12.01.06 08:43 Uhr
 1.481
 

Probleme mit Alkohol: 50 Prozent der deutschen Männer sind betroffen

Nach Aussage eines Experten haben die Deutschen große Probleme mit abhängig machenden Mitteln. Menschen zwischen 18 bis 69 Jahren trinken hierzulande durchschnittlich 40 Gramm Alkohol am Tag.

Mehr als 200.000 Deutsche sterben jährlich durch den Missbrauch von Alkohol und Zigaretten. Konflikte in der Familie und bei der Arbeit sind Folgen von unkontrolliertem Trinkverhalten.

Der Chef der "Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V." geht davon aus, dass 50 Prozent der deutschen Männer mittleren Alters ein Problem mit dem kontrollierten Trinken haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Mann, Prozent, Alkohol, Problem
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2006 23:42 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist schon erschreckend,wenn man das liest. Bitte schaut Euch die News im Original noch einmal an.
Kommentar ansehen
12.01.2006 09:55 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe kein Problem mit Alkohol: nur ohne ^^

Da passt doch dieser Spruch mal wieder perfekt rein :)
Kommentar ansehen
12.01.2006 10:17 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
40 Gramm am Tag ist wirklich schon heftig! Ich komme noch nicht mal im Jahr auf 40 Gramm, zumindest nicht durch eine bewusste Einnahme von Alkohol!
Kommentar ansehen
12.01.2006 10:43 Uhr von ofstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht mal 2 Gläser: 40 Gramm Alkohol sind nicht mal 2 Gläser Rotwein. Finde ich nicht viel.
Jimpy: Das sind Gramm, nicht Kilogramm !!
Kommentar ansehen
12.01.2006 11:11 Uhr von t.weuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift ist schlicht falsch.

Im Text steht es ja sogar richtig:
"(...)geht davon aus, dass 50 Prozent der deutschen Männer --->mittleren Alters<--- ein Problem mit dem kontrollierten Trinken haben."

Die Überschrift bezieht sich aber auf alle Männer und das stimmt eben nicht.
Kommentar ansehen
12.01.2006 11:23 Uhr von Stieges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: diese experten. wenn man 1bier am tag trinkt dann gilt man schon als leichter alki weil an ja jeden Tag trinkt usw. so läuft das bei denen ungefähr. 2 gläser rotwein ist ja wahrlich nicht die welt.
Kommentar ansehen
12.01.2006 12:07 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ofstone: Wenn man diese Menge jeden Tag konsumiert, dann wird man ganz schnell abhängig davon. Rotwein hat zwar, in geringen Mengen genossen, eine positive Wirkung, aber jeden Tag 2 Gläser ist allein schon wegen der Suchtwirkung nicht gut. Zudem werden die meisten den Alkohol wohl in Form von Bier und anderen Spirituosen zu sich nehmen!
Wer jeden Abend sein Bier braucht, der hat auch schon Probleme damit!
Kommentar ansehen
12.01.2006 12:22 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die blöde aussage kenne ich auch: wer ein glas bier am tag trinkt hat kein alkoholproblem

das problem beginnt dann, wenn es mehr werden, bzw. wenn derjenige auf sein glas bier nicht verzichten kann.

ihr abstinenzler habt probleme
Kommentar ansehen
12.01.2006 12:22 Uhr von ofstone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke dass jemand, der im Jahr keine zwei Glässchen geniesst wohl das grössere Problem hat als der, der sie täglich nimmt.

Denk mal drüber nach -Prost!-
Kommentar ansehen
12.01.2006 12:27 Uhr von annyong
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na, ohne das, sicherlich große, problem des krankhaften alkoholismus herunterspielen zu wollen....
aber MEIN GOTT, lasst die leute doch einen trinken wenn sie wollen.
nicht jeder der täglich alkohol zu sich nimmt ist alkoholiker.

na, zumindest wird jetzt vielleicht langsam erkannt, dass alkohol die gefährlichste, weil JEDEM zugängliche droge ist.

btw: die leute(die ja das teufelszeug im leben niemals anrühren würden, wie sich das hier liest) sollten sich ab und an auch mal gedanken darüber machen, welche umstände herrschen müssen um einen menschen (mann/frau/jungendliche...) in die sucht zu treiben.
EVTL. könnte man ja daran arbeiten die lebensumstände in eine richtung zu lenken die die verzweiflung, perspektivlosigkeit und einsamkeit der menschen etwas entgegensteuert....nur meine meinung.
Kommentar ansehen
12.01.2006 13:37 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ anoyin: es heisst nicht das jeder der täglich alkohol trinkt ein alkoholiker ist.. sondern das er probleme damit haben könnte

Ich unterstütze diese Theorie das ist ganz meine meinung... wenn einer sein bier abends braucht um ab zu schalten.. na prost....
Kommentar ansehen
12.01.2006 14:28 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: "das problem beginnt dann, wenn es mehr werden, bzw. wenn derjenige auf sein glas bier nicht verzichten kann."

