12.01.06 16:16 Uhr
 861
 

Kim Jong-Ils Reise nach China im Zusammenhang mit US-Sanktionen?

Die Reise des nordkoreanischen Führers Kim Jong-Il könnte den Zweck haben, die chinesische Regierung zur Unterstützung gegen die Sanktionen der USA gegen Nordkorea zu gewinnen.

Diese waren letztes Jahr gegen nordkoreanische Firmen verhängt worden, die illegaler Aktivitäten bezichtigt wurden. Die Möglichkeit, Nordkorea könnte sich aus den Sechs-Staaten-Atomgesprächen zurückziehen, sei unter den Sanktionen nicht ausgeschlossen.

In Washington werde derzeit diskutiert, ob die Atomgespräche überhaupt weitergeführt werden, da sie bisher keinerlei Resultat erbracht haben. So ein Bericht der "Washington Post" von heute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: buckowitz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, China, Reise, Sanktion, Zusammenhang
Quelle: english.kbs.co.kr

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2006 16:09 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir gut vorstellen, daß die Amerikaner langsam die Nase voll haben von der Art und Weise, wie sie immer wieder verarscht werden...
Kommentar ansehen
12.01.2006 18:23 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Ist der Kommentar Ironie? Wenn nicht ist es der beste Witz aller Zeiten...
Kommentar ansehen
12.01.2006 18:27 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ indoxo: In diesem Fall ist es leider kein Witz, es sein denn du verfolgst das Tagesgeschehen nicht.
Allerdings wird bei anderen Angelegenheiten auch umgekehrt ein Schuh draus, bei dieser Sache hat der Autor aber Recht.
Kommentar ansehen
12.01.2006 21:25 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also bitteschön Was hat das mit dem Verfolgen des Tagesgeschehens zu tun? Die Verknüpfung sehe ich da nicht.

Ich finde es allerdings reinste Comedy über ein Land, das sich an GARNIX hält einen solchen Kommentar abzugeben:

"daß die Amerikaner langsam die Nase voll haben von der Art und Weise, wie sie immer wieder verarscht werden..."

Kommentar ansehen
12.01.2006 21:35 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ indoxo: wenn Du es gut findest, dass ein grössenwahnsinniger Diktator freien Zugrif auf Atombomben haben soll, dann mach´ weiter solche Kommentare.

Wie sagte schon Dieter Nuhr...
Kommentar ansehen
13.01.2006 01:45 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
indoxo: "Was hat das mit dem Verfolgen des Tagesgeschehens zu tun? Die Verknüpfung sehe ich da nicht. "

Du verfolgst das Tagesgeschehen also nicht und siehst nicht mal ein Verknüpfung.
Alles klar, du siehst also nichts, jede Debatte also mit dir überflüssig.
Einen gewissen Haß gegen die amerikanische Regierung kann ich zwar nachvollziehen, aber keinen blinden Haß und vor allen Dingen nicht in dieser Sache.
Ich rate dir auch mal deinen eigenen Kopf anzustrengen und nicht nur was von irgendwelchen unwichtigen USA-Hassern nachzuplappern.

Und Dieter Nuhr hat Recht...........
Kommentar ansehen
13.01.2006 09:37 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Gottchen, die Elite der Mediengeschädigten lässt sich mal wieder herab...

"..wenn Du es gut findest, dass ein grössenwahnsinniger Diktator freien Zugrif auf Atombomben haben soll, dann mach´ weiter solche Kommentare."

???

Zur Zeit gibts nur einen echten "grössenwahnsinnigen Diktator" (von ein paar afrikanischen Sonnenkönigen mal abgesehn) - und der sitzt nicht in Asien...

Und irgendwelche "Aktivitäten" sind noch lange nicht illegal, nur weil ein Gebüsh nen Text furzte und der Rest der Welt gierig den Gestank einsog...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos
USA: Sprint eröffnet Twice the Price Shop neben Verizon Shop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?