12.01.06 18:11 Uhr
 12.234
 

Intel ist nicht amüsiert über Werbung von Apple

Apples Werbung für die neuen Prozessoren von Intel kommt beim Prozessorhersteller nicht gut an. Apple charakterisiert PCs mit den Worten "in PCs gefangen - langweilige kleine Kisten, die gehorsam langweilige, kleine Aufgaben ausführen".

Weiter heißt es in dem Spot: "Nun werde der Intel-Prozessor in die Freiheit entlassen." Intels Vize-Präsidentin Deborah Conrad sagte, "Wir würden unsere Kunden nie auf diese Weise charakterisieren".

Intel hat den Werbespot erst auf der Keynote zur Macworld Expo 2006 gesehen. Conrad sagte: "Es ist wahrscheinlich gut, dass wir ihn nicht vorher gesehen haben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Buster_
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Apple, Werbung, Intel
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2006 18:28 Uhr von sgfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
apple halt. drehen die worte halt so um den überteuerten kram zu verkaufen.
Kommentar ansehen
12.01.2006 19:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie - PCs ohne Prozessoren ? ich schalt meine Kiste zu Hause ein und der Prozessor hüpft irgendwo in der Freiheit rum?

... muss ich jetzt die Prozessoren erst im Park suchen gehen und ihnen danken, wenn sie mir bei meinen "kleinen" Aufgaben nicht weghüpfen?
Kommentar ansehen
12.01.2006 19:26 Uhr von sibbe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich hab den spot: also ich find den spot wirklich geil :D! scheiss dosen :D! lang lebe mein powermac :D
Kommentar ansehen
12.01.2006 20:48 Uhr von schaltzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was macht einen Apple aus? Was unterscheidet den heutzutage einen Apple von einem "normalen" PC:

1. MacOS X läuft mit einem Linux x86 Kernel
2. MaxOS X läuft auf Intel x86 Prozessoren
3. Ein Apple hat eine Seriennummer im ROM ;-)

kratz, grubel,.... mir fällt nichts ein was einen Apple "besser" macht al z.B. einen P4/3GHz mit ner aktuellen Linux Distribution, oder hab ich da irgendwas verpasst?
Kommentar ansehen
12.01.2006 20:49 Uhr von sgfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schaltzi: was redest du denn für nen quatsch.

Mac OS X läuft auf nem BSD kernel
Kommentar ansehen
12.01.2006 20:55 Uhr von einsteiniq
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tocrazy4u: Da haste:
http://www.apple.com/...
Kommentar ansehen
12.01.2006 20:55 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier gibt es den spot zum Download: Hier ist die Seite:
http://www.esm.psu.edu/...

Ich hoffe das ist der richtige Spot:
http://www.esm.psu.edu/...
Kommentar ansehen
12.01.2006 22:30 Uhr von Sozialminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
son schrott: apple is doch nur für reiche leute gedacht die nit mit pc´s umgehen können. ich finde wohl eher das ne cpu innem mac gefangen ist, als innem pc wo man die komponenten frei austauschen kann.
die sollten soviel anstand besitzen und negativ werbung über sich machen.
Kommentar ansehen
13.01.2006 00:14 Uhr von _SPOCK_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sibbe: deine CPU (Hirn) ist wohl auch schon sehr langer zeit in Freiheit! ;)
Kommentar ansehen
13.01.2006 02:55 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apple ist toll: Solange man nicht daran arbeiten muß... Dann wünscht sich man cher doch schnell wieder einen PC...
Kommentar ansehen
13.01.2006 07:43 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bloß weil jetzt: Intel Prozessoren verbaut werden haben die noch lange kein Mitspracherecht...
Kommentar ansehen
13.01.2006 08:19 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Des einzig wahre System: ist eh schon lange tot. Und seit es keine (aktuellen) Amiga mehr gibt, habe ich eh nur die Wahl zwischen Pest und Cholera.
Kommentar ansehen
13.01.2006 09:59 Uhr von JaPPe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Apple: Apple ist teuer, ich weiss!

