irgendwann roch es dort seltsam (er war in einem alter in dem er sein zimmer selbst sauber zu halten hatte) aber wir dachten uns nichts dabei, jungs riechen manchmal seltsam :-))

irgendwann wurde es unerträglich, so dass der junge selbst auf die suche ging.
dann warf er das tier in den mülleimer in der küche.

da hätte mal einer meine ex hören können.
fünf straßen weiter noch :-))

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?