11.01.06 20:11 Uhr
 552
 

Ex-Außenminister Fischer kritisch gegenüber Scharon

J. Fischer beurteilt Scharons Amtszeit politisch und militärisch nicht als Friedenszeit. Positiv schätzt Fischer den Rückzug aus dem besetzten palästinensischen Gebiet ein.

Diesen Vorgang nennt der ehemalige Außenminister einen revolutionären Vorgang. Im Gegenzug verurteilte J. Fischer den festen Glauben Scharons an die israelische Siedlungsbewegung.

«Er glaubte niemals ernsthaft an die Möglichkeit eines Friedens mit den Palästinensern und schon gar nicht mit Jassir Arafat», so Joschka Fischer weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fisch, Fischer, Außenminister, Außen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung
Ivanka Trump verteidigt ihren Vater bei ihrem Besuch in Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2006 19:02 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Oskar hat Recht,Scharon war mit Sicherheit kein Mann des Friedens.Fischer habe ich als Außenminister sehr geschätzt.
Kommentar ansehen
11.01.2006 21:07 Uhr von prod1gy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oskar? Josef seit neuestem Oskar? ;) Also da währe ich an Fischers Stelle ja schwer beleidigt.
Kommentar ansehen
11.01.2006 21:16 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oskar: OH GOTT,WIE KONNTE MIR DAS NUR PASSIEREN ?

P E I N L I C H ! ! ! !
Kommentar ansehen
11.01.2006 22:21 Uhr von kawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was will denn der Fischer noch in Deutschland? Ich dachte der hat sich hier schon verabschiedet. Was will denn der RAF Syphatisant noch in Deutschland. Der soll ins AMI Land gehen und seine Vortäge halten. Ich denke die AMIS sind genau so glücklich darüber wie wir Deutschen mit den Windmühlen! Und Tschüßß

MFG
Kommentar ansehen
12.01.2006 01:16 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sharon: Sharon ist mit Sicherheit kein Idealist, meiner Ansicht nach hat er die Palästinenserregierungen tatsächlich nie als ernstzunehmende Verhandlungspartner angesehen, da keine von ihnen wirklich die Macht hatte. Er hat die weitaus unschönere, aber umsetzbare Lösung einer einseitigen Abtrennung von den Palästinensergebieten gewählt. Der Gazastreifen war nur ein Anfang, die Empörung in Israel ist schnell abgeflaut. Wer den Verlauf der Grenzbefestigung kennt, der kann sich vorstellen, wo Sharon Israels zukünftige Grenzen sah.
Kommentar ansehen
12.01.2006 09:30 Uhr von Starbuck69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie alt ist das Interview? Jassir Arrafat ist schon eine Zeit lang tot.
Wie kann sich dann das Zitat in der letzten Zeile einschleichen?!
Kommentar ansehen
12.01.2006 12:03 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Starbuck69: Fischer beurteilt die Amtszeit Scharons. in der hat Arrafat ja noch gelebt.
Kommentar ansehen
13.01.2006 09:33 Uhr von kopfnusser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kawa: *********************************************************
Was will denn der Fischer noch in Deutschland?
Ich dachte der hat sich hier schon verabschiedet. Was will denn der RAF Syphatisant noch in Deutschland. Der soll ins AMI Land gehen und seine Vortäge halten. Ich denke die AMIS sind genau so glücklich darüber wie wir Deutschen mit den Windmühlen! Und Tschüßß

MFG

kawa
*********************************************************
aha, also wieder ein bildleser! das mit den USA war eine ente (naja es war ein BILD-report, also musste es 99% schwachsinn enthalten, gespart haben sie sich hier nur noch das 1% titten)

RAF sympathisant? oh komm kleiner, dir ist sicher nichtmal klar was du da schreibst! deshalb reich ich dir nen lolli und wünsch dir noch viel spass und erfolg auf deinem weiteren schulweg! hast ja offensichtlich noch ein bisschen länger bis man dich auf die welt loslassen darf!

BILDLESER, trauriger...

KN
Kommentar ansehen
13.01.2006 19:22 Uhr von spartaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fischer ist DER Außenminister: diesen Walter Steinmeier kann man in die Tonne werfen. er hat gar keien Persönlichkeit und steht für nichts, handelt wie sich die USA wünscht.Fischer hat Überzeugung .

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?