Dafür ist Apple aber auch ordentlich, die PowerBooks sind saugeil und von dem Sch... design von PCs will ich gar nicht erst reden.

Nur weil einige zu spielesüchtig sind - Mac war, ist und wird noch lange eine verdammt gute Firma bleiben!!
Kommentar ansehen
13.01.2006 10:02 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich nicht verstehe, ist, wie jemand behaupten kann, mit einem Apple zu arbeiten sei problematischer als bei einem PC... Gut, es gibt Software für bestimmte Anwendungen, die (leider) nur auf Intel-PCs arbeiten, das hat aber nix mit dem Bedienkonzept zu tun. Software, die es für den einen wie für den anderen Teil der Welt gibt, läuft eh nahezu gleich. Und was ich in meiner ganzen Zeit als "privater Computerberater" immer wieder feststelle: Von Mac-Anwendern krieg ich immer nur ein "Das geht ja leicht" zu hören, während die PC-Welt sich meistens mit "Ich bin wohl zu doof, um das zu verstehen" meldet...
Kommentar ansehen
13.01.2006 10:04 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sozialminister: So ein Quatsch. Dass man keine 08/15-Komponenten nehmen konnte, war vielleicht vor 15 Jahren so. In meinem alten iMac G4 steckt ein normales Slot-In-CD/DVD-Laufwerk, der Speicher wurde mit No-Name-SDRAM-Riegeln aufgemotzt, als Peripheriegeräte verwende ich ausschließlich solche, die problemlos auch an meinem PC laufen, Tastatur/Maus könnte ich bei einem Defekt jederzeit gegen MS- oder Logitech-Produkte tauschen... also, DAS ist wirklich kein Argument gegen Apple.
Kommentar ansehen
13.01.2006 11:50 Uhr von upi99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überteuert sind eher die PCs: Wenn ich sehe was da drin steckt sind die PCs überteuert. So einfach auf- bzw. umrüsten ist schon lange nicht mehr: Sockel A oder Sockel B zu welchem Chipsatz? AGP oder PCI Express Grafikkarte? S-ATTA oder SCASI-WIDE Festplatte. J-SIMS, S-DIMS...
Da passt nix so EINFACH zusammen. 64 Bit im Betriebssystem unterstützt (ja aber nur bei Linux und MacOSX). OK man bekommt das billigere Zubehör für den PC (aber wirklich im Sinne von billig oder wer möchte einen GDI Drucker haben?)
Hatte lange immer nur einen PC. Seit Pentium habe ich nebenher einen Mac. Benutze heute noch Linux, MacOSX und Windows parallel. Windows immer seltener. Ich will einen Rechner eher benutzen und nicht dauernd patchen, schrauben, updaten und Treiber suchen. Und Nein, bin kein Grafiker, Anwalt ... Bin Diplom Informatiker und habe mit Unix und Windows Rechnern auf Arbeit zu tun!
Kommentar ansehen
13.01.2006 12:11 Uhr von Hotte308
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sozialminister: Soviel dummes in so wenigen sätzen habe ich seiddem die
NPD in den landatg gegangen ist nichtmehr gehört.

"apple ist doch nur für reiche leute"
Soviel Kohle wie in einem normalen PC gesteckt wird ist
nichtmehr normal. ständig muss aufgerüstet werden. Wie oft
musste ich nachrüsten damit ich wirklich all das machen
konnte was ich wollte mit meinem PC.

