11.01.06 20:40 Uhr
 324
 

DSL von Swisscom wird bald noch schneller

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Breitband-Internetzugängen erhöht Swisscom die ADSL-Übertragungsgeschwindigkeit auf 6.000 Kbit/s. Auch Bestandskunden werden ab März von den höheren Bandbreiten profitieren können.

So werden beispielsweise die maximalen Download/Upload-Raten des bisher schnellsten Privatanschlusses von 2.400/200 auf 5.000/300 KBit/sec angehoben. Nur der günstigste Tarif mit 150/50 KBit/sec bleibt unverändert.

Während in Deutschland die ADSL-Technik am häufigsten verbreitet ist, steht die Schweizer Swisscom mit dem US-amerikanischen Internet über TV-Kabel-Anbieter Cablecom im Konkurrenzkampf um die Kunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: press2006
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: DSL
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet
Massive Probleme bei "Pokémon Go"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2006 20:01 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland gehören 6000 KBit/sec mittlerweile zum Standard (sofern leitungstechnisch schaltbar). Vereinzelt sind sogar 16 MBit/sec möglich, auf ADSL2+ Basis. Momentan nur in Großstädten, aber bald auch in ländlichen Gebieten.
Kommentar ansehen
11.01.2006 21:45 Uhr von Master_X
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jawohl endlich mal ne gute Neuigkeit... Wird aber auch Zeit, die Swisscom hinkt aber auch ganz schön hinterher...

Gruss Master_X
Kommentar ansehen
11.01.2006 22:02 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn dann der Preis noch stimmt, kann man eigentlich nicht meckern. Die Swisscom geht halt mit der Zeit. Ein 6 MBit/s reicht momentan aber noch vollstens aus. :o)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?