Und dieses Problem haben sehr viele. Auch wenn es nur ein oder zwei Bier am Abend sind, von denen sie nicht betrunken werden, sie können nicht mehr ohne!
Kommentar ansehen
12.01.2006 14:59 Uhr von dandp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: irgendwie nen bischen komisch mir wollen sie erzählen mein bier am abend ist schlecht und falsch und .....
aber meine freundin und viele derer freundinnen die zb ohne schokolade,schminkzeug, solarium nich klar kommen bei denen is alles im lot und der böhse denny soll sich mal vorsehen weil er ja öfters mal nen bier oder auch zwie trinkt

arrrrrrrrrr!!
Kommentar ansehen
12.01.2006 15:02 Uhr von dandp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
huch falscher button geht ja noch weiter....

was ich damit sagen wollte ist das vielleicht 50 % der männer (alter hmm) alkohol konsumieren aber das gleich alle damit ein Problem haben ist wohl masslos übertrieben. Da gibs weitaus grössere porbleme glaubt mir !!!

denny
Kommentar ansehen
12.01.2006 15:41 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dandp: Ob jetzt nun 50 % der Männer Probleme mit Alkohol haben, oder es vielleicht auch weniger sind, ist erstmal egal. Fakt ist, dass es sehr viele sind! Auf die gesamte Bevölkerung bezogen konsumieren sicherlich mehr als 50 % der Menschen Alkohol.

Der Unterschied zwischen der täglichen Dosis Alkohl und z.B. der Schminke deiner Freundin ist der, dass Alkohol körperlich abhängig machen kann. Das
Kommentar ansehen
12.01.2006 16:41 Uhr von rAM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin alk dealer: hy,
ich arbeite im einzelhandel, meine abteilung ist der getrönke markt. Also Saft Wasser BIER...
Wenn ich sehe wie ein Stamkunde jeden morgen um 7 in den laden kommt um seine 10 Flaschen Export Bier zu kaufen, da muss man schon sagen das dieser dann doch schon ein Problem ohne Alkohohl hat. Der mit den 10 Fl. ist ein Extrem fall bei uns. Der wird dann wohl auf den weg nach hause 1 Flasche Trinken, zu Hause noch eine und dann bischen schlafen, wach, weiter trinken, schlafen.... usw...
Also wenn jemand es nicht schaft auch mal paar Tage nüchtern zu bleiben sollte sich dieser schinmal gedanken machen ob er nicht süchtig ist.
Kommentar ansehen
12.01.2006 18:35 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jimyp: >das problem beginnt dann, wenn es mehr werden, bzw. wenn derjenige auf sein glas bier nicht verzichten kann."
Und dieses Problem haben sehr viele. Auch wenn es nur ein oder zwei Bier am Abend sind, von denen sie nicht betrunken werden, sie können nicht mehr ohne!<
aber garantiert keine 50%

>Ob jetzt nun 50 % der Männer Probleme mit Alkohol haben, oder es vielleicht auch weniger sind, ist erstmal egal. Fakt ist, dass es sehr viele sind! Auf die gesamte Bevölkerung bezogen konsumieren sicherlich mehr als 50 % der Menschen Alkohol.<
und?
Kommentar ansehen
12.01.2006 18:57 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
40gramm?: also ich hab alk jetzt nur in ml oder von mir aus auch in litern zu mir genommen und bei einem meiner vorredner hört es sich fast so an, als wenn es alkohol als pulver oder so was gäbe " hab noch nie bewusst 40gr alk zu mir genommen"... also ich trinke auch mal ab und zu bier und auch mal was hochprozentiges, aber habe keine ahnung wieviel gramm alkohol da drin sind.aber egal ob jetzt gramm oder liter, ich habe mir da gar keine gedanken drüber gemacht, ich merke wenn ich "genug" getrunken habe, dann höre ich auf...
grindsätzlich würde ich diese behauptung allerdings stark bezweifeln, ich will nicht bestreiten, dass bestimmt viele leute ein alkoholproblem haben, aber das ist auch irgendwo immer ansichtssache, für mich ist jemand der 1 bier oder 1 glas wein am abend trinkt weder ein alki noch hat er ein alkoholproblem, andere meinen ja schon jemand der jedes wochenende was trinkt hätte ein alkproblem...kann der "masterchief" denn seine blöde meinung irgendwie begründen?!? also ohne jegliche angaben wieviele personen sich da helfen lassen kann er erzählen was er will, ich werde das weiterhin bestreiten!
mfg malle
Kommentar ansehen
12.01.2006 21:42 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich drink immer schnaps usw: aber so langsam langweilt alkohol, es muss was anderes her...
Kommentar ansehen
14.01.2006 22:20 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thema: Ich kann das gar nicht begreifen, das fast ne viertel Million jährlich daran sterben?
Kommentar ansehen
18.01.2006 18:00 Uhr von megarush
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin DJ und sehe jedes Wochenende wie sich gerade sehr junge Leute/Gäste bis das der Arzt kommt (wirklich !) zudröhnen. Vielleicht ist das auf den Altagsfrust zurückzuführen ?! Keine Ahnung. Ich finde das Ergebniss nur erschreckend.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?