"ich finde wohl eher das ne cpu innem mac gefangen ist, als
innem pc wo man die komponenten frei austauschen kann."

wenn du dich mal mit einem Mac mehr beschäftigen
würdest, würdest du sehen das es bei einem Mac nicht
nötig ist komponenten auszutauschen wie bei einem PC

"die sollten soviel anstand besitzen und negativ werbung
über sich machen."

vll. solltest du soviel anstand besitzen und ersteinmal über
das nachdenken von dem was du von dir gibst. Ja, Apple
neigt oft dazu zu übertreiben und ja sie sind sehr
eingebildet. Zu recht, ihre kisten laufen im gegensatz zur
windoof keule. Apple soll also negative Werbung für sich
selber machen? Herr, bitte lass es hirn regnen! Hier wird
davon gelabert wie Apple ja alle sooo verarscht mit ihren
preisen und selber lasst ihr euch von einer windows version
zur nächsten für dumm verkaufen. Bill Gates, euer freund
und helfer. Soll ich lachen?
Kommentar ansehen
13.01.2006 15:12 Uhr von Hugh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin überzeugter Windows-XP-User gewesen.
Ich dachte wirklich, mit diesem System habe Microsoft einen großen Wurf gelandet.
Dann habe ich Mac OS X Tiger kennengelernt :D.
Ich sag nur so viel: Ich mache mir über viel weniger Probleme Gedanken.
Ich will ins Internet über meinen DSL-Router? Ich steck das Kabel rein. Es läuft *sofort*.
Ich will drucken? Ich stecke das Kabel rein. Es läuft *sofort*.
Ich will MP3s aussetzerfrei hören, zeitgleich eine CD brennen, gigabyteweise Dateien schieben und einen Text schreiben?
Mit Mac OS kein Problem.
Ich will *echtes* Multitastking, bei dem die Programme *augenblicklich* da sind?
Mac OS!
Ich will einen Rechner, bei dem ich beim Blick in die Systemeinstellungen auch verstehe, was ich da tue?
Ich will dort (System Profiler) sehen, wo welcher Ram verbaut ist und welche Peripherie angeschlossen ist?
Mac OS!
Ich will das Dashboard und per Klick zig sinnvolle Tools parat haben, oder mittels Exposé *genau das* Browser-/Anwendungs fenster finden, welches ich suche, anstatt mich erst durch eine volle Taskleiste durchzukämpfen?
Mac OS!
Ich will ein Betriebssystem haben, das nicht "altert" wie Windows?
Mac OS!
Ich will Programme deinstallieren, in dem ich sie aus dem Programmverzeichnis in den Papierkorb ziehe, anstatt dass ich mich durch Uninstaller quälen muss, die Käse in der "Registry" zurücklassen?
Mac OS!
Ich will ein sicheres System, das ohne Virenscanner und Firewall auskommt und bei dem sich dennoch die diversen Security-Testsites die Zähne ausbeissen?
Mac OS!
Ich will Texte von Websites per Drag&Drop auf den Desktop ziehen?
Mac OS!
Noch Fragen?
Wer einmal einen Mac besessen hat, will nie mehr zurück!
Ein Mac läuft. Ein PC hakt und bringt´s einfach nicht!
Kommentar ansehen
13.01.2006 15:20 Uhr von einsteiniq
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugh: Danke! :)

Wollte grad ähnliches texten.
Man muß zwar zugeben, daß auch beim Mac nicht alles perfekt ist (z.B. Finder...), aber es ist auf jeden Falls mehr als bei Windows.
Seit ich vor einem Jahr gewechselt hab, ist mein Computerleben auf einmal so stressfrei. Fast schon langweilig. :p

Aber jeder muß wissen, was er will. Ich finde es nur schade, daß viele, die offensichtlich noch nie einen Mac aus der Nähe gesehen haben, so viel gequirlte Scheiße über Apple erzählen...

Gruß, e

PS:
Windows: Where do you want to go today? Linux: Where do you want to go tomorrow? OSX: Are you guys coming or what?
Kommentar ansehen
13.01.2006 16:07 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugh / einsteiniq: Besten Dank! You made my day :-)))))))))
Kommentar ansehen
13.01.2006 18:19 Uhr von A_I_R_O_W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich musste mit den Dingern in der Schule arbeiten und konnte mich so gar nicht damit anfreunden...

Apple nicht mein Ding... -.-

und lol zum Design... ey hallo ich will damit arbeiten und keine Frauen anbaggern...
Kommentar ansehen
14.01.2006 08:24 Uhr von Millionäringesucht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: dran ist an den Worten schon was, allerdings würde ich
mir das auch nicht gefallen lassen, wenn ich Intel
wäre...
Kommentar ansehen
14.01.2006 09:09 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte, was ihr alle für Probleme mit Windows haben müsst, dass ihr MacOSX so in den Himmel lobt. Echt seltsam.

Wer sich über das Design von PC´s beschwert hat den Knall noch nicht gehört. Man muß nicht die 40€ PC Schachtel nehmen. Es gibt zig Verschiedene Designs.

Abgesehen davon, ist nen Mac auch nur ein PC. Oder wie würdet ihr das Ding bezeichnen? Wunderkiste? :D

Und um auf die Liste von Hugh zu sprechen zu kommen. Die wichtigen Dinge leistet mir mein XP auch. Und ob ich nen Programm mittels auf den Papierkorb ziehen deinstallieren kann, also bitte, dass ist zwar nen nettes Gimmick welches man mit nem mini Addon auch Windows beibringen kann, aber deswegen den Mac in den Himmel loben? Da müssen andere Argumente her. Das einziege was mir einfällt ist mit Vista eh Geschichte.
Kommentar ansehen
14.01.2006 09:51 Uhr von Hugh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ torix: Ich glaube, Du hast das mit dem Deinstallieren von Programmen nicht verstanden.
Bei Win XP wäre das ein rein optischer Effekt.
Zig DLLs müssten jedoch hier und da gelöscht, Registry-Einträge rückgängig gemacht werden.
Das ist aber bei Mac OS einfach nicht_so.
Dort ist das Deinstallieren tatsächlich nur das Entfernen des eigentlichen Programmsymbols.
Die sauberste Variante.

Was die anderen Features angeht: Klar kann man vieles bei XP per Tools nachrüsten.
Aber wie läuft Windows dann noch!!!
Ich hatte den ganzen Krämpel doch auch, incl. longhorn-Sidebar und den ganzen pi pa po.
Windows wurde mit jedem Feature über die Monate langsamer und hakeliger.
Mit jedem Eingriff ruiniert man einfach streng genommen sein WindowsXP-System immer ein kleines Stückchen mehr.
Das ist bei Mac OS einfach nicht so!
Ich war damals auch wirklich überzeugter XP-User.
Aber seitdem ich Mac OS habe, merke ich, wie es auch gehen kann!
Das OS bietet meiner Kreativität einen Freiraum, den ich mir bei XP nie erträumt hätte.
Zudem merke ich seit dem Umstieg, über welche Computerprobleme und -Problemchen ich mir früher alles Sorgen machen musste, die ich, weil ich mich an den SCHROTT einfach gewöhn hatte, gar nicht mehr bemerkt habe!
Wie gesagt: Ich bin lange Zeit verfechter von XP gewesen.
Aber zwischen XP und OS X liegen wirklich Welten.
Wer was anderes behauptet, hat noch nicht längere Zeit an einem OS-X-System gearbeitet!
Kommentar ansehen
14.01.2006 10:16 Uhr von nightbreezer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss echt lachen wenn ich: die Kommentare hier von einigen leuten lese. Noch nie ne
Apple gesehen gescheige denn benutzt aber trotzdem
vorurteile haben.

1. Apple ist nicht für reiche leute gedacht. Bin selbst
Schüler und habe einen apple.

2. @Sozialminister du redest den grössten Schrott.
Aber wenn du ein Computer willst der abstürzt und du
neuinstallationen mags behalt deinen PC.

3. Behaltet ma alle eure scheiss Dosen damit ich mich
freuen kann wenn ich lese: Hilfe Windows geht net mehr.

Dabei angemerkt Windows lief noch nie und wird es auch
nie.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?
Göttingen: 16-Jähriger wird verdächtigt, seinen Vater erschossen zu haben
Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?