11.01.06 16:58 Uhr
 14.825
 

Bonner hielt Minderjährige als Sex-Sklavin

Ein 41 Jahre alter Mann aus Bonn hat im vergangenem Mai mit einer 15-Jährigen einen Vertrag geschlossen. Dieser sieht vor, dass der Bonner und andere Männer Sex mit dem Mädchen haben dürfen. Dabei darf das Mädchen gefesselt und gepeinigt werden.

Die 15-Jährige hat laut Vertrag das Recht zu weinen, schreien und betteln. Außerdem genießt sie kostenloses Wohnrecht beim 41-Jährigen. Mit dem Vertrag, der endet, wenn das Mädchen 30 Jahre alt wird, hat sich der Bonner nicht strafbar gemacht.

Die Polizei hatte den Vertrag gefunden, als sie wegen des Verdachts auf Computerkriminalität die Wohnung des Bonners durchsuchte. Dabei fanden die Beamte Beweise dafür, dass der Bonner die Tochter seiner Freundin missbraucht hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stellung69
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Minderjährige, Minderjährig
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Bremervörde: Gaffer zu vier Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt
Nicaragua: Dorfpfarrer verbrennt Frau, weil diese der "Teufel selbst" sei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.01.2006 16:34 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Sache wirft einige Fragen auf: Warum macht eine 15-Jährige sowas mit? Wieso kann der Mann für sowas nicht bestraft werden? Und hat das Mädchen kein eigenes Zuhause?
Kommentar ansehen
11.01.2006 17:31 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gilt in so einem Fall eigentlich auch die Tatsache, dass das Mädchen nicht voll geschäftsfähig, und der Vertag daher ungültig ist?

Zu den anderen Sachen sag ich ma vom rechtlichen Standpunkt nix, dazu kenn ich mich nich gut genug aus.

Ansonsten ists einfach nur krank....
Kommentar ansehen
11.01.2006 19:13 Uhr von cardiman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: erstens: ein Jugendlicher ist erst ab 18 Jahren voll geschäftsfähig. Davor benötigt er/sie die Unterschrift der Eltern!

zweitens: Wenn er sich mit dem Vertrag nicht strafbar gemacht hat, dann nur weil dieser nichtig ist - aus 2 Gründen: wegen o.g erstens und weil der Vertrag grob sittenwiedrig ist!

Was schlussfolgern wir aus dem zweiten Punkt: Der Vertrag ist nichtig. Wenn er soetwas mit ihr gemacht hat - dann hat er sich auch strafbar gemacht!

MfG
Kommentar ansehen
11.01.2006 19:17 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was: ist mit dem gesetz, was besagt, dass männer über 18 keinen sex haben dürfen, mit mädchen unter 16? sobald der typ das kind 1x p***, ist er fällig. Außerdem könnte man den Vertrag als siitenwidrig einstufen, und dann wäre der typ auch fällig. Und die Eltern haben wohl auch noch ein Wort mit zu reden.
Kommentar ansehen
11.01.2006 19:18 Uhr von Hainz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nich: wieso "hielt"? ich hab nirgendwo gesehen, dass es aufgehört hat! (aber ich verles mich schnell mal ;) )
Kommentar ansehen
11.01.2006 19:20 Uhr von charis_matic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mies: Drück dich mal Besser aus

So wie du das geschrieben hast
kommt das so rüber als würde der Täter frei davon kommen,

Fakt ist das er f+r den Vertrag nicht angeprangert werden kann
da er sowieso nicht gültig ist da das mädchen nicht vollgeschäfftsfähig ist,

Eine andere Sache ist das er sich an minderjähirigen vergreift
Kommentar ansehen
11.01.2006 19:58 Uhr von tei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: wenn es der 15 jährigen spaß gemacht hatt . wenn das aber jemand mit mir machen würde dann hätte der jetzt n kaputtes gesicht
Kommentar ansehen
11.01.2006 20:04 Uhr von Katsugo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist seltsam, aber legal: Ein erwachsener Mensch darf mit Minderjährigen jederzeit Sex haben. ---- Solange der oder die Minderjährige geistig gesund und damit nachweisbar einverstanden ist.
http://www.bildblog.de/...

und

http://www.bildblog.de/...

Aber dass der Vertrag rechtens ist, will mir aufgrund des Alters und der beschränkten geschäftsfähigkeit des Mädchens nicht in den Kopf.
Kommentar ansehen
11.01.2006 20:16 Uhr von Chef-Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Senf dazu: Also meiner Meinung ist der Vertrag nicht rechtens aber deswegen wird man nicht gleich eingesperrt nur weil man so einen vertrag macht der verfällt einfach und Ruhe.

Und das mit dem Vergreifen ist auch so eine Sache da man in dabei hätte erwischen müssen bzw. das Mädchen ihn anzeigen und gegen ihn aussagen.

Interessant wird es jetzt aber auch für die Eltern wegen Aufsichtspflicht etc.
Kommentar ansehen
12.01.2006 10:57 Uhr von HueyStern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übel UND strafbar: @Katsugo:
Zunächst einmal ist klarzustellen, dass Du wohl kaum Kinder gemeint haben kannst (also unter 14 Jahren, die sind auch Minderjährige), denn das ist jederzeit strafbar

Und unter 16 Jahren (deswegen der Begriff Minderjährige im Gesetz) bleibt es strafbar, wenn es gegen Entgelt geschieht. Dies ist hier durch die Gewährung von Kost und Logis der Fall.

Beides zu finden in § 176 f. und 182 StGB.

Und jetzt darf keiner kommen, der Vertrag sei ja sittenwidrig. Es gilt, was unbeschadet der rechtlichen Wirksamkeit vereinbart ist und Entgelt genommen wird (sonst würde man sich auch stets im Kreise drehen).

Und ob das Opfer hier die "Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung" hatte, bezweifle ich mit Nachdruck, auch dann bleibt es nach § 182 StGB strafbar.
Kommentar ansehen
12.01.2006 11:01 Uhr von stagger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Definitiv nicht rechtens: Beschränkt Geschäftsfähige dürfen ohne Einwilligung ihrer (aller!) Erziehungsberechtigten keine Verträge abschließen, die nicht lediglich rechtlich vorteilhaft sind. Da sie sich verpflichtet hat, selbst eine Leistung zu erbringen, und von einem Einverständnis nicht auszugehen ist, ist der Vertrag ungültig. Wie kommen die auf so blöde Ideen? Wäre strafrechtlich etwas gegen die Situation einzuwenden, hätte Privatrecht (Vertrag) sowieso nichts damit zu tun. Siehe das Beispiel des "geplant freiwilligen Kannibalismus", wie wir ihn neulich hatten.
Kommentar ansehen
12.01.2006 11:02 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im übrigen: müsste der Typ auch noch eine Anzeige wegen Förderung der Prositution bzw. Zuhälterei bekommen.
Krank, die ganze Geschichte.
Kommentar ansehen
12.01.2006 11:55 Uhr von Yessaya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte?? Das ist ja wohl das letzte.
Täglich werden in Deutschland mehrere minderhährige sexuell belästigt oder vergewaltigt und dann ist es rechtens, das eine Miderjährige in diesem falle,- einen vertrag schliessen kann der unanfechtbar ist ???
Kommentar ansehen
12.01.2006 12:19 Uhr von HueyStern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht rechtens, "nur" nicht strafbar: @Yessaya:
Rechtens ist das nicht, aber nicht alles, was rechtswidrig ist, ist zugleich auch strafbar. So liegt es hier, solange diese miese Vereinbarung nicht in die Tat umgesetzt wird.
Kommentar ansehen
12.01.2006 12:26 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katsugo: Ich würde ein Bildblog nicht gerade als verlässliche Quelle ansehen wollen. Überall wo BLÖD draufsteht, ist meinst auch BLÖD drin.
Kommentar ansehen
12.01.2006 12:47 Uhr von stella-k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Express: Also die Express ist auch nicht besser als die Bild.
Kommentar ansehen
12.01.2006 13:09 Uhr von rizzle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lebensweise ist schuld: nicht voll geschäftsfähig, aber sie ist geschäftfähig, da kein Geld im spiel ist, ist das ERLAUBT.
Ab 14 darf man nach gesetz geschlechtverkehr haben.. also das auch erlaubt...
und sie hat selber nix dagegen, also was soll man nur sagen, außer das bei dem KIND nicht alles richtig läuft im ..... Sie will es doch, sonst hätte sie es doch schon längst gemeldet
Kommentar ansehen
12.01.2006 13:17 Uhr von rizzle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber vertrag: der vertrag ist sittenwidrig wie zu anfang erwähnt,
deshalb nichtig, aber wenn die es untereinander weiter machen, kann man da nix machen...
aber trotzdem ist es unerhört
Kommentar ansehen
12.01.2006 13:40 Uhr von Ouguiya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt jemand mit sowas durch? Dem Beitrag zu entnehmen, wurde gegen den Typen nicht gerade zuviel unternommen. Ist sowas nicht einfach unfassbar? Die muss 15 Jahre für diesen perverse Untier Sex-Sklave spielen?!

Wohin geht diese Welt denn nur? :S

Meiner Meinung nach, sollten dieser Kerl, und seine Kumpels, die da mitmachen, mal schleunigst 20 Jahre Gefängnis kriegen sollen, ist ja fast unglaublich.

Dazu, ist der Vertrag nicht mal rechtsgültig, weil sie nicht 18 ist. Der Vertrag mag nicht strafbar sein, aber Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen bleibt es doch so hoffe ich mal... Vertrag hin oder her.
Kommentar ansehen
12.01.2006 14:26 Uhr von psilber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefährliches Halbwissen haben hier scheinbar viele und die, die am lautestens schreiben haben am meisten davon. Ihr habt doch alle eine anner Klatsche. Wenn ich schon meint ihr kennt Euch mit Rechtsthemen raus, dann studiert doch Jura. Heinzköppe.
Jeder RA wird über Euch echt nur lachen - ach ne - Weinen können. Auch ich interessiere mich für Jura usw. wie vermutliche viele hier, aber ihr solltet erstmal anfangen Euch zu informieren bevor ihr hier zeug als "gegeben" hinstellt was garnicht stimmt.

Und solange Ihr Euch nicht zu 101% sicher seid - liegt Ihr wohl definitiv falsch. Männer über 18 dürfen keinen Sex mit ´ner 16-jährigen haben. Ahja, ahja... interessant. Sittenwidrig... Hm, vielleicht, warum?

Lernt zu diskutieren und zu argumentieren und Euer vermeintliches Fachwissen durch Argumentation, Beweise und Belege zu untermauern. Aber dann habt ihr immernoch lange nicht recht mit Eurer Aussage.

Einfach ma vorher es Hirn einschalten...
Kommentar ansehen
12.01.2006 16:32 Uhr von Katsugo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Fehler Na-Türlich! meinte ich Minderjährige ab 14 Jahren.
Habs vergessen dabei zu schreiben.
Kommentar ansehen
12.01.2006 17:30 Uhr von muert-azul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lesen und verstehen: Kann es sein, dass in Deutschland sehr viele Menschen Probleme mit ´lesen und verstehen´ haben?

Also wenn ich die Posts hier lese könnte man meinen 90% haben solche Probleme. Der absolute Hammer ist aber der Post von ´Ouguiya´.
Kommentar ansehen
12.01.2006 17:38 Uhr von HueyStern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@diverse: @Katsugo:
Hab´ ich mir auch so gedacht :-)

@rizzle:
Da täuschst Du Dich. Für derartige Verträge braucht es jedenfalls die "Ermächtigung" des gesetzlichen Vertreters, wg. der Dauer des Vertrages bis zum 30. Lj. sogar die Genehmigung des Vormundschaftgerichts (§§ 1643 i.V.m § 1822 Ziff. 5+7 BGB).

@psilber:
Das stimmt bei vielen Themen, die in SSN behandelt werden. Den Beitrag könntest Du fast in allen Threads schreiben. Hast Du den als Textbaustein? ;-)
Im übrigen: Wo ist Dein substantieller Beitrag?
Kommentar ansehen
12.01.2006 18:44 Uhr von freaky_wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds heftig, und frag mich, wie der kerl damit durch gekommen ist. und ich glaub kaum, dass das mädels das wirklich wollte, ich zumindest, und die meisten meiner freundinnen würden so einen sch*** nicht mitmachen!!
Kommentar ansehen
12.01.2006 18:55 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur wei deine freundinnen: da nicht mitmachen heißt das noch lange nicht, dass es keine frauen gibt die sowas brauchen.

ich weiß nur nicht wie das rechtlich aussieht. bin kein jurist.

aber wenn beide das wollen?

außerdem glaube ich express genauso wenig wie blöd

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schützenverein und "bewaffneter Arm" von Pegida soll verboten werden
Fußball: FC Bayern schließt mit Leihspieler Kingsley Coman Vertrag bis 2020
Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?