12.01.06 13:03 Uhr
 1.446
 

Nigeria: Ölplattform gestürmt - Vier Shell-Mitarbeiter entführt

Bislang unbekannte Personen haben eine Ölplattform des Shell-Konzerns vor der Küste Nigerias angegriffen und vier ausländische Shell-Mitarbeiter entführt, wie ein Firmensprecher am Donnerstag mitteilte.

Unter den entführten Mitarbeitern sind nach Angaben der Zeitung "The Guardian" zwei Briten. Die zwei anderen Entführten sollen aus Honduras stammen. Der Angriff auf der Bohrplattform im Nigerdelta erfolgte am Mittwochabend.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mitarbeiter, Nigeria
Quelle: news.xinhuanet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einfamilienhaus wird durch Explosion völlig zerstört
JVA Tegel: Insassen prügeln Kinderschänder in Gefängnis brutal nieder
Japan: Frau hat vier ihrer Babys in Beton gegossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.01.2006 15:04 Uhr von ThatGuy...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm Aha, ein weiteres Argument um in Bio-Diesel zu investieren. Die schleswig-holsteiner Rapsfelder sind wenigstens kein Piratengebiet...
Kommentar ansehen
12.01.2006 15:22 Uhr von Ammy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: dass das erst nach solanger zeit mal passiert.
Kommentar ansehen
12.01.2006 15:26 Uhr von bollerikson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terror auf See: ihr solltet mal das buch Terror auf See
von John S. Burnett lesen da geht um piraten die öltanker kapern und die manschaft ausrauben und manchmal auch entführen
Kommentar ansehen
12.01.2006 16:18 Uhr von Snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Nigeria ist das an der Tagesordnung Ständig werden Öl-Arbeiter bedroht oder entführt, da sich die im Niger-Delta siedelnden Stämme Entschädigung für die zahlreiche Ölunfälle erpressen wollen.
Der Staat schreitet nur ab und an ein